1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte

An entscheidenden Stellen etwas verkürzt

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. An entscheidenden Stellen etwas verkürzt

    Autor: schily 23.06.20 - 09:33

    Entscheidend für UNIX waren nicht die 1990er in denen es dann selbst Leute wie Torvalds geschafft haben, sondern die 1980er, als UNIX kommerziell wurde.

    Das fing damit an, daß Ende der 1970er UNIX das beliebteste Betriebssystem war, weil es schon über 100 Installationen gab. Andere Systeme wurden damals in deutlich geringeren Stückzahlen gebaut.

    Dann kam 1980 mit UNOS, von Charles River Data Systems in Florida (ehemalige AT&T Ingenieure) der erste UNIK Klon auf den Markt und weil es das erste System mit voll preemptiven Kern und Realzeitfähig war, werkelte es in militärischen Raketen... Hier entsann man sich auch wieder an Multics und führte lange Optionsnamen mit einem Minuszeichen ein.

    Den echten Durchbruch hingegen brachte nicht Torvalds, sondern der Deutsche Andreas von Bechtoldsheim und Bill Joy mit SUN. Den richtigen Kick bekam UNIX weil Sun Rechner Ethernet an Bord hatten. Von den MC-68020 basierten Sun Rechnern hat übrigens die Berliner Firma H. Berthold AG 1/4 aller gebauten Systeme als Fotosatzsysteme verkauft. Ich erinnere mich noch an die 10 Jahr Feier von Sun 1992 auf der CeBIT in Hannover als Andreas v. Bechtoldsheim auf mich zukam und sagte: "Hallo, Sie sind ja unser erster Kunde!" nachdem er dem Spiegel ein Interview in Englisch gegeben hatte und dem Spiegel weismachte, er spräche kein Deutsch mehr :-)

    Den finalen Durchbruch bekam UNIX mit der Sparcstation I, von der im ersten Jahr 100000 Systeme verkauft wurden.

    Was auch nicht unerwähnt bleiben sollte ist eine Aussage von SCO aus dem Jahre 1995: Wir verkaufen die meisten UNIX Systeme weltweit... damals liefen fast alle Registrierkassen mit SCO UNIX.

    Linux wurde erst um 1997 interessant, nachdem ein paar ehemalige Silicon Graphics Mitarbeiter Nvidia gegründet hatten und es für PCs mehr als Spielzeuggrafik gab.

    Solaris X86 mit vollständiger Softwareausstattung inclusive X11 gab es übrigens schon 1993, also bevor Linux das hatte.

  2. Re: An entscheidenden Stellen etwas verkürzt

    Autor: joypad 24.06.20 - 11:19

    danke für die interessanten Ausführungen

  3. Re: An entscheidenden Stellen etwas verkürzt

    Autor: Trollversteher 24.06.20 - 14:02

    Auch wenn es sicher nur eine Fussnote in der Unix Geschichte war - auch Commodore hat damals ein Unix V R4 basiertes System (AMIX) entwickelt, welches mit einem Amiga 2500 (eigentlich ein Amiga 2000 mit 68020er Karte) auf Kassette fuer ein SCSI-Bandlaufwerk ausgeliefert wurde, und wohl damals als eines der besten 68k basierten Unix V R4 Implementationen galt.
    Ich glaube das wurde 1991 erstmals in Deutschland vorgestellt - ich wurde erstmals spaeter auf UNIX aufmerksam, als ich den Nachfolger Amiga-3000-UX auf der Cebit bestaunen durfte ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landkreis Potsdam-Mittelmark, Teltow
  2. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg
  3. ADAC e.V., München
  4. aluplast GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deal des Tages: Honor MagicBook 15 15,6 Zoll Full-HD-IPS Ryzen 5 für 548,53€, Asus ROG...
  2. (u. a. be quiet! Dark Rock Pro TR4 CPU-Kühler für 62,90€, be quiet! Dark Base Pro 900 rev.2 Big...
  3. 94,99€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Boxsets, Neuheiten, 10 Blu-rays für 50€, Hörspiele, Serien)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de