Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Umsatzrückgang: Streaming und…

Schade

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade

    Autor: Peh 07.01.16 - 16:07

    Ich bin wohl noch einer der wenigen, die sich gerne Filme auf Bluray sowie auch 3D Bluray ausleihen, da es mir doch sehr auf die visuelle Qualität ankommt. Natürlich birgt es den Nachteil, dass der gewünschte Film nicht immer vorrätig ist.

    Ich habe es mit Maxdome probiert und war doch sehr abgeschreckt. 720p Auflösung, veraltete Filme im Abo und fehlende 3D feature.
    Ausser Crunchyroll nutze ich kein weiteres Bezahlabo.

  2. Re: Schade

    Autor: devman 07.01.16 - 16:12

    Peh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin wohl noch einer der wenigen, die sich gerne Filme auf Bluray sowie
    > auch 3D Bluray ausleihen, da es mir doch sehr auf die visuelle Qualität
    > ankommt. Natürlich birgt es den Nachteil, dass der gewünschte Film nicht
    > immer vorrätig ist.
    >
    > Ich habe es mit Maxdome probiert und war doch sehr abgeschreckt. 720p
    > Auflösung, veraltete Filme im Abo und fehlende 3D feature.
    > Ausser Crunchyroll nutze ich kein weiteres Bezahlabo.

    Ich finde es auch Schade, ich komme an diese Abo-Stream-Verträge nicht ran. Leider gibt es bei mir keine Videothek mehr in der Nähe.

  3. Re: Schade

    Autor: Atrocity 07.01.16 - 16:13

    Kostenpflichtiges leihen von Blu-Ray lohnt auch nicht wirklich.
    Lieber etwas warten und im Angebot direkt kaufen. Einzelne Disks gibt es ab 5¤, bei ganzen Boxen gehts noch deutlich günstiger.
    Vorteil ist dann: man kann es immer wieder sehen. Und an Freunde kostenlos weiter verleihen. Das sorgt dafür das man auch öfters mal nen netten Film ausgeliehen bekommt. Ganz kostenlos.

  4. Re: Schade

    Autor: NERO 07.01.16 - 16:27

    Peh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 720p Auflösung, veraltete Filme...

    Imho besteht hier noch genau die Chance von Blue-Ray und DVD Verkauf. Rambo oder irgendwelche alten 80er Jahre Schinken, die man doch mal gerne sieht, gibt es kaum in Abos. Der Online-Verleih ist ein Witz - für 3-4 Euro Rambo I oder irgendein geilen Chuck Norris Film ausleihen??! Da kann ich den wirklich kaufen. Habe bisher kein Angebot gesehen, was solche "Klassiker" zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis bietet.

    »The sky above the port was the color of television, tuned to a dead channel.«

  5. Re: Schade

    Autor: TheUnichi 07.01.16 - 17:02

    NERO schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 720p Auflösung, veraltete Filme...
    >
    > Imho besteht hier noch genau die Chance von Blue-Ray und DVD Verkauf. Rambo
    > oder irgendwelche alten 80er Jahre Schinken, die man doch mal gerne sieht,
    > gibt es kaum in Abos. Der Online-Verleih ist ein Witz - für 3-4 Euro Rambo
    > I oder irgendein geilen Chuck Norris Film ausleihen??! Da kann ich den
    > wirklich kaufen. Habe bisher kein Angebot gesehen, was solche "Klassiker"
    > zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis bietet.

    Was denn für eine Chance? Nur weil die VoD-Anbieter es noch nicht im Angebot haben?

    Ist doch nur eine Frage der Zeit.

  6. Re: Schade

    Autor: TheUnichi 07.01.16 - 17:04

    Peh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin wohl noch einer der wenigen, die sich gerne Filme auf Bluray sowie
    > auch 3D Bluray ausleihen, da es mir doch sehr auf die visuelle Qualität
    > ankommt. Natürlich birgt es den Nachteil, dass der gewünschte Film nicht
    > immer vorrätig ist.
    >
    > Ich habe es mit Maxdome probiert und war doch sehr abgeschreckt. 720p
    > Auflösung, veraltete Filme im Abo und fehlende 3D feature.
    > Ausser Crunchyroll nutze ich kein weiteres Bezahlabo.

    Währenddessen schaut der Rest der Welt Netflix in 4k.
    Mit der entsprechenden Anbindung nimmt sich das gegenüber Bluray so ziemlich gar nichts.

    Maxdome ist ein ProSiebenSat.1-Produkt, was erwartest du da?

  7. Re: Schade

    Autor: Peh 07.01.16 - 17:17

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich bin wohl noch einer der wenigen, die sich gerne Filme auf Bluray
    > sowie
    > > auch 3D Bluray ausleihen, da es mir doch sehr auf die visuelle Qualität
    > > ankommt. Natürlich birgt es den Nachteil, dass der gewünschte Film nicht
    > > immer vorrätig ist.
    > >
    > > Ich habe es mit Maxdome probiert und war doch sehr abgeschreckt. 720p
    > > Auflösung, veraltete Filme im Abo und fehlende 3D feature.
    > > Ausser Crunchyroll nutze ich kein weiteres Bezahlabo.
    >
    > Währenddessen schaut der Rest der Welt Netflix in 4k.
    > Mit der entsprechenden Anbindung nimmt sich das gegenüber Bluray so
    > ziemlich gar nichts.
    >
    > Maxdome ist ein ProSiebenSat.1-Produkt, was erwartest du da?

    Auch wenn es eine rhetorische Frage ist, ich habe wenigstens 1080p erwartet. Habe das nur Aufgrund des Testabos genommen und weil es auf meinem smart TV vorinstalliert war.

    Dank dieser Erfahrung ist Maxdome für immer bei mir durchgefallen.

  8. Re: Schade

    Autor: most 07.01.16 - 17:21

    Für mich lohnt sich das schon. Meine Videothek liegt um die Ecke und verlangt 1¤ pro Tag. Ich bringe die (wenigen) Filme dann abends noch schnell vorbei und dann bleibt es bei 1¤.
    Freunde nutzen alle VOD, da kauft keiner mehr Scheiben, die man sich leihen könnte.
    Lust mir dieses Plastikzeug in die Wohnung zu stellen habe ich auch keine.

  9. Re: Schade

    Autor: jjo 07.01.16 - 17:25

    TheUnichi schrieb:
    > Währenddessen schaut der Rest der Welt Netflix in 4k.


    Ja, lauter Netflix Exklusiv Kram.
    Das sonstige Angebot ist so lala, weshalb man viele Filme doch aus anderen Quellen beziehen muss.

  10. Re: Schade

    Autor: Yash 07.01.16 - 17:36

    Ich finde das nicht wirklich schade, denn ich hatte in meiner Region keine einzige gute Videothek. Das Angebot zu beschränkt, die Beratung schlecht (kannten nur die Blockbuster) und die Preise einfach zu hoch. Freunde aus anderen Städten haben dafür immer erzählt, wie sie mit ihrem Filmverleiher des Vertrauens stundenlang über Filme reden konnten. Genau das ist dann wirklich schade. Aber nicht um die Massenanbieter...

  11. Re: Schade

    Autor: robinx999 07.01.16 - 17:52

    > Was denn für eine Chance? Nur weil die VoD-Anbieter es noch nicht im
    > Angebot haben?
    >
    > Ist doch nur eine Frage der Zeit.

    Ist die Spannende Frage ich meine die Stellen sich ja jetzt schon Teilweise an, wenn man mal den Einzelverleih nutzen will
    https://play.google.com/store/movies/details/Jurassic_World?id=nGLOe0DCPFA

    Audiosprache
    Deutsch (Stereo, 5.1 Surround)

    https://store.maxdome.de/jurassic-world-12263413.html
    Sprachen: Deutsch

    Wo zur Hölle ist der O-Ton?

  12. Re: Schade

    Autor: serra.avatar 07.01.16 - 18:18

    also ich wollte darauf auch nicht verzichten und meine Videotheke ging mit der Zeit 15¤ Monatsabo ... immer ein Film ausleihbar (Wobei Staffeln nur als 1er zählen) da um die Ecke also 1er pro Tag möglich ... macht ca. 30 Filme pro Monat in astreiner BluRay Qualität und kein Cripplestreaming und Blockbuster aktuell ... das kann mir derzeit noch kein legales Streaming bieten!

    Über Kundenmangel beschwert sich der Besitzer nicht ;p man muss halt nur ein attraktives Angebot schnüren.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.16 18:20 durch serra.avatar.

  13. Re: Schade

    Autor: tibrob 07.01.16 - 19:03

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also ich wollte darauf auch nicht verzichten und meine Videotheke ging mit
    > der Zeit 15¤ Monatsabo ...

    Die Frage ist, wie lange das Angebot existiert. 15 ¤ ist m.E. schon an der Schmerzgrenze.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  14. Re: Schade

    Autor: Crazy_Fish 07.01.16 - 22:48

    "Lizenzhölle", warum auch immer das so ist (Mehrkosten?) aber O-Ton ist manchmal nicht einheitlich überall dabei. Den O-Ton zu deinem ausgesuchten Film kann man z.B. bei Amazon abrufen oder via iTunes (wo es gefühlt >90% der Inhalte immer mit O-Ton gibt.

    Untertitel scheinen ja auch so ein Lizenzproblem zu sein...

  15. Re: Schade

    Autor: Hotohori 07.01.16 - 23:04

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > serra.avatar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > also ich wollte darauf auch nicht verzichten und meine Videotheke ging
    > mit
    > > der Zeit 15¤ Monatsabo ...
    >
    > Die Frage ist, wie lange das Angebot existiert. 15 ¤ ist m.E. schon an der
    > Schmerzgrenze.

    Dafür das man BD Qualität hat in Bild und Ton und vor allem MIT Forced Subtitle (wie nennt man die eigentlich im deutschen? Die Untertitel wenn eine Fremdsprache im Film gesprochen wird?).

    Ich hab letztes wieder bei Amazon Prime einen Film geguckt. Ein Bruchteil des Films hab ich nicht verstanden, dank Fremdsprache und fehlender Untertitel dazu, so etwas ist extremst nervig und versaut einem den Film.

    Mal davon abgesehen das der scheiß Stream immer mal wieder HD abschaltet und ich dann nur noch SD Pixelmatsch (Film kann man das nicht mehr nennen) für etliche Sekunden zu sehen kriege bis er endlich wieder auf HD schaltet... PS3, PC mit und ohne Flash Player... ganz egal, immer wieder passiert das und wenn man so im Internet sucht bin da bei weitem nicht der Einzige. Ab und zu läuft ein Film aber auch mal ohne Probleme, ist also ein sehr zufälliges Problem.

    Wäre ja schlimm, wenn der Cache einfach groß genug wäre um solche kurzen Bandbreiten Einbrüche anständig abfangen zu können...

    Da gefiel mir Maxdome besser, man konnte bei vielen Film diese runterlanden und später von Platte angucken ohne Streaming Probleme oder man hat einfach den Film kurz gestartet und ihn 15 Minuten buffern lassen, dann war oft schon der halbe Film im Cache, war prima für mein DSL6000 damals.

    Und nun hat man schon 50Mbit und dann so ein Mist... Aber da Amazon Prime mit 50 Euro im Jahr günstig ist und es ja noch andere Dinge bietet (die auch alle mehr schlecht als recht funktionieren)... hm, warum hat gleich Amazon so einen guten Ruf? ;) Achja, wegen 30 Tage problemlosen zurück geben, das kappt super, wenn ich das denn je benutzen würde.... selten Probleme mit Produkten.

  16. Re: Schade

    Autor: most 08.01.16 - 09:20

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und nun hat man schon 50Mbit und dann so ein Mist... Aber da Amazon Prime
    > mit 50 Euro im Jahr günstig ist und es ja noch andere Dinge bietet (die
    > auch alle mehr schlecht als recht funktionieren)... hm, warum hat gleich
    > Amazon so einen guten Ruf? ;) Achja, wegen 30 Tage problemlosen zurück
    > geben, das kappt super, wenn ich das denn je benutzen würde.... selten
    > Probleme mit Produkten.

    Bei mir läuft amazon ruckelfrei mit 50 Mbit auf einem DVD Player. Kann mich nicht beschweren. Es gab aber in der Tat am Anfang immer mal wieder aussetzer.

    Ansonsten bietet Amazon prime für mich deutlichen Mehrwert. Bei 100 Bestellungen unter 20¤ (Ich "versorge" damit bis zu 5 Personen) macht das schon Sinn.
    Weiterhin habe ich bei Amazon bereits mehrmals defekte Geräte zurückgesendet und selbst kurz vor Ende der 2 Jahresfrist mein Geld vollständig zurück erhalten.

  17. Re: Schade

    Autor: robinx999 08.01.16 - 09:33

    Wobei man bei den Anbietern die Inhalte wieder nicht mittels Chromecast aufs TV-Gerät bekommt.
    Videoload würde noch gehen aber die schlagen ja ernsthaft vor das man von dem PC mittels Cast App Streamt.

    Wobei bei einigen Filmen bei Amazon ja auch die Info fehlt welche Sprache es gibt z.B.: Horns
    Da steht überhaupt nichts zur Sprache bei Amazon, bei Itunes wohl nicht verfügbar.
    Also ja irgendwie macht das die Sache nicht besser.

    Aber es ist doch traurig, wenn man einen Film leiht für 5¤ das man dann nicht mal die Auswahl der Sprache hat ist ja nicht so als ob man nichts zahlt.

  18. Re: Schade

    Autor: Crazy_Fish 08.01.16 - 09:50

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei bei einigen Filmen bei Amazon ja auch die Info fehlt welche Sprache
    > es gibt z.B.: Horns
    > Da steht überhaupt nichts zur Sprache bei Amazon, bei Itunes wohl nicht
    > verfügbar.

    Wenn bei Amazon nichts dasteht, ist es in der Regel nur deutsch. iTunes hat Horns und ist auch im O-Ton verfügbar

  19. Re: Schade

    Autor: robinx999 08.01.16 - 10:00

    Crazy_Fish schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wobei bei einigen Filmen bei Amazon ja auch die Info fehlt welche
    > Sprache
    > > es gibt z.B.: Horns
    > > Da steht überhaupt nichts zur Sprache bei Amazon, bei Itunes wohl nicht
    > > verfügbar.
    >
    > Wenn bei Amazon nichts dasteht, ist es in der Regel nur deutsch. iTunes hat
    > Horns und ist auch im O-Ton verfügbar

    Ok ich hatte nur bei "wer streamt es" geschaut und da hat Horns warum auch immer zwei Einträge. Aber ist trotzdem Lästig das es mal O-Ton gibt und mal nicht. Und Hardware Mäßig ist es auch eine Katastrophe alle Dienste Kostengünstig auf den TV zu Bringen. Chromecast kein Amazon, FireTV kein Maxdome und Apple lebt, ähnlich wie die Spielkonsolen Hersteller, die ja auch Filme Verleihen, ebenso wie Sky (die ja auch über Select Filme Verleihen) so wieso in einer Eigenen Welt und es Funktioniert nur mit der jeweiligen Eigenen Hardware.

  20. Re: Schade

    Autor: Labbm 08.01.16 - 14:17

    Ich fahre mit dem fire tv stick (Im Angebot teils für 30¤) sehr gut. Die Amazon Prime app auf dem Stick ist ein Traum, wenn ich alleine an die x-ray Informationen denke. Da wird bei Bedarf live eingeblendet welcher Schauspieler Grade in der Szene ist, woher man ihn wahrscheinlich kennt, welche Musik gerade läuft und Szenensprünge sind da auch recht fein möglich,sowie auch recht praktische 10sec Hüpfer.
    Auch die netflix App ist super, beides in Full HD und ohne Aussetzer in der Qualität. Nicht mal beim hüpfen, aber das macht auch die stabile 100mbit Leitung aus. Bei der Frau mit 25mbit kommen solche Qualitätsabsacker wie beschrieben auch vor.
    Klar ist die Qualität auf blu ray trotzdem besser, aber im direktvergleich Netflix/blu ray nur wirklich bei sehr genauem hinsehen. Ton ist fast immer auswählbar und zumeist auch in Dolby Digital Plus.
    Alles in allem wie ich finde ein Traum.

    Einst hatte ich Watchever, da gab es fast nur Pixelbrei und eine sehr veraltete Android app die Monatelang nicht auf Android 5 kompatibel gemacht wurde, und damit war das der Todesstoß für watchever in meinem Fall.
    Maxdome fand ich ebenfalls totalen Müll, ständig Filme mit dabei die man extra zahlen soll, und dann aus Lizenztechnischen Gründen auch nur auf Geräten von bestimmten Herstellern mit Dolby Ton.

    Nene, Netflix und Amazon machen im Moment ziemlich alles richtig. Spontan kann ich auch nicht sagen welches von beiden besser ist da sie beide sehr gut sind.
    Im übrigen bekommt man den fire tv recht Problemlos dazu Maxdome und sky go abzuspielen. Muss man zwar ein wenig basteln, aber sowas ist hier ja wohl kaum einen fremd ;)

    -edit-

    Bei Amazon ist es auch möglich Filme und Serien vorab herunter zu laden, zumindest auf dem smartphone/tablet



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.16 14:19 durch Labbm.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesnachrichtendienst, München
  2. Bundesnachrichtendienst, Pullach
  3. BWI GmbH, Schortens
  4. Flughafen Düsseldorf GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
    Spielestreaming
    200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

    Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen.

  2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
    Kolyma 2
    Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

    Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

  3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 17:49

  4. 16:42

  5. 16:05

  6. 15:39

  7. 15:19

  8. 15:00