Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: Twitch erwägt…

Es beginnt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es beginnt

    Autor: twil 03.04.19 - 13:07

    Das Internet Stirbt

  2. Re: Es beginnt

    Autor: Trockenobst 03.04.19 - 13:30

    twil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Internet Stirbt

    Das "EU" Internet stirbt bis zu den nächsten Wahlen.
    Die jetzt um 15 sind können 2021 wählen.

    Welche Partei würde diese Vorlage nicht nutzen: "Unblock Twitch!"

  3. Re: Es beginnt

    Autor: twil 03.04.19 - 13:34

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > twil schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Internet Stirbt
    >
    > Das "EU" Internet stirbt bis zu den nächsten Wahlen.
    > Die jetzt um 15 sind können 2021 wählen.
    >
    > Welche Partei würde diese Vorlage nicht nutzen: "Unblock Twitch!"


    Ich befürchte aber das ein reverse niemals zu Debatte stehen wird. Höchstens lächerliche Anpassungen um die Masse zu beruhigen.

  4. Re: Es beginnt

    Autor: Trockenobst 03.04.19 - 13:44

    twil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich befürchte aber das ein reverse niemals zu Debatte stehen wird.
    > Höchstens lächerliche Anpassungen um die Masse zu beruhigen.

    Macron hat sich gegenüber allen Alt-Parteien an die Spitze gesetzt.
    In Italien regiert die Fünf Sterne Bewegung mit.
    In dem Chaos sehe ich Optionen.

  5. Re: Es beginnt

    Autor: teenriot* 03.04.19 - 13:44

    Nein das Internet stirbt nicht und schon gar nicht weil ein CEO Panik verbreiten will und dafür vollkommen lächerlicher Argumente anführt. Das Internet stirbt wenn man sich von solchen Big Playern treiben lässt und die Dinge unterwürfig dereguliert lässt, als würden wir in der Zeit der 20. Jahrhundertwende leben einhergehend mit Monopolen, Ausbeutung und Unternehmen die mächtiger als der Staat sind.

  6. Re: Es beginnt

    Autor: bofhl 03.04.19 - 16:19

    Warten wir ab, bis die ersten EU-Staaten Gesetze beschließen! Dann werden wir sehen, was aus den EU-Internet wird - ich rechne damit, dass einige der heutigen Anbieter aus der EU verschwinden und auch einige der EU-Firmen (Verlage, etc.), die sich nun vor Freude gar nicht einkriegen können werden in der Vergessenheit verschwunden sein.....

  7. Re: Es beginnt

    Autor: teenriot* 03.04.19 - 16:48

    Unterschreibe ich.

  8. Re: Es beginnt

    Autor: floxiii 03.04.19 - 18:07

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein das Internet stirbt nicht und schon gar nicht weil ein CEO Panik
    > verbreiten will und dafür vollkommen lächerlicher Argumente anführt.

    Seine Argumente sind keineswegs lächerlich. Es muss nur urheberrechtlich Geschütztes rezitiert werden oder wie im Artikel erwähnt im Hintergrund des Videos vorkommen, und schon wäre Twitch dafür belangbar, was bei der Masse an Usern schnell teuer werden könnte.

  9. Re: Es beginnt

    Autor: Zeroslammer 03.04.19 - 18:38

    Die 5 Sterne Partei hat ihre Prinzipien schon länger vergewaltigt und lässt sich mittlerweile von Salvini und seiner Menschenverachten Politik hertreiben um an der Macht zu bleiben, zumindest auf dem Papier. Von denen kommt nichts mehr, ausser ihrer Abwahl. Der eine Teil der Wählerschaft ist sauer, weil die Partei ihre Prinzipien aufgegeben hat und reihenweise Wahlverprechen gebrochen (was unvermeibar war) hat, der andere Teil will das Faschistische Original.

  10. Re: Es beginnt

    Autor: mfeldt 04.04.19 - 11:23

    twil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Internet Stirbt

    Immer diese Kleinkinder die meinen „das Internet” wären die sozialen Medien und Streaming-Plattformen. „Das Internet” im ursprünglichen Sinne ist schon lange tot - umgebracht von youtube & co.!

  11. Re: Es beginnt

    Autor: Pete Sabacker 04.04.19 - 12:16

    mfeldt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > twil schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > „Das Internet” im ursprünglichen Sinne ist schon lange tot

    Der König ist tot, es lebe der König? Was genau ist am "ursprünglichen" Internet denn tot?

  12. Re: Es beginnt

    Autor: NaruHina 04.04.19 - 12:30

    Ich sehe dass Problem von Twitch nicht
    Die meisten Publisher Haben bereits Regeln für lets Play aufgestellt.

    Nintendo möchte mitverdienen bei monetrasiesoerung.
    Microsoft hat bekannt geben dass eine monetariseierung des contents kein Problem darstellt und möchte auch nix (Eigenwerbung)
    Auch andere Bug Player haben entsprechende Regelungen diesbezüglich verabschiedet.

    Als Game streaming ist Recht sicher, aufgrund dessen dass sich der Großteil der Branche auf wenige Publisher verteilt.

  13. Re: Es beginnt

    Autor: mfeldt 04.04.19 - 15:40

    Pete Sabacker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mfeldt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > twil schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > „Das Internet” im ursprünglichen Sinne ist schon lange tot
    >
    > Der König ist tot, es lebe der König? Was genau ist am "ursprünglichen"
    > Internet denn tot?

    Alles. Freie Foren die nicht von Firmenimperien kontrolliert wurden. Kommunikation und Diskussion ohne von Algorithmen in einen Einheitsmeinungsbrei gestopft zu werden welcher nur die eigenen Vorurteile bestärkt. Suchmaschinen die Dinge gefunden haben nach denen gesucht wurde und nicht welche die der Maschine möglichst viel Kohle einbringen.

    Gut es gab keine Glitzervideos und die Bedienung der Zugangssoftware erforderte wenigstens einen Realschulabschluß, aber das hat das Netz auch frei von gar zu dämlichem Unsinn gehalten!

  14. Re: Es beginnt

    Autor: Rail 05.04.19 - 06:46

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein das Internet stirbt nicht und schon gar nicht weil ein CEO Panik
    > verbreiten will und dafür vollkommen lächerlicher Argumente anführt. Das
    > Internet stirbt wenn man sich von solchen Big Playern treiben lässt und die
    > Dinge unterwürfig dereguliert lässt, als würden wir in der Zeit der 20.
    > Jahrhundertwende leben einhergehend mit Monopolen, Ausbeutung und
    > Unternehmen die mächtiger als der Staat sind.

    Es steht dir frei diese Unternehmen bestmöglich zu meiden.
    Gibt genug freie Alternativen.
    Steemit zahlt auch.. und zwar gesichert via Blockchain

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, München
  2. VALEO GmbH, Friedrichsdorf
  3. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  4. Kunstakademie Münster, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  4. 127,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04