Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: Twitch erwägt…

Auswandern per VPN...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auswandern per VPN...

    Autor: NobodZ 03.04.19 - 12:41

    ... auch oder gerade als jemand der von der EU überzeugt ist,
    wird man im Internet einfach emigrieren,
    und über einen der zahlreichen VPN Anbieter zu einer nicht EU IP,
    und somit von all diesen Auswirkungen das Gesetzes für die Verlags Lobby nicht betroffen.

  2. Re: Auswandern per VPN...

    Autor: Speckpfanne 03.04.19 - 12:43

    wird auch so passieren, bis es dann in einigen Jahren den VPN Anbietern an den Kragen geht oder das ganz große Fass aufgemacht wird (Filter).

    "Artikel 13" ist sicherlich auch nur eine Scheibe der Salami-Taktik.

  3. Re: Auswandern per VPN...

    Autor: elgooG 03.04.19 - 12:55

    Das wird auch notwendig sein, denn europäische Streamer wird es dann nicht mehr geben. Die können nämlich nicht auf VPN ausweichen.

    Allerdings ist es sehr wahrscheinlich, dass Streamer auch dagegen vorgehen müssen. Jeder EU-Bürger ist in Zukunft als Kunde ein untragbares Risiko für das eigene Geschäft.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  4. Re: Auswandern per VPN...

    Autor: Vion 03.04.19 - 15:59

    Auf uns kommen VPN Sperren und ein Verbot von Tor zu. Genieß die Freiheiten die du noch hast.
    Und unsere eigenen dummen Leute werden es bejubeln. Es muss ja Ordnung herrschen!!

  5. Re: Auswandern per VPN...

    Autor: AlexanderSchäfer 03.04.19 - 22:41

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wird auch notwendig sein, denn europäische Streamer wird es dann nicht
    > mehr geben. Die können nämlich nicht auf VPN ausweichen.

    Warum? Solange sie einen Firmensitz im Ausland (z.B. Schweiz) haben, können sie das selbstverständlich machen. Der Streamer liefert den Content und die Firma im EU-Ausland übernimmt die Verbreitung.

  6. Re: Auswandern per VPN...

    Autor: blackbirdone 04.04.19 - 09:37

    Fie Schweiz arbeitet auch an einem neuen Gesetz, da würde ich nicjt drauf hoffen. Britannien wird super. Brexit sei dank.

  7. Re: Auswandern per VPN...

    Autor: Rail 05.04.19 - 06:22

    So, wie die da gerade Herumfuchteln ist das nicht wirklich toll..

  8. Re: Auswandern per VPN...

    Autor: lightview 19.04.19 - 01:58

    NobodZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... auch oder gerade als jemand der von der EU überzeugt ist,
    > wird man im Internet einfach emigrieren,
    > und über einen der zahlreichen VPN Anbieter zu einer nicht EU IP,
    > und somit von all diesen Auswirkungen das Gesetzes für die Verlags Lobby
    > nicht betroffen.


    Geo-Blocking schließt nicht nur EU User aus, sondern auch VPN User.

    Ich bin Betreiber von diversen Plattformen auf denen sich tausende User pro Tag rumtummeln. Mit einem VPN wird das nichts. Kannst du vergessen. Sobald die IP Range eines VPN Betreibers bekannt ist, kannst du diesen nicht mehr nutzen.

    Bis du einen VPN Betreiber findest der funktioniert, hast du stunden bis tage mit der Suche verbracht. Glaub mal ja nicht, das das so einfach ist, wie du willst als deutscher per IP Stream HBO Serien schauen oder so.

    Und das sage ich dir als "Privat-Person" bzw Unternehmer. Für Google, Twitch, Facebook und co ist das über Nacht schnell mal eben weitaus professioneller hingeklatscht.

    VPN kannst du vergessen. Es sei denn du suchst Tagelang, gibst Geld aus, bist damit zufrieden das alles mit ISDN Geschwindigkeit läuft und du sinnlose Zusatzkosten hast. Paar Wochen später musst du dann neu suchen.

    Das kannst du vergessen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BAS Kundenservice GmbH & Co. KG, Berlin
  2. endica GmbH, Karlsruhe
  3. VRmagic Imaging GmbH, Mannheim
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  3. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  4. 769,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11