1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Unitymedia: Vodafone und Liberty…

Bundesnetzagentur

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bundesnetzagentur

    Autor: iToms 17.12.15 - 10:51

    Bitte verhindert dies, da Vaderphone sonst das gesamte Monopol auf alle Kabelnetze in Deutschland hätte. Oder findet ähnliche Regelungen wie beim (V)DSL, dass andere Anbieter auch die Chance bekommen müssen, die Leitungen mitzunutzen. Ansonsten wäre dies ein riesiger Nachteil für reine DSL-Anbieter wie 1&1, O2 und wie sie alle heißen.

  2. Re: Bundesnetzagentur

    Autor: NeoCronos 17.12.15 - 10:59

    Und das wichtigste: Niemand der Unitymedia hat will Vodafone haben... sowas wie drosseln kennen wir bisher nicht :/

  3. Re: Bundesnetzagentur

    Autor: niceguy08151982 17.12.15 - 11:17

    Ja wenn aus UM Vodafon wird kündige ich!!!

    Dennn Vodafon kommt mir nicht ins Haus!

    Und dann warscgeinlich noch drosseln wollen???

  4. Re: Bundesnetzagentur

    Autor: RaZZE 17.12.15 - 11:17

    iToms schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte verhindert dies, da Vaderphone sonst das gesamte Monopol auf alle
    > Kabelnetze in Deutschland hätte. Oder findet ähnliche Regelungen wie beim
    > (V)DSL, dass andere Anbieter auch die Chance bekommen müssen, die Leitungen
    > mitzunutzen. Ansonsten wäre dies ein riesiger Nachteil für reine
    > DSL-Anbieter wie 1&1, O2 und wie sie alle heißen.

    Och wieso. Vielleicht werden sie ja gezwungen dann ihre Kabelleitung für andere Anbieter zu öffnen. Das wäre mal was sehr angenehmes

  5. Re: Bundesnetzagentur

    Autor: Golressy 17.12.15 - 11:26

    NeoCronos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das wichtigste: Niemand der Unitymedia hat will Vodafone haben... sowas
    > wie drosseln kennen wir bisher nicht :/

    Kommt aber sicher bald ;-)

    Auch wenn Vodafone gerade einen Rückzieher auf Druck machen musste, werden die nach dem Deal sicher wieder mehr Einnahmen benötigen um das zu Finanzieren.

    Es war bei O2 ja auch so. Nachdem die Marke Alice übernommen wurde, dauerte es nicht lange und die Drosseltarife kamen. Aber zumindest sind diese etwa fairer₁ aufgestellt.

    Ich wette Vodafone plant auch schon die übernahme der TSS Telecolumbus.

    Mein Gefühl₂ sagt mir irgendwie, dass sich Vodafone bald aus dem Festnetzgeschäft ganz zurückzieht und nur noch auf Coax/Kabel-Lösungen setzen wird. > ₃

    ₁: 300 GB im Monat ist im Grunde noch besser als 10 GB am Tag. An manchen Tagen installiert man halt einiges neu und kommt deutlich über die Grenze. Als nächste wird aber (nach meinen Gefühl) Vodafone sicher das (leider) bewährte Modell auch versuchen.

    ₂: Kenne einige Fälle persönlich, die Quasi zu so einem Wechsel gelockt bis gedrängt wurden. In einem Fall, wurde eine Telefon-Dosenstörung, die sogar noch behoben wurde, zu einem Wechsel ausgenutzt. Die Störung wurde aber seltsamerweise erst dann endlich gelöst, nachdem die Unterschrift auf den Wechselvertrag gesetzt war. Danach lief der alte ADSL Anschluss wieder prima und hätte weiter völlig ausgereicht. - Jetzt kann diese Familie nebenbei nicht mehr kostengünstig über alternative SIP Anbieter ins Ausland telefonieren, da dass neue Zwangsendgerät das natürlich nicht unterstützt.


    ₃ Ich sage nur allgemein Hände weg vom Kabel! Egal welcher Anbieter. Schaut man mal nach USA und Kanada, sieht man warum.... zuwas das führen kann. - Meine Freunde und Bekannten dort können dort gar nichts anderes mehr bestellen, um im Internet zu surfen. Dieser Trend ist auch hier deutlich erkennbar.


    Die Bundesnetzagentur scheint mir deutlich überfordert mit der ganzen Aufgabe.

  6. Re: Bundesnetzagentur

    Autor: theWhip 17.12.15 - 11:35

    Na Hoffentlich, dieses Monopolisieren ist doch Markt Sozialismus. Und das von den sonst so Angelsächsischen Kapitalisten..... Ob die dann aus dem Festnetz/Klingeldraht Geschäft aussteigen oder den Kabelmarkt für TALs öffnen müssen....

  7. Re: Bundesnetzagentur

    Autor: Telekomiker 17.12.15 - 11:37

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt aber sicher bald ;-)
    Unitymedia hat schon oft gesagt, keine Drossel einzubauen.

    Einfacher kann man auch keinen USP bekommen.

    > ₃ Ich sage nur allgemein Hände weg vom Kabel! Egal welcher Anbieter.
    > Schaut man mal nach USA und Kanada, sieht man warum.... zuwas das führen
    > kann. - Meine Freunde und Bekannten dort können dort gar nichts anderes
    > mehr bestellen, um im Internet zu surfen. Dieser Trend ist auch hier
    > deutlich erkennbar.
    Leider Alternativ los für fast alle. Ich könnte statt 200/20 nur 16/1 bekommen. Oder so einen LTE-Hybrid Müll. Nein Danke.

    Wenn Unitymedia noch eine vernünftige Modemlösung für die Routerfreiheit im Sommer findet, bin ich wunschlos glücklich.

  8. Re: Bundesnetzagentur

    Autor: Seelbreaker 17.12.15 - 12:06

    RaZZE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iToms schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bitte verhindert dies, da Vaderphone sonst das gesamte Monopol auf alle
    > > Kabelnetze in Deutschland hätte. Oder findet ähnliche Regelungen wie
    > beim
    > > (V)DSL, dass andere Anbieter auch die Chance bekommen müssen, die
    > Leitungen
    > > mitzunutzen. Ansonsten wäre dies ein riesiger Nachteil für reine
    > > DSL-Anbieter wie 1&1, O2 und wie sie alle heißen.
    >
    > Och wieso. Vielleicht werden sie ja gezwungen dann ihre Kabelleitung für
    > andere Anbieter zu öffnen. Das wäre mal was sehr angenehmes


    Und dann wirst du gedrosselt, weil nicht Unitymedia das Problem mit vollen Leitungen hat sondern Vodafone....

    Ist im VDSL Bereich auch so mit dem Telekom-Netz...

  9. Re: Bundesnetzagentur

    Autor: mgh 17.12.15 - 13:20

    iToms schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte verhindert dies, da Vaderphone sonst das gesamte Monopol auf alle
    > Kabelnetze in Deutschland hätte. Oder findet ähnliche Regelungen wie beim
    > (V)DSL, dass andere Anbieter auch die Chance bekommen müssen, die Leitungen
    > mitzunutzen. Ansonsten wäre dies ein riesiger Nachteil für reine
    > DSL-Anbieter wie 1&1, O2 und wie sie alle heißen.

    Naja, ob jetzt mehrere regionale Monopole oder ein nationales Monopol.
    Immerhin sieht man das Monopol beim nationalen klarer und die Regulierung wird eher umgesetzt.
    Oder wo kann ich als (Edit:) Häuslebauer/Mieter/Wohneigentümer entscheiden? Kabel DE will drosseln, ich wechsle zu UM! geht nicht...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.15 13:21 durch mgh.

  10. Re: Bundesnetzagentur

    Autor: Sinnfrei 17.12.15 - 18:13

    Ist jetzt schon ein Monopol, eine Fusion würde nichts ändern.

    Pest und Cholera passen halt gut zusammen.

    Wichtig wäre es generell Eyeball-ISPs mehr Vorschriften in Deutschland/Europa zu machen. Zum Beispiel eine Verpflichtung zu Public Peering mit fest definierten Mindestbandbreiten abhängig von der Endkundenzahl.

    Edit: Und Netzneutralität und Verbot von Drossel-Flatrates wäre natürlich auch wichtig..

    __________________
    ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.15 18:14 durch Sinnfrei.

  11. Re: Bundesnetzagentur

    Autor: nicoledos 17.12.15 - 21:40

    Solange ich den regionalen Kabelanbieter nicht frei wählen kann ist es egal wer national/international mit wem fusioniert. Man hat lokal ein Monopol, den man nur durch einen gezielten Umzug entkommen kann.

  12. Re: Bundesnetzagentur

    Autor: theWhip 18.12.15 - 14:52

    theWhip schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na Hoffentlich, dieses Monopolisieren ist doch Markt Sozialismus. Und das
    > von den sonst so Angelsächsischen Kapitalisten..... Ob die dann aus dem
    > Festnetz/Klingeldraht Geschäft aussteigen oder den Kabelmarkt für TALs
    > öffnen müssen....


    Ähm richtig es sind bereits Monopole. Vielleicht muss man hier die Art des Geschäfts ändern das alle Kabelnetzbetrieber überall, wie bei der Telekom, andere Marktteilnehmer in dem Netz (Kabel) zulassen müssen. Das wird aber wohl nicht passieren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Nordgetreide GmbH & Co. KG, Lübeck
  2. Infokom GmbH, Karlsruhe
  3. nicos AG, Münster
  4. imbus AG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.349€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. F1 2020 für 23,99€, Planet Zoo für 21,99€, Fortnite - Legendary Rogue Spider Knight...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de