Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Umsatzrückgang: Streaming und…
  6. T…

Petroleum Tankstellen beklagen Umsatzrückgang

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: glaube ich nicht

    Autor: Anonymer Nutzer 08.01.16 - 10:37

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ubuntu_user schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > - navi: gibt es immernoch ohne onlinezwang, also etwas was die meisten
    > > handys nicht bieten. dazu lange ausdauer und billig
    >
    > Unsinn, auf jedem "smarten" Handy kann man Here, OSM oder eine andere
    > Offline-Navi laden, ich nutze die Onlinefunktion auch nur für Zusatzdaten,
    > z.B. Verkehrsinfo.
    >
    > Universalhhalterung fürs Telefon und USB-Adapter für den Zigarettenanzünder
    > und schon habe ich ein Navi und alles andere aus dem Smartphone sogar im
    > recht alten Auto verfügbar inkl. Ladefunktion. Das kann kein Navigerät
    > besser.
    >

    Nicht jeder fährt mit einem PKW - man kann ein Navi auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad nutzen. Die erzeugte Wärme der Dauernutzung als Navi dürfte schlecht für den Akku sein (vor allem bei fest eingebauten Akkus, bei wechselbaren ist das kein Problem).
    Und zu guter Letzt dürfte der Lautsprecher in einem Navi doch wesentlich lauter sein als der Lautsprecher eines Mobiltelefon.

    > > - karten: braucht man auch immer noch
    >
    > Äh, wofür? Außer Puristen?
    >

    Nö, man muss sich nur keine Sorgen um die Akkulebensdauer machen.
    Lustig finde ich vor allem wie hier in England der Akku meines Handy relativ kurz hält (ebenso in Polen) aber in Deutschland oder Moskau plötzlich gern doppelt bis dreimal so lange hält...
    Dazu dann GPS is praktisch Gift für die Akkulebensdauer. Wenn ich in etwa weiß wo ich bin, ist eine Karte wesentlich besser und teilweise auch bequemer. (Man sieht sofort wie weit man geht, kann größere Teile des Gebiets auf einmal betrachten schlicht und einfach weil eine Karte mehr Fläche füllt.)

    > > - nur mp3 player sind zum joggen gut
    >
    > Schuhe sind auch gut zum Joggen. ;-)

  2. Re: glaube ich nicht

    Autor: Labbm 08.01.16 - 14:35

    cyborg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Standalone Navis sind immer
    > noch besser als alles was Handys zu bieten haben.
    >

    Veto.

    Ich würde den Spieß eher umdrehen und behaupten dass das was ein Smartphone bietet kaum ein navi kann, oder nur ein sehr teures. Google schläft nicht und baut maps sehr gut weiter aus.

    Man kann spontan oben in die suchleiste eingeben oder sprechen was man sucht (wie ein Parkhaus) und direkt geht es fast selbständig mit der Navigation los.

    In vielen Dingen ist mein Nexus 5 als navi da einfach unschlagbar finde ich. Ich steig ins Auto, lasse es in seine Halterung rutschen und schon wird es Kabellos geladen und ist per Bluetooth mit dem autoradio verbunden. Im Hintergrund läuft aktiv die blitzer App mit aktuellen Infos, spotify macht Musik (immer alles an Musik gleich an board) und dreht die bei einer ansage etwas leiser um sie besser verstehen zu können. Dazu noch live anzeigen von Verkehrsschwerpunkten und Baustellen. Aus dem Auto raus nimmt man das smartphone einfach in die Hand und kann bei Bedarf zu Fuß weiter navigieren (in der Innenstadt um etwas zu finden) und Musik hören, weiter Kabellos mit Bluetooth Kopfhörern. Jeden Morgen vor der Arbeit bekomme ich angezeigt wie lange ich wohl zur Arbeit brauche und/oder ob der Verkehr heute dicht ist. Abends das gleiche.

    Spontan wüsste ich kein navi außer das smartphone was einem sowas bietet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.16 14:36 durch Labbm.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  3. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Augsburg, München, Schwabmünchen
  4. ec4u expert consulting ag, Böblingen bei Stuttgart, Düsseldorf, Karlsruhe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Samsung-TVs der RU8009-Reihe und Gaming-Stühle)
  2. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  3. 79€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

  1. App-Store-Regeln: Apple schwächt Werbe- und Tracking-Verbot für Kinder-Apps ab
    App-Store-Regeln
    Apple schwächt Werbe- und Tracking-Verbot für Kinder-Apps ab

    Apple beugt sich dem Druck von App-Entwicklern. Ein eigentlich geplantes Werbe- und Tracking-Verbot innerhalb von Kinder-Apps wird es im App Store nicht geben - die Vorgaben für iOS-Apps wurden gelockert.

  2. Autos: Mercedes will alle Plattformen elektrisieren
    Autos
    Mercedes will alle Plattformen elektrisieren

    Die künftigen Mercedes-Fahrzeuge von Daimler sollen alle elektrisch fahren können - sei es als Plugin-Hybrid oder als reines Elektroauto. Die neue Plattformstrategie soll Entwicklungskooperationen mit anderen Herstellern überflüssig machen.

  3. IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
    IAA 2019
    PS-Wahn statt Visionen

    IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?


  1. 08:44

  2. 08:38

  3. 07:02

  4. 14:21

  5. 12:41

  6. 11:39

  7. 15:47

  8. 15:11