1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Umwandlung zum Hintergrundsystem…

Ich bin schockiert!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin schockiert!

    Autor: friespeace 22.03.16 - 09:42

    Ganz im Ernst - Touch and Travel ist ein absolut gutes System. Ich konnte einen privaten und einen geschäftlichen Account hinterlegen, in Berlin wurde mir immer automatisch der günstigste Preis berechnet, es hat immer funktioniert.

    Seitdem ich er in Bremen und nun in Hamburg wohne, hat es mich immer maßlos gestört, auf die lokalen Apps zugreifen zu müssen, die aber auch alles schlechter machen. Das System in Hamburg ist extrem umständlich, stürzt dauernd ab, berechnet natürlich keinen günstigsten Preis, etc. pp.

    Das jetzt das mit Abstand beste System eingestampft wird, weil a) die Kunden zu doof sind und b) (vor allen Dingen, aus meiner Sicht) die Verkehrsverbünde zu blöde waren, sich daran zu beteiligen, ist wirklich ein ganz ganz großer Jammer.

    Handyticket mit dem DB Navigator kaufen? Super nervig - im Vergleich. Für Berlin (auch wenn ich viel zu selten noch da bin) eine neue App installieren, neu registrieren, etc. pp? Bescheuert. In Hamburg keine Hoffnung mehr auf ein gutes System haben? Zum Kotzen!

  2. Re: Ich bin schockiert!

    Autor: Berner Rösti 22.03.16 - 11:00

    friespeace schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das jetzt das mit Abstand beste System eingestampft wird, weil a) die
    > Kunden zu doof sind und b) (vor allen Dingen, aus meiner Sicht) die
    > Verkehrsverbünde zu blöde waren, sich daran zu beteiligen, ist wirklich ein
    > ganz ganz großer Jammer.

    Ich glaube nicht, dass die Kunden zu doof waren. Die Bahn hat sich jedoch keine nennenswerte Mühe gegeben, das System bekannt zu machen.

    In den lokalen RMV-Zügen hängen überall Plakate mit "HandyTicket", usw. Aber Werbung für Touch&Travel? Kaum bis gar nicht. Und das in einer Zeit, wo jetzt fast jeder ein Smartphone hat...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München, Regensburg
  2. über duerenhoff GmbH, Baden-Württemberg
  3. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, verschiedene Standorte
  4. Deutsche Bahn AG, Berlin, Frankfurt (Main)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,97€
  2. 59,99€ (PC), 64,97€ (PS4), 69,99€ (Xbox One)
  3. 21,99€
  4. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder
  2. Schulunterrricht Datenschützer hält Skype-Nutzung für bedenklich
  3. Coronakrise Netzbetreiber dürfen Dienste und Zugänge drosseln

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  2. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10
  3. Unternehmens-Chat Microsoft verbessert Teams

Datenschutz: Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?
Datenschutz
Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?

Das Coronavirus zwingt Ärzte, Lehrer und Rechtsanwälte zu digitaler Kommunikation mit und über ihre Patienten, Schüler und Mandanten. Viele setzen auf Whatsapp. Verstoßen sie damit gegen den Datenschutz oder machen sich gar strafbar?
Von Harald Büring

  1. Coronavirus Britische Soldaten müssen Whatsapp-Befehlen folgen
  2. Sicherheitslücke Dateien auslesen mit Whatsapp Desktop
  3. Messenger Whatsapp deaktiviert Chatexport in Deutschland