Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Umwandlung zum Hintergrundsystem…

Ich bin schockiert!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin schockiert!

    Autor: friespeace 22.03.16 - 09:42

    Ganz im Ernst - Touch and Travel ist ein absolut gutes System. Ich konnte einen privaten und einen geschäftlichen Account hinterlegen, in Berlin wurde mir immer automatisch der günstigste Preis berechnet, es hat immer funktioniert.

    Seitdem ich er in Bremen und nun in Hamburg wohne, hat es mich immer maßlos gestört, auf die lokalen Apps zugreifen zu müssen, die aber auch alles schlechter machen. Das System in Hamburg ist extrem umständlich, stürzt dauernd ab, berechnet natürlich keinen günstigsten Preis, etc. pp.

    Das jetzt das mit Abstand beste System eingestampft wird, weil a) die Kunden zu doof sind und b) (vor allen Dingen, aus meiner Sicht) die Verkehrsverbünde zu blöde waren, sich daran zu beteiligen, ist wirklich ein ganz ganz großer Jammer.

    Handyticket mit dem DB Navigator kaufen? Super nervig - im Vergleich. Für Berlin (auch wenn ich viel zu selten noch da bin) eine neue App installieren, neu registrieren, etc. pp? Bescheuert. In Hamburg keine Hoffnung mehr auf ein gutes System haben? Zum Kotzen!

  2. Re: Ich bin schockiert!

    Autor: Berner Rösti 22.03.16 - 11:00

    friespeace schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das jetzt das mit Abstand beste System eingestampft wird, weil a) die
    > Kunden zu doof sind und b) (vor allen Dingen, aus meiner Sicht) die
    > Verkehrsverbünde zu blöde waren, sich daran zu beteiligen, ist wirklich ein
    > ganz ganz großer Jammer.

    Ich glaube nicht, dass die Kunden zu doof waren. Die Bahn hat sich jedoch keine nennenswerte Mühe gegeben, das System bekannt zu machen.

    In den lokalen RMV-Zügen hängen überall Plakate mit "HandyTicket", usw. Aber Werbung für Touch&Travel? Kaum bis gar nicht. Und das in einer Zeit, wo jetzt fast jeder ein Smartphone hat...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  2. Kisters AG, Karlsruhe
  3. PUREN Pharma GmbH & Co. KG, München
  4. Versicherungskammer Bayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. 309,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

  1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
    Videostreaming
    Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

    Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

  2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
    Huawei
    Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

    Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

  3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
    TV-Serie
    Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

    Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


  1. 12:24

  2. 12:09

  3. 11:54

  4. 11:33

  5. 14:32

  6. 12:00

  7. 11:30

  8. 11:00