Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Umsatzrückgang: Streaming und…

Petroleum Tankstellen beklagen Umsatzrückgang

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Petroleum Tankstellen beklagen Umsatzrückgang

    Autor: Anonymer Nutzer 07.01.16 - 15:50

    C-Netz Handies haben auch ausgedient und VHS Kassetten sind erledigt.

    Das ist halt eine Entwicklung, die absehbar war. Hier haben halt die Videotheken nicht reagiert bzw. haben sich selbst überlebt.

    Was soll denn da jetzt das Gejammer? Wollen wir jetzt noch Staatshilfe für Hersteller von Standalone-MP3-Playern und Verlage von gedruckten Straßenkarten?

    In jedem Bereich wird ein Produkt irgendwann ersetzt. Bei den Navigationsgeräten sehe ich die nächste Branche, die fällig ist. Anstatt die eigene Software in Form von Premium Bezahldiensten auf Smartphones zu portieren oder mit wirklich reichen Daten auf B2B Ebene große Lösungen für Logistikunternehmen etc. bereit zu stellen, klammert man sich immer noch an Navis, die man an die Windschutzscheibe klebt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.16 15:50 durch ronlol.

  2. Re: Petroleum Tankstellen beklagen Umsatzrückgang

    Autor: Dragon Of Blood 07.01.16 - 15:54

    Vinyl ist im Kommen...... KAPOW!

  3. Re: Petroleum Tankstellen beklagen Umsatzrückgang

    Autor: donadi 07.01.16 - 16:01

    Ja, als Fußbodenbelag.

  4. glaube ich nicht

    Autor: ubuntu_user 07.01.16 - 16:04

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll denn da jetzt das Gejammer? Wollen wir jetzt noch Staatshilfe für
    > Hersteller von Standalone-MP3-Playern und Verlage von gedruckten
    > Straßenkarten?
    >
    > In jedem Bereich wird ein Produkt irgendwann ersetzt. Bei den
    > Navigationsgeräten sehe ich die nächste Branche, die fällig ist. Anstatt
    > die eigene Software in Form von Premium Bezahldiensten auf Smartphones zu
    > portieren oder mit wirklich reichen Daten auf B2B Ebene große Lösungen für
    > Logistikunternehmen etc. bereit zu stellen, klammert man sich immer noch an
    > Navis, die man an die Windschutzscheibe klebt.

    - navi: gibt es immernoch ohne onlinezwang, also etwas was die meisten handys nicht bieten. dazu lange ausdauer und billig
    - karten: braucht man auch immer noch
    - nur mp3 player sind zum joggen gut

  5. Re: Petroleum Tankstellen beklagen Umsatzrückgang

    Autor: LH 07.01.16 - 16:06

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In jedem Bereich wird ein Produkt irgendwann ersetzt. Bei den
    > Navigationsgeräten sehe ich die nächste Branche, die fällig ist. Anstatt
    > die eigene Software in Form von Premium Bezahldiensten auf Smartphones zu
    > portieren oder mit wirklich reichen Daten auf B2B Ebene große Lösungen für
    > Logistikunternehmen etc. bereit zu stellen, klammert man sich immer noch an
    > Navis, die man an die Windschutzscheibe klebt.

    Genau die von dir genannten Punkte sind heute schon Realität. Du findest auf Basis der Nav-Karten heute schon dutzende Navi-Lösungen in den App-Stores von den Kartenproduzenten/Herstellern und deren Lizenznehmern. Zudem ist B2B bereits seit langem deren primäre Einnahmequelle, daran ist nichts neu.

    Wer wirklich NUR die Hardware produziert, aber keine eigenen Karten hat, der ist meistens natürlich dann in dieser Branche am Ende. Aber das ist klar, was sollen diese Firmen auch tun?

    Insofern verstehe ich deine Kritik nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.16 16:07 durch LH.

  6. Re: Petroleum Tankstellen beklagen Umsatzrückgang

    Autor: DooMRunneR 07.01.16 - 16:08

    Vinyl war bei Sammlern und Musik-Begeisterten nie weg, jetzt ist es halt noch so ein Hipster-Ding....

  7. Re: Petroleum Tankstellen beklagen Umsatzrückgang

    Autor: chewbacca0815 07.01.16 - 16:15

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Anstatt die eigene Software in Form von Premium Bezahldiensten auf Smartphones
    > zu portieren oder mit wirklich reichen Daten auf B2B Ebene große Lösungen für
    > Logistikunternehmen etc. bereit zu stellen, klammert man sich immer noch an
    > Navis, die man an die Windschutzscheibe klebt.

    Blödsinn, im professionellen Flottenmanagement ist das schon seit langer Zeit alles vorhanden, deshalb gibt es ja auch spezielle LKW-Navigation mit firmeninternen Anbindungen in die eigenen Logistiksysteme. Die Scheiben-Klebe-Navis sind Endkundenprodukte, die nicht ansatzweise das können, was LKW-Navis bieten. Funktionen wie aktives GPS, Routentracking, Routenerstellung nach Beladezustand und Fahrzeugabmessungen, Mautdaterfassung, Lenkzeitenkontrolle oder Online-Disposition braucht im Privatbereich ja auch niemand.

  8. Re: Petroleum Tankstellen beklagen Umsatzrückgang

    Autor: Anonymer Nutzer 07.01.16 - 16:20

    chewbacca0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ronlol schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Anstatt die eigene Software in Form von Premium Bezahldiensten auf
    > Smartphones
    > > zu portieren oder mit wirklich reichen Daten auf B2B Ebene große Lösungen
    > für
    > > Logistikunternehmen etc. bereit zu stellen, klammert man sich immer noch
    > an
    > > Navis, die man an die Windschutzscheibe klebt.
    >
    > Blödsinn, im professionellen Flottenmanagement ist das schon seit langer
    > Zeit alles vorhanden, deshalb gibt es ja auch spezielle LKW-Navigation mit
    > firmeninternen Anbindungen in die eigenen Logistiksysteme. Die
    > Scheiben-Klebe-Navis sind Endkundenprodukte, die nicht ansatzweise das
    > können, was LKW-Navis bieten. Funktionen wie aktives GPS, Routentracking,
    > Routenerstellung nach Beladezustand und Fahrzeugabmessungen,
    > Mautdaterfassung, Lenkzeitenkontrolle oder Online-Disposition braucht im
    > Privatbereich ja auch niemand.

    Gut. Da bin ich als Nicht-LKW-Lenker auch nicht so vom Fach. Mich wundern halt immer noch die Endkunden Geräte, die nicht viel mehr können als die Handy Navigation. Vor allem gibt es für Smartphones genauso die Offline Varianten, die ohne jegliche Kommunikation navigieren können.

    Worum es mir geht, ist jedoch die Tatsache, dass die Unternehmen halt sterben, die sich nicht frühzeitig ein anderes Standbein schaffen. Das ist bei den Videotheken nunmal der Fall. Hier hätten sich die großen Verleihketten schon frühzeitig zusammentun und eine neues Unternehmen mit moderner Ausrichtung und Geschäftsidee gründen können. Wurde aber mal wieder verpennt und jetzt fahren alle gleichtzeitig gegen die Wand.

  9. Re: glaube ich nicht

    Autor: cyborg 07.01.16 - 16:51

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - navi: gibt es immernoch ohne onlinezwang, also etwas was die meisten
    > handys nicht bieten. dazu lange ausdauer und billig

    Also offline Navigation ist bei Handys nicht wirklich selten. Allerdings gebe ich dir in den anderen Punkten dazu recht. Standalone Navis sind immer noch besser als alles was Handys zu bieten haben.

    > - karten: braucht man auch immer noch

    Jein... Ich denke, dass Otto Normalverbraucher nicht mehr wirklich Karten braucht. Über verschiedene Karten-Dienste kann man sich vieles auch online ansehen ohne eine Papierkarte dafür zu brauchen.

    > - nur mp3 player sind zum joggen gut

    Hm, da hat doch eh fast jeder sein Handy dabei. Also wieso zum Handy noch nen MP3 Player mitnehmen?

  10. Re: Petroleum Tankstellen beklagen Umsatzrückgang

    Autor: chewbacca0815 07.01.16 - 16:54

    Das ist eben der Gang der Zeit, dummer Spruch aber immer noch gültig: wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.

    Videokassettenrekorder sind verschwunden, Photoapparate haben mittlerweile Telefonfunktionen, Jugendliche sitzen nebeneinander auf dem Sofa und chatten sich über FB Texte zu anstatt analog miteinander zu reden usw.

    Das Einzige, was mich momentan freut, ist die Rückkehr der Plattenspieler. Deren Frequenzgang ist eben allen Arten digital komprimiter Musik deutlich überlegen.

    Videotheken könnten ein neues Standbein eröffnen, wenn sie quasi als Betankungsstellen für ordentliches 4K Material fungieren, wenn es denn mal verfügbar sein wird. Gute 4K Filme kommen mit Dateigrößen jenseits 300 GB pro Film. Die passen wenn dann auf externe Festplatten, aber niemals auf irgendeine Bluray-Scheibe. Mal sehen, was dieses Jahr kommen wird in dieser Richtung.

  11. Re: Petroleum Tankstellen beklagen Umsatzrückgang

    Autor: most 07.01.16 - 17:25

    Videotheken waren vermutlich nie die ganz großen Gewinnbringer, zumindest in den letzen Jahrzehnten. Dafür war die Konkurrenz vermutlich zu hoch aufgrund der niedrigen Eintrittshürde. So richtig Spielraum haben die nie gehabt um auf VOD zu reagieren.
    Dort sind Netflix und Amazon die Konkurenz und daran hat Apple oder MS zu knabbern, wie sollen da kleine Videoläden mithalten können?

  12. Re: Petroleum Tankstellen beklagen Umsatzrückgang

    Autor: Dino13 07.01.16 - 18:36

    Bis zum nächsten Ding. Und das wartet bekanntlich schon hinter der nächsten Ecke.

  13. Re: Petroleum Tankstellen beklagen Umsatzrückgang

    Autor: Anonymer Nutzer 07.01.16 - 19:00

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > C-Netz Handies haben auch ausgedient und VHS Kassetten sind erledigt.
    >
    > Das ist halt eine Entwicklung, die absehbar war. Hier haben halt die
    > Videotheken nicht reagiert bzw. haben sich selbst überlebt.
    >
    > Was soll denn da jetzt das Gejammer? Wollen wir jetzt noch Staatshilfe für
    > Hersteller von Standalone-MP3-Playern und Verlage von gedruckten
    > Straßenkarten?
    >
    > In jedem Bereich wird ein Produkt irgendwann ersetzt. Bei den
    > Navigationsgeräten sehe ich die nächste Branche, die fällig ist. Anstatt
    > die eigene Software in Form von Premium Bezahldiensten auf Smartphones zu
    > portieren oder mit wirklich reichen Daten auf B2B Ebene große Lösungen für
    > Logistikunternehmen etc. bereit zu stellen, klammert man sich immer noch an
    > Navis, die man an die Windschutzscheibe klebt.

    Ein dedizierter MP3 Player hält länger durch als ein Mobiltelefon - und je nach Modell ist dieser mit Tasten auch besser bedienbar.
    (Bei meinem Sony waren es neu gut 32 Stunden Abspielzeit.)

    Ich nutze den übrigens immer noch - Akku hält bisher auch noch super. (Seit Frühling 2009)

    Und Navigationsgeräte haben auch noch Ihre Daseinsberechtigung - nämlich für all die Leute die:
    1) Kein Smartphone haben
    2) Kein großes Datenvolumen haben ODER in Gegengen unterwegs sind wo der Mobilempfang schlecht ist.

    Ja, ich kriege mit Osmand und OpenStreetmap bessere Karten, aber die Navigation ist nicht so toll...
    BlackBerry maps navigiert besser (Tonqualität VIEL besser) setzt aber eine Datenverbindung voraus was zum Beispiel in den Pennines (Yorkshire) schwierig wird...
    Allerdings stimmt es dass der Kundenbreis doch etwas begrenzter geworden ist.

    Ah ja, noch was: Navigieren im Handy = warmes Handy = nicht gut für den Akku.

  14. Re: Petroleum Tankstellen beklagen Umsatzrückgang

    Autor: photoliner 08.01.16 - 08:52

    Nummer eins lasse ich ja noch gelten, aber bei Nummer zwei gibt es Abhilfe: Offline-Navis wie sie Navigon oder TomTom bereitstellen. Die sind, sofern ein potenteres Handy bereits verfügbar, sogar noch günstiger, als eine Standalone-Lösung. Bin damit nicht nur in Deutschland, sondern auch in DK und UK sehr gut gefahren. Roaming abgeschaltet und damit keine Datenverbindung gehabt, navigieren ging trotzdem.

    Und wenn wir ehrlich sind: OpenStreetMaps ist in einigen Fällen einfach nur Crap, weil noch lange nicht alles eingetragen ist. Da vertraue ich eher den professionellen Kartenherstellern.

  15. Re: Petroleum Tankstellen beklagen Umsatzrückgang

    Autor: King Lui* 08.01.16 - 09:44

    google maps kann inzwischen auch schon karten runterladen und zeigt nebenbei auch noch gratis aktuelle verkehrsinformationen an.

  16. Re: Petroleum Tankstellen beklagen Umsatzrückgang

    Autor: Anonymer Nutzer 08.01.16 - 09:52

    photoliner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nummer eins lasse ich ja noch gelten, aber bei Nummer zwei gibt es Abhilfe:
    > Offline-Navis wie sie Navigon oder TomTom bereitstellen. Die sind, sofern
    > ein potenteres Handy bereits verfügbar, sogar noch günstiger, als eine
    > Standalone-Lösung. Bin damit nicht nur in Deutschland, sondern auch in DK
    > und UK sehr gut gefahren. Roaming abgeschaltet und damit keine
    > Datenverbindung gehabt, navigieren ging trotzdem.
    >
    > Und wenn wir ehrlich sind: OpenStreetMaps ist in einigen Fällen einfach nur
    > Crap, weil noch lange nicht alles eingetragen ist. Da vertraue ich eher den
    > professionellen Kartenherstellern.

    Hmm, da wo ich OpenStreetMap benutze ist die Kartenqualität besser als jede kommerzielle Karte.
    (in Bezug auf Straßen - keine Ahnung wie das bei den Topographiekarten aussieht)
    Nur ist die Navigation der App für OpenStreetMap in Sachen Ton schlecht....

  17. Re: Petroleum Tankstellen beklagen Umsatzrückgang

    Autor: Anonymer Nutzer 08.01.16 - 09:56

    King Lui* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > google maps kann inzwischen auch schon karten runterladen und zeigt
    > nebenbei auch noch gratis aktuelle verkehrsinformationen an.

    Stellt sich nur die Frage wie man das nutzen will..
    Wohl kaum in einem mobilen Browser.
    Dann ist da noch das Problem Google... - das nutzen "wir" (die meisten von uns) ja sowieso schon zu viel, so dass uns Google viel zu gut kennt...

    Ah, interessant sind Karten vor allem auch wenn man diese spontan nutzen kann und nicht voraussagen muss.
    Ich weiß also zum Beispiel das ich in Stadt A/Region B bin, aber ich weiß im voraus nicht genau wo - dann ist eine Karte nützlich.
    (Wobei ich die aus Papier auch sehr mag - da muss ich mit keine sorgen um die Akkukebensdauer machen)

  18. Re: Petroleum Tankstellen beklagen Umsatzrückgang

    Autor: Anonymer Nutzer 08.01.16 - 10:05

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur ist die Navigation der App für OpenStreetMap in Sachen Ton schlecht....

    Nicht nur in Sachen Ton. OSMand hat mich mehrfach von der Autobahn herunter- und auf dem selben Zubringerstreifen wieder auf die selbe Autobahn raufgeleitet. Es war halt der Meinung, das wäre kürzer.

    Aber für ein Mal im Jahr in de Urlaub gurken muss ich mir kein Navi kaufen, erst recht keines der mittelalterlichen 2000-Euro-Teile von den Pkw-Herstellern.

  19. Re: glaube ich nicht

    Autor: Anonymer Nutzer 08.01.16 - 10:10

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - navi: gibt es immernoch ohne onlinezwang, also etwas was die meisten
    > handys nicht bieten. dazu lange ausdauer und billig

    Unsinn, auf jedem "smarten" Handy kann man Here, OSM oder eine andere Offline-Navi laden, ich nutze die Onlinefunktion auch nur für Zusatzdaten, z.B. Verkehrsinfo.

    Universalhhalterung fürs Telefon und USB-Adapter für den Zigarettenanzünder und schon habe ich ein Navi und alles andere aus dem Smartphone sogar im recht alten Auto verfügbar inkl. Ladefunktion. Das kann kein Navigerät besser.

    > - karten: braucht man auch immer noch

    Äh, wofür? Außer Puristen?

    > - nur mp3 player sind zum joggen gut

    Schuhe sind auch gut zum Joggen. ;-)

  20. Re: Petroleum Tankstellen beklagen Umsatzrückgang

    Autor: Anonymer Nutzer 08.01.16 - 10:32

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur ist die Navigation der App für OpenStreetMap in Sachen Ton
    > schlecht....
    >
    > Nicht nur in Sachen Ton. OSMand hat mich mehrfach von der Autobahn
    > herunter- und auf dem selben Zubringerstreifen wieder auf die selbe
    > Autobahn raufgeleitet. Es war halt der Meinung, das wäre kürzer.
    >
    > Aber für ein Mal im Jahr in de Urlaub gurken muss ich mir kein Navi kaufen,
    > erst recht keines der mittelalterlichen 2000-Euro-Teile von den
    > Pkw-Herstellern.

    Vielleicht hatte ich das auch mal vor 2 Jahren... (A1 (M) in England) na ja, ich nutze es nicht so oft als Navi (und eigentlich lieber BlackBerry Maps da dort die Tonnavigation besser ist).

    Hier dürfte das Problem aber weniger bei OpenStreetmap liegen als beim Routingalgorithmus - denn, dieser erkennt eindeutig dass Sie abfahren und dann wieder auf die Autobahn/Schnellstraße fahren.
    Es gibt oder gab ja auch schon genug Geschichten von PKWs die auf Feldwegen steckenblieben oder LKWs die durch kleine Straßen fuhren weil sie blind dem Navi gefolgt sind - andere Systeme sind da auch nicht perfekt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. ViGEM GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. 199,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45