Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: Twitch erwägt…

Ja bitte!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja bitte!

    Autor: iKevco 03.04.19 - 13:13

    Dann müssten sich endlich alle Streamer mal einen Vernünftigen Job suchen, anstatt nur vor dem Rechner um Abos und Geld zu betteln.

    Geht eh auf keine Kuh hat was die da Verdienen.
    Da kriegt man selbst als Fachkraft mit zig Qualifikationen nichtmal im Ansatz das was ein großer Streamer verdient. Dabei leistet JEDER Arbeiter / Angestellter mehr als die Streamer.

  2. Re: Ja bitte!

    Autor: thecrew 03.04.19 - 13:21

    Soll das trolling sein?

    Ist doch jeden selbst überlassen wie und womit er sein Geld verdient. Gibt auch genug die kostenlos streamen... Hure oder camgirl ist ja auch ein Job (und die macht ja auch nicht viel der wie?)

    Wenns dir nicht gefällt dann schaut man es nicht (was ich auch tue) ganz einfach.

    Deswegen sollten aber trotzdem diese Möglichkeiten nicht beschenkt werden.

    Jeder darf sich aussuchen wie und wo er arbeitet. Wenn du lieber Metallstangen biegst (weil das noch "richtige" Arbeit ist) dann bitte. Heißt aber nicht das das jeder machen muss.

    Wenn man Erfolg mit streamen hat ist das doch super... Wer will das nicht?
    Nur es kann halt nicht jeder. Denn dann wäre jeder schon Millionär oder Superstar.

    Just my cents.

  3. Re: Ja bitte!

    Autor: Trollversteher 03.04.19 - 13:33

    >Dann müssten sich endlich alle Streamer mal einen Vernünftigen Job suchen, anstatt nur vor dem Rechner um Abos und Geld zu betteln.

    Au Backe - selten so offensichtlichen Neid in einem Beitrag gesehen....

    >Geht eh auf keine Kuh hat was die da Verdienen.
    >Da kriegt man selbst als Fachkraft mit zig Qualifikationen nichtmal im Ansatz das was ein großer >Streamer verdient. Dabei leistet JEDER Arbeiter / Angestellter mehr als die Streamer.

    Wenn das alles so einfach ist und weder Talent/Qualifikation noch Arbeit dazu nötig sind und man quasi für Nichtstun das Geld nur so hinterher geworfen wird, warum machst Du es dann nicht einfach selbst, statt anderen vorzuwerfen mit einem offensichtlich lukrativen und legalem Geschäftsmodell Geld zu verdienen? Oder hab ich hier irgendwelche Anzeichen von Ironie übersehen?

  4. Re: Ja bitte!

    Autor: Anonymouse 03.04.19 - 13:34

    Ahh, der gute alte Neid.
    Und wenn die Leute mit Popeln erfolgreich werden, weil ihnen andere gerne dabei zuschauen - dir nehmen sie dadurch ja nichts weg. Also brauchst du dich da nicht so bedroht fühlen.
    Und wenn das ganze doch so einfach ist, kannst du ja auch loslegen.
    Aber du machst ja bestimmt aus Prinzip schon lieber einen "vernünftigen Job", weil du es nicht mit deinem Gewissen vereinbaren könntest, easypeasy viel Geld zu verdienen, richtig?

  5. Re: Ja bitte!

    Autor: HagbardCeline 03.04.19 - 13:38

    Gehören immer zwei (drei) dazu
    Einer der das macht
    Einer der das anschaut
    Einer der ihn dafür bezahlt

    Ich wundere mich auch das 500 000 Leute sich anschauen wie jemand erklärt wie man ein Müsli anrührt.

    Aber wer ist der dumme? Der der das Video macht oder die Leute die ihn dafür loben und finanzieren?

  6. Re: Ja bitte!

    Autor: Anonymouse 03.04.19 - 13:39

    HagbardCeline schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    >
    > Aber wer ist der dumme? Der der das Video macht oder die Leute die ihn
    > dafür loben und finanzieren?

    Der, der voller Neid daneben steht.

  7. Re: Ja bitte!

    Autor: Schnatze 03.04.19 - 13:41

    Wer denkt streamen sie ein einfacher Job der hat leider keine Ahnung von der Realität. Die großen Streamer sind nicht einfach durch vergnügen dort wo sie jetzt sind. Das ist härtere arbeit als manch andere Job, aber das sehen die Kleingeister halt nicht. Sie sehen nur einen dort sitzen der zockt und dabei geld einkassiert. Das ist aber nur die Spitze des Eisbergs. Wer es nicht glaubt: Einfach mal seinen Account auf twitch anlegen, webcam anschliessen, OBS starten und ausprobieren... Ist echt einfach oder?

  8. Re: Ja bitte!

    Autor: mfeldt 03.04.19 - 13:51

    Ob sie viel Arbeiten oder nicht ist erstmal egal. Viele Leute mögen für einfach halten was am Ende ganz schön harte Arbeit ist.

    Entscheidend aber ist ob sie die Früchte anderer Leute Arbeit einstreichen indem sie deren Werke einfach übernehmen.

  9. Re: Ja bitte!

    Autor: Trollversteher 03.04.19 - 14:42

    >Der, der voller Neid daneben steht.

    Richtig. Und der obendrein noch nicht mal die geringste Ahnung hat, wie und mit welchem Aufwand und welchen Talenten/Fähigkeiten man sich aus der Masse der Konkurrenten absetzt und überhaupt erst an eine Position gelangt, an der man davon leben kann.

    Mich alten Sack erinnert das immer an den Text von "Money for Nothing" von den Dire Straits:

    Now look at them yo-yo's, that's the way you do it
    You play the guitar on the MTV
    That ain't workin', that's the way you do it
    Money for nothin' and your chicks for free

    Now that ain't workin', that's the way you do it
    Lemme tell ya, them guys ain't dumb
    Maybe get a blister on your little finger
    Maybe get a blister on your thumb

    We gotta install microwave ovens
    Custom kitchen deliveries
    We gotta move these igerators
    We gotta move these color TV's

    See the little faggot with the earring and the makeup
    Yeah buddy that's his own hair
    That little faggot got his own jet airplane
    That little faggot, he's a millionaire

    We gotta install microwave ovens
    Custom kitchen deliveries
    We gotta move these igerators
    We gotta move these color TV's
    (Move-a, move-a...)

    PS: Ich hoffe ich habe mit dem Zitieren der Lyrics jetzt nicht gegen irgendwelche Urheberrechte verstoßen ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.04.19 14:42 durch Trollversteher.

  10. Re: Ja bitte!

    Autor: lottikarotti 03.04.19 - 14:45

    > Dann müssten sich endlich alle Streamer mal einen Vernünftigen Job suchen,
    > anstatt nur vor dem Rechner um Abos und Geld zu betteln.
    >
    > Geht eh auf keine Kuh hat was die da Verdienen.
    > Da kriegt man selbst als Fachkraft mit zig Qualifikationen nichtmal im
    > Ansatz das was ein großer Streamer verdient. Dabei leistet JEDER Arbeiter /
    > Angestellter mehr als die Streamer.

    Du bist offensichtlich nicht zufrieden mit deinem Job oder erfährst zu wenig Anerkennung für deine Leistung. Schade :-)

    R.I.P. Fisch :-(

  11. Re: Ja bitte!

    Autor: lottikarotti 03.04.19 - 14:48

    > Aber wer ist der dumme? Der der das Video macht oder die Leute die ihn
    > dafür loben und finanzieren?
    Meiner Meinung ist derjenige der Dumme der das ganze aus seinem Elfenbeinturm mit Scheiße bewirft :-)

    R.I.P. Fisch :-(

  12. Re: Ja bitte!

    Autor: Trollversteher 03.04.19 - 14:51

    >Meiner Meinung ist derjenige der Dumme der das ganze aus seinem Elfenbeinturm mit Scheiße bewirft :-)

    So sieht es aus :-)

  13. Re: Ja bitte!

    Autor: Prypjat 03.04.19 - 14:58

    lottikarotti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du bist offensichtlich nicht zufrieden mit deinem Job oder erfährst zu
    > wenig Anerkennung für deine Leistung. Schade :-)

    Die Lösung wäre, er streamt seine Arbeit direkt an seinen Chef.
    Aber der möchte dann bitte auch ein Comment und ein Like da lassen.

  14. Re: Ja bitte!

    Autor: Anonymouse 03.04.19 - 15:05

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    >
    > PS: Ich hoffe ich habe mit dem Zitieren der Lyrics jetzt nicht gegen
    > irgendwelche Urheberrechte verstoßen ;-)

    Haftbefehl ist raus!

  15. Re: Ja bitte!

    Autor: Anonymouse 03.04.19 - 15:06

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lottikarotti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du bist offensichtlich nicht zufrieden mit deinem Job oder erfährst zu
    > > wenig Anerkennung für deine Leistung. Schade :-)
    >
    > Die Lösung wäre, er streamt seine Arbeit direkt an seinen Chef.
    > Aber der möchte dann bitte auch ein Comment und ein Like da lassen.

    sub for sub!

  16. Re: Ja bitte!

    Autor: Trollversteher 03.04.19 - 15:07

    >Haftbefehl ist raus!

    Shit, ich hab's befürchtet. Bist Du also der berühmte "Uploadfilter", von dem jetzt neuerdings alle ständig sprechen? XD

  17. Re: Ja bitte!

    Autor: nightmar17 03.04.19 - 15:25

    iKevco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann müssten sich endlich alle Streamer mal einen Vernünftigen Job suchen,
    > anstatt nur vor dem Rechner um Abos und Geld zu betteln.
    >
    > Geht eh auf keine Kuh hat was die da Verdienen.
    > Da kriegt man selbst als Fachkraft mit zig Qualifikationen nichtmal im
    > Ansatz das was ein großer Streamer verdient. Dabei leistet JEDER Arbeiter /
    > Angestellter mehr als die Streamer.

    Und du glaubst, dass jeder Streamer reich ist?
    Ich kenne auch einen der bei Twitch streamt und Videos bei Youtube hat.
    Und ganz ehrlich, einfach verdientes Geld ist das nicht.
    Er macht das als Hobby, aber manchmal schneidet er auch 3-4 Stunden an einem 5-10 Minuten Video.
    Als ich ihn vor ein paar Monaten fragte, meinte er, dass er so im schnitt 100-200¤ im Monat macht, bei etwa 50-70 Stunden Aufwand. Er sieht es mehr als Hobby und das Geld geht halt wieder direkt in die Ausstattung rein.
    Ich schaue auch einigen Streamern zu, warum auch nicht? Es soll auch Menschen geben, die anderen beim Fussball spielen zuschauen, statt selbst auf den Platz zu gehen.

  18. Re: Ja bitte!

    Autor: Prypjat 03.04.19 - 15:50

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Shit, ich hab's befürchtet. Bist Du also der berühmte "Uploadfilter", von
    > dem jetzt neuerdings alle ständig sprechen? XD

    Nein. Er ist der Rapper, der jeden Abend seinen Mund mit Seife auswaschen muss, bevor er Mutti einen Gute Nacht Kuss gibt.

  19. Re: Ja bitte!

    Autor: Anonymouse 03.04.19 - 15:51

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Shit, ich hab's befürchtet. Bist Du also der berühmte "Uploadfilter", von
    > dem jetzt neuerdings alle ständig sprechen? XD

    Noch in der Ausbildung, aber in 2 Jahren gehts dann richtig los!

  20. Re: Ja bitte!

    Autor: Prypjat 03.04.19 - 15:53

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich schaue auch einigen Streamern zu, warum auch nicht? Es soll auch
    > Menschen geben, die anderen beim Fussball spielen zuschauen, statt selbst
    > auf den Platz zu gehen.

    Waaaaas? Fussball?

    Zitat: Geht eh auf keine Kuh hat was die da Verdienen.

    Kicken den Ball ein bisschen hin und her oder sitzen Blöde auf der Bank und verdienen sich dumm und dämlich.

    [/ironie]

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. MGRP - Management Group Dr. Röser & Partner, Crailsheim
  4. SAPCORDA SERVICE GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,16€
  2. 4,99€
  3. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. Gamescom Opening Night: Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800
    Gamescom Opening Night
    Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

    Gamescom 2019 Der Hubschrauber Comanche hebt wieder ab, Sega macht ein eigenes Civilization und Anno 1800 bekommt dynamische Tag- und Nachtwechsel: Mit einer langen Show ist die Gamescom 2019 eröffnet worden.

  2. Playstation: Sony kauft Insomniac Games
    Playstation
    Sony kauft Insomniac Games

    Gamescom 2019 Das Entwicklerstudio Insomniac Games hat auch schon Spiele für die Xbox One produziert, doch damit ist nun wohl Schluss: Sony hat das Team hinter Spider-Man gekauft und gliedert es in seine internationale Studiogruppe ein.

  3. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt werde. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.


  1. 07:43

  2. 07:15

  3. 20:01

  4. 17:39

  5. 16:45

  6. 15:43

  7. 13:30

  8. 13:00