Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Unternehmensversion: Mozilla…

Ahja...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ahja...

    Autor: posix 01.02.12 - 15:32

    Wie praktisch für diese Unternehmen und wie sinnfrei für alle anderen oO.

    Da kommt 1x eine Langzeitversion auf der man aufbauen könnte und dann ist sie nur für Unternehmen verfügbar? Wird echt Zeit dem FF den Rücken zu kehren, die letzten Releases haben ohnehin nur Stress bereitet.
    Mal davon abgesehen dass das Memory-Management immer noch grausam ist mit seinen willkürlich auftretenden Laggs (selbst bei sehr wenigen Tabs, auf einem Quad-Core) die nur durch ein schliessen des Browsers zu beseitigen sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.12 15:32 durch posix.

  2. Re: Ahja...

    Autor: BasAn 01.02.12 - 15:43

    > Mal davon abgesehen dass das Memory-Management immer noch grausam ist mit
    > seinen willkürlich auftretenden Laggs (selbst bei sehr wenigen Tabs, auf
    > einem Quad-Core) die nur durch ein schliessen des Browsers zu beseitigen sind.

    Also bei mir liegen diese "Laggs" an Hintergrundtabs die sowohl den aktiven Tab als auch die GUI lahmlegen. Die Hintergrundtabs scheinen weder in eigenen Threads zu laufen noch mit geringerer Priorität.
    Das ist bei mir auch der Hauptkritikpunkt bei Firefox, ansonsten bin ich soweit zufrieden. Das Hintergrundprogramme das laufende Programm lahmlegen erinnern mich an DOS-Programme die ich mal in den 90er geschrieben hatte.

  3. Re: Ahja...

    Autor: Tantalus 01.02.12 - 15:44

    posix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie praktisch für diese Unternehmen und wie sinnfrei für alle anderen oO.

    Weil? oO

    > Da kommt 1x eine Langzeitversion auf der man aufbauen könnte und dann ist
    > sie nur für Unternehmen verfügbar?

    "Verfügbar" ist sie für jeden, der clever genug ist den Dowload-Link anzuklicken.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: Ahja...

    Autor: evilchen 01.02.12 - 15:57

    Ausserdem, warum sollten Privatanwender diese Version einsetzen?
    Zuhause habe ich selten browserbasierte eigene Applikationen welche so auf einen Browser zugeschnitten sind, dass ich eine FF Aktualisierung vermeiden will.

    Die regelmäßigen Updates sind GERADE für Privatanwender gedacht.
    Aber einfach mal Kritik in den Hangar brüllen. Wie sinnfrei.
    Ich freue mich auf neue FF Versionen.

  5. Re: Ahja...

    Autor: Avatarschutzverein 01.02.12 - 16:20

    posix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird echt Zeit dem FF den Rücken zu kehren

    Damit hätte ich kein Problem. Der Grund, warum ich bei FF bleibe, sind wertvolle Add-ons. Aber genau die zu nutzen macht FF durch seine häufigen Updates zur Qual. FF zerstört seinen USP.

  6. Re: Ahja...

    Autor: KeysUnlockTheWorld 01.02.12 - 16:26

    posix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie praktisch für diese Unternehmen und wie sinnfrei für alle anderen oO.
    >
    > Da kommt 1x eine Langzeitversion auf der man aufbauen könnte und dann ist
    > sie nur für Unternehmen verfügbar? Wird echt Zeit dem FF den Rücken zu
    > kehren, die letzten Releases haben ohnehin nur Stress bereitet.
    > Mal davon abgesehen dass das Memory-Management immer noch grausam ist mit
    > seinen willkürlich auftretenden Laggs (selbst bei sehr wenigen Tabs, auf
    > einem Quad-Core) die nur durch ein schliessen des Browsers zu beseitigen
    > sind.

    Zwei Freunde von mir Berichten auch von extrem langsamen und laggenden Firefox Browsern, ebenfalls Quad-Cores (einer Intel, der andere Phenom, beide 4 GB Ram) und das mit nur einem Tab.
    Selbst FF Neuinstallion, FF Update und sogar Update auf Win 7 hilft bei denen nix. CCCleaner, TuneUp etc. alles mögliche probiert.
    Ich schwöre auf FF, aber mit meinem Latein bin ich bei denen am Ende und empfehle dann einfach Opera oder Chrome (Sind ja auch nicht schlecht). Den IE will ich den bloß nich antun 0.o
    Da ich solche Probleme mit meinem FF noch nie hatte (trotz Themes und unzähligen AddOns), würde mich echt mal interessieren, wie viele noch an dem SlowFox Syndrom leiden...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.12 16:28 durch KeysUnlockTheWorld.

  7. Re: Ahja...

    Autor: dabbes 01.02.12 - 16:39

    Dann kehr FF den Rücken. Wen interessierts?

  8. Re: Ahja...

    Autor: Tantalus 01.02.12 - 16:45

    Ich hab es etwa seit einer Woche (grob geschätzt), dass Firefox (zumindest hab ich den im Verdacht) immer wieder das komplette System für einen Zeitraum zwischen 10 und 30 Sec lahmlegt. Komischerweise wie gesagt erst seit einer Woche, Updates, Installationen o.Ä. wurden in dem Zeitraum nicht gemacht (ist der PC auf dem primär meine Warenwirtschaft läuft).

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  9. Re: Ahja...

    Autor: der_heinz 01.02.12 - 17:48

    KeysUnlockTheWorld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > posix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >CCCleaner, TuneUp etc. alles mögliche probiert.
    >

    Vielleicht ist genau das das Problem?

  10. Re: Ahja...

    Autor: SkyBeam 01.02.12 - 18:59

    der_heinz schrieb:
    > >CCCleaner, TuneUp etc. alles mögliche probiert.
    > Vielleicht ist genau das das Problem?

    Ich halte auch nicht viel von solchen Tuner-Tools. CCleaner ist allerdings relativ harmlos und kann durchaus etwas beim aufräumen helfen. Von TuneUp und ähnlichen würde ich aber dringend abraten.

    Allerdings war Firefox bei ihm höchst wahrscheinlich schon vor der Benutzung der Tools so langsam - weshalb dann die Tools überhaupt erst eingesetzt wurden. Möglicherweise wurde es dadurch nicht besser sondern eher schlechter.

    Ich hatte auch schon einmal einen bekannten der sich über langsame Drop-Down Felder im Firefox (ich glaube es war version 7) beschwerte. Und tatsächlich schlich das roll-over highlight in einer Drop-Down Box deutlich dem Mauszeiger hinterher. Die Ursache war wohl die hinzu gekommene Hardware-Bescheunigung. Auf der Onboard-Grafik (Radeon HD 3200) hat die Leistung wohl nicht für 2 24" Monitore mit jeweils 1920x1080 Bildpunkten gereicht. Nach dem deaktivieren der Hardwarebeschleunigung in Firefox (Extras => Optionen => Allgemein) lief der Fuchs auf diesem System deutlich schneller als mit Beschleunigung.

    Wenn der Fuchs langsam läuft empfiehlt es sich einmal ein neues Profil (firefox.exe -profilemanager) anzulegen. Läuft es immer noch langsam, dann sicher mal die Treiber (besonders Grafiktreiber) aktualisieren oder die Hardwarebeschleunigung im Firefox deaktivieren.

  11. Re: Ahja...

    Autor: posix 02.02.12 - 05:19

    evilchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ausserdem, warum sollten Privatanwender diese Version einsetzen?
    > Zuhause habe ich selten browserbasierte eigene Applikationen welche so auf
    > einen Browser zugeschnitten sind, dass ich eine FF Aktualisierung vermeiden
    > will.
    >
    > Die regelmäßigen Updates sind GERADE für Privatanwender gedacht.
    > Aber einfach mal Kritik in den Hangar brüllen. Wie sinnfrei.
    > Ich freue mich auf neue FF Versionen.

    Dein Post ist eher sinnfrei. Mit jeder FF Version wird quasi alles wieder verändert wie man die letzten Monaten sehen konnte, und etwas das so inkonsistent ist und ständig Inkompatibilitäten schafft unter anderem auch bei Plugins/Extensions, ist auch nicht zuverlässig. Eine dauerhaft gleichbleibende Version schafft Vertrauen und man kann sich immer drauf verlassen ohne böse Überraschungen.

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kehr FF den Rücken. Wen interessierts?

    Wen interessiert dein Spam? Geh auf der Trollwiese spielen.


    @Tantalus, KeysUnlockTheWorld, SkyBeam

    Habe ebenso diese Laggs auch teils bei nur 1 Tab, und die Zeiten von 10-30 Sec kommen gut hin. Auch bemerkt man öfters eine sehr hohe Festplattenaktivität bei FF ohne das großartig viel geöffnet ist.
    Nunja Tuning Tools waren schon immer Augenwischerei, kann dem nichts abgewinnen... da ist man besser bedient wenn man regelmäßig ein Festplatten Image neu aufspielt.
    Auch bei GoogleMail seit FF 8 bis hin zu 9 und auch bei 10 immer noch haufenweise Laggs z.B. beim Login, beim navigieren im Posteingang oder willkürklich minutenlange Aussetzer des gesamten Browsers. Bis FF 7 lief das noch und seither häufen sich die Probleme.
    Das mit der Hardwarebeschleunigung wäre ein Versuch wert, test ich gleich mal...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.02.12 05:19 durch posix.

  12. Re: Ahja...

    Autor: posix 02.02.12 - 06:37

    Mit deaktivierter Hardwarebeschleunigung läufts bisher dem Anschein nach besser.
    Werd das mal weiter beobachten...

  13. Re: Ahja...

    Autor: XeniosZeus 02.02.12 - 08:38

    Ich habe FF auf einem System mit Core 2Quad und nvidea-Grafikkarte und auf einem System mit AMD Phenon II X3 und ATi Radeon - jeweils mit 4 GB RAM unter Win7/64 laufen.
    Firefox ist selber schnell (beide Systeme werden ausschließlich mit SSD betrieben - also auch ohne Prefetch - siehe Golem-Beitrag), aber diese Aussetzer bzw. Mikro-Ruckler habe ich ständig. Machmal hilft es, diverse Einstellungen zu ändern wie z. B. Cache-Management an- oder ausschalten, Hardware-Beschleunigung an oder ausschalten o. ä.
    Leider sind diese Änderungen nicht dauerhaft. Chronik, Cache und Cookies werden nach jeden Beenden von FF gelöscht - an einem zu großen Cache oder riesengroße Chroniken kann es also auch nicht liegen.
    Mich würde mal interessieren, ob dieses Garbage-Collection-Problem auch unter anderen Betriebssystemen als Win7/64 auftaucht - also z. B. unter Linux oder auch Win7/32 oder XP.

    KeysUnlockTheWorld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Zwei Freunde von mir Berichten auch von extrem langsamen und laggenden
    > Firefox Browsern, ebenfalls Quad-Cores (einer Intel, der andere Phenom,
    > beide 4 GB Ram) und das mit nur einem Tab.
    > Selbst FF Neuinstallion, FF Update und sogar Update auf Win 7 hilft bei
    > denen nix. CCCleaner, TuneUp etc. alles mögliche probiert.
    > Ich schwöre auf FF, aber mit meinem Latein bin ich bei denen am Ende und
    > empfehle dann einfach Opera oder Chrome (Sind ja auch nicht schlecht). Den
    > IE will ich den bloß nich antun 0.o
    > Da ich solche Probleme mit meinem FF noch nie hatte (trotz Themes und
    > unzähligen AddOns), würde mich echt mal interessieren, wie viele noch an
    > dem SlowFox Syndrom leiden...

  14. Re: Ahja...

    Autor: posix 02.02.12 - 16:12

    Nachtrag: Das abschalten der Hardwarebeschleunigung hatte nur kurzweilig Erfolg.

    Mittlerweile hängts wieder genauso wie zuvor, auch mit komplett neuer Installation und neuem Profil ohne Plugins...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. Turck Vilant Systems GmbH, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€
  2. 51,95€
  3. 4,56€
  4. (-78%) 4,39€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

  1. Core-Engine: World of Tanks erhält Raytracing
    Core-Engine
    World of Tanks erhält Raytracing

    Das Panzerspiel World of Tanks bekommt eine Raytracing-Unterstützung: Entwickler Wargaming will eine realistischere Schattendarstellung integrieren, die auch auf Radeon-Grafikkarten funktioniert.

  2. Atom PD2: Anker plant Dual-Power-Delivery-Netzteil für USB C
    Atom PD2
    Anker plant Dual-Power-Delivery-Netzteil für USB C

    In Kürze wird auch Anker ein Netzteil auf den Markt bringen, das zwei Power-Delivery-Anschlüsse über USB Typ C bieten wird. Es wird zu den stärkeren Netzteilen gehören, insbesondere da das gesamte Powerbudget auch auf einen Anschluss gelegt werden kann.

  3. Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
    Umwelt
    Grüne Energie aus der Toilette

    In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.


  1. 10:05

  2. 09:49

  3. 09:12

  4. 08:55

  5. 08:44

  6. 08:38

  7. 07:02

  8. 14:21