Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: Voss stellt Existenz…
  6. Thema

Die AfD...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Die AfD...

    Autor: Frittenjay 14.03.19 - 15:59

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Merkel und Erdogan sind beides Staatschefs, somit werden die wohl hin und
    > wieder miteinander reden.

    Und der Politiker Voss darf nicht mit der Politikerin Boutonnet sprechen? Eventuell ging es auch nur um die Zubereitung von Schweinshaxe (kenne das Foto/den Hintergrund des Gespräches nicht).

    > AfD und die Französin sind beide rechts, somit ist da ein inhaltlicher
    > Zusammenhang erkennbar. Nur dass die eben unterschiedlich abgestimmt haben.

    Ah, jetzt versteh ich die "Logik". Ein französischer Autofan (Boutonnet) ist auf einem Foto mit einem Mercedes (Voss) zu sehen, also muß ich als deutscher Autofan (AFD) Mercedes toll finden. Immerhin besteht ein inhaltlicher Zusammenhang zwischen unserer beider Interesse an Autos.
    Stellt sich nur die Frage, ob der französische Autofan Mercedes überhaupt gut findet, oder ob der Wagen nur zufällig als Beiwerk mit auf dem Bild war.

    P.S. Sorry, aber der Autovergleich mußte sein ;-)

  2. Re: Die AfD...

    Autor: Snowi 14.03.19 - 18:54

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JensBröcher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Spricht sich klar gegen diese Upload-Filter aus.
    >
    > Welch Neuigkeit: Eine Partei mit faschistoiden Neigungen und deutlicher
    > Tendenz hin zu rechtsextremen Strukturen ist GEGEN "etwas". Die AfD ist
    > auch gegen die EU in genereller Form. Was kann die EU denn dafür, dass
    > Politiker wie Herr Voss nun ihr Lied dort trällern? Genau: Nichts! Es ist
    > insofern nur tragisch, weil Herr Voss insofern mit daran beteiligt ist die
    > EU durch den Dreck zu ziehen.

    Die Politiker die in der EU Entscheidungen treffen, müssen aber auch dafür sein, und das ist nicht nur Herr Voss, und auch nicht nur die CDU+SPD. Da sind einige Länder anwesend, die ebenfalls dafür waren. Also doch, die EU kann etwas dafür, denn die EU verabschiedet den scheiß ggf.

  3. Re: Die AfD...

    Autor: throgh 14.03.19 - 19:16

    Snowi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Politiker die in der EU Entscheidungen treffen, müssen aber auch dafür
    > sein, und das ist nicht nur Herr Voss, und auch nicht nur die CDU+SPD. Da
    > sind einige Länder anwesend, die ebenfalls dafür waren. Also doch, die EU
    > kann etwas dafür, denn die EU verabschiedet den scheiß ggf.

    So funktioniert das nicht: Ja, die Politiker entscheiden. Und wer wählt die Politiker? Wer gibt ihnen Bescheid darüber, dass das hier geistiger Unsinn ist? Bitte jetzt nicht wieder die Proteste anführen. Fragen wir uns doch lieber: Was machen WIR hier dagegen? Aus Protest Faschisten wählen? Hurra, tolle Idee - nicht. Die EU als Gemeinschaft ist das Eine, richtig und wichtig. Was die Politiker, die Gesellschaft, daraus macht ... etwas Anderes und ich habe ganz offenkundig Angst vor der Zeit, in der Nationalismus vor allem Anderen kommen soll. Denn das hatten wir schon und es war und ist falsch.

    Und sich hier im Forum darüber aufzuregen bringt nun herzlichst wenig.
    Gegenmaßnahmen beschließen? Ziviler Ungehorsam? Alles richtig. Aber dazu muss man das auch wirklich machen, alternative Plattformen fördern und selbst wie auch gemeinsam erstellen. Nicht hier auf Golem.de den kleinen Forenaufstand proben! ;-)

    GNU/Linux: Eine Wahlfreiheit zu haben ist besser als sich der reinen Bequemlichkeit hinzugeben, auch wenn das nicht immer einfach ist!

    Kein Freund von Schubladen, nimmt aber gern Hafermilch und Kekse, sofern er in eine Solche gestopft werden soll. Danke vorab dann!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.19 19:20 durch throgh.

  4. Re: Die AfD...

    Autor: wundertsich 14.03.19 - 20:59

    Pixxel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomate11 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > JensBröcher schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Spricht sich klar gegen diese Upload-Filter aus.
    > >
    > > die FDP auch, und nun?
    >
    > Wieso hat dann Wolf Klinz dafür gestimmt?
    > Und Gesine Meissner sich enthalten?
    >
    > Dagegen sieht anders aus. Auch wenn ich die Schwachköpfe tatsächlich
    > gewählt habe...


    Du bist nicht auf nem aktuellen Stand.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gamomat Development GmbH, Berlin
  2. thyssenkrupp AG, Essen
  3. Global Legal Entity Identifier Foundation, Frankfurt am Main
  4. Hays AG, Raum Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 249,00€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

  1. FCC: Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US
    FCC
    Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US

    Nach offenbar weitgehenden Zugeständnissen beim Netzausbau auf dem Land und bei 5G hat der Regulierer in den USA dem Kauf von Sprint zugestimmt. Für die Telekom steigen damit die Kosten.

  2. WoW Classic: Spieler verwechseln Bugs mit Features
    WoW Classic
    Spieler verwechseln Bugs mit Features

    Die Regenerationsrate des Kriegers wirkt falsch, die Hitbox der Tauren ist in World of Warcraft Classic zu groß? Klingt nach Bug, ist es aber nicht: Als Reaktion auf Meldungen von Betatestern hat Blizzard eine Liste mit Inhalten veröffentlicht, die wie Fehler wirken - aber keine sind.

  3. Deutsche Telekom: Rund 39.000 Haushalte erhalten Vectoring
    Deutsche Telekom
    Rund 39.000 Haushalte erhalten Vectoring

    Die Telekom meldet wieder einen Schritt beim Netzausbau. Vectoring sorgt laut Bundesnetzagentur dafür, dass VDSL sich zunehmend in Deutschland verbreitet.


  1. 16:27

  2. 16:14

  3. 15:59

  4. 15:15

  5. 15:00

  6. 14:38

  7. 14:23

  8. 14:08