Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Umstrittene Leiharbeiter: Wie…

Keine Auswirkungen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Auswirkungen

    Autor: Rohde 18.02.13 - 18:23

    Letztendlich wird es so gut wie keine Auswirkungen auf den Erfolg von Amazon haben. Völlig egal, wie viele jetzt schreiben, sie würden Amazon den Rücken kehren (und es häufig bei der Ankündigung lassen). Letztendlich werden die Leute trotzdem schauen, wie hoch der Preis bei Amazon ist, wie ein Produkt bewertet wurde und ggf. dort bestellen. Die Gewohnheit und Bequemlichkeit wird siegen.

    Ein passender Beitrag dazu:
    http://von-nullen-und-einsen.blogspot.de/2013/02/amazon-kein-schaden-durch-ard-leiharbeiter-shitstorm-datengestutzter-zynismus.html

  2. Re: Keine Auswirkungen

    Autor: throgh 18.02.13 - 18:38

    Du sprichst das Problem doch aber auch bei der Wurzel an: Der Nachhaltigkeit von Informationen und Haltbarkeit dieser Aufregung. Wenige Tage? Ich gebe einigen Teilnehmern nur wenige Stunden bis sie sich mit einem "Ist doch wahr" wieder bei Amazon einloggen. ABER ... und das ist das DICKE ABER: Es ist ebenso falsch eine Generalaussage zu treffen für ALLE Netzteilnehmer. Natürlich kann man empirisch gesehen nur die große Menge in Zahlen ermessen, ebenso tut man aber der Minderheit, die das tatsächlich durchgezogen hat und auch weiterhin vor hat Unrecht. Das ist ein "Henne-Ei"-Problem: Erst entsteht ein Problem aus Flickschusterei heraus zum Beispiel, alles regt sich auf, jedoch ist inzwischen der Gedanke an "Na ja, das ist doch soviel Aufwand" dermaßen hoch, dass man sich nach nur Anzahl Tage / Stunden x wieder der Normalität zuwendet und durch solche Beiträge bestärkt man das noch. Auch wenn sie mit dem allgemeinen Kontext sicherlich den Nerv dieser Zeit treffen ... helfen sie wirklich das Problem zu erkennen? Oder schiebt man sich nur mit einem "Ich weiß auch was!" in den Vordergrund? Damit meine ich mitnichten eine faktische Analyse wie vielleicht noch in dem Blog-Beitrag, sondern hier in den Kommentaren! Nur weil man nicht bei Golem mehr darüber spricht ... ist das Problem nicht entschwunden oder gar nicht mehr in der Diskussion. Es juckt nur leider einen Großteil der Bevölkerung nicht mehr, da man eben viel Mühe hat eine große Menge an Menschen zu "überzeugen".

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender!
    Immer daran denken: Stereotypen sind keine so gute Idee!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.13 18:44 durch throgh.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, München
  2. CAL Consult GmbH, Nürnberg
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 4,99€
  3. 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

  1. Classic Factory: Elextra, der Elektro-Supersportwagen aus der Schweiz
    Classic Factory
    Elextra, der Elektro-Supersportwagen aus der Schweiz

    In der Schweiz entworfen, in Deutschland gebaut: Elextra ist ein Supersportwagen mit Elektroantrieb, der allerdings einige ungewöhnliche Eigenschaften hat.

  2. Docsis 3.1: AVM arbeitet an 10-GBit/s-Kabelrouter
    Docsis 3.1
    AVM arbeitet an 10-GBit/s-Kabelrouter

    In diesem Jahr kommen die ersten Giga-Kabelnetzzugänge. Eine Fritzbox von AVM soll bald Docsis 3.1 unterstützen. Bisher gibt es in Deutschland noch keine Endgeräte.

  3. Upspin: Google-Angestellte basteln an globalem File-Sharing-System
    Upspin
    Google-Angestellte basteln an globalem File-Sharing-System

    Dateien einfach über das Netzwerk teilen ohne lästige Up- und Downloads oder eine komplizierte Rechteverwaltung: Das soll das Open-Source-Projekt Upspin mit einem globalen Namensraum lösen. Die beteiligten Google-Entwickler arbeiteten an Go oder Plan 9, wie etwa Rob Pike.


  1. 18:05

  2. 16:33

  3. 16:23

  4. 16:12

  5. 15:04

  6. 15:01

  7. 14:16

  8. 13:04