Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: Voss stellt Existenz…

Herr Voss hat ein Geschäftsmodell, daß auf bodenloser Dummheit beruht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Herr Voss hat ein Geschäftsmodell, daß auf bodenloser Dummheit beruht

    Autor: schap23 13.03.19 - 17:27

    Wenn der Mann nicht so beschränkt wäre, würde er mal auf YouTube nachschauen und dort massenweise Inhalte, die von den Urhebern dort eingestellt wurden, finden. Darunter auch tonnenweise Material, mit dem man alles mögliche lernen kann. Aber Herr Voss ist offensichtlich nicht lernfähig. Was Creative Commons Licence ist, geht auch weit über die 5mm seine Denkhorizonts hinaus.

  2. Re: Herr Voss hat ein Geschäftsmodell, daß auf bodenloser Dummheit beruht

    Autor: JackIsBlack 13.03.19 - 17:44

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der Mann nicht so beschränkt wäre, würde er mal auf YouTube
    > nachschauen und dort massenweise Inhalte, die von den Urhebern dort
    > eingestellt wurden, finden. Darunter auch tonnenweise Material, mit dem man
    > alles mögliche lernen kann. Aber Herr Voss ist offensichtlich nicht
    > lernfähig. Was Creative Commons Licence ist, geht auch weit über die 5mm
    > seine Denkhorizonts hinaus.


    +1

  3. Re: Herr Voss hat ein Geschäftsmodell, daß auf bodenloser Dummheit beruht

    Autor: quasides 13.03.19 - 17:45

    du glaubst doch nicht im ernst das es hier um die sachfrage des urhebrschutzes geht.

    es geht einzig allein darum new media zu begraben und die alten medien ein monopol zu schaffen.
    es ist für die politik halt schiweirg informtionsfluss zu kontrollieren wenn sich ein guter teil der bevölkerung den alten medien schlichtweg entzieht.

    da gehts weniger darum was sie auf den neuen medien sehen können als was sie nicht auf den alten medien sehen können.

    "informationskampagnen" wären dann praktisch wirkunglos

  4. Re: Herr Voss hat ein Geschäftsmodell, daß auf bodenloser Dummheit beruht

    Autor: Anonymer Nutzer 13.03.19 - 17:49

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der Mann nicht so beschränkt wäre, würde er mal auf YouTube
    > nachschauen und dort massenweise Inhalte, die von den Urhebern dort
    > eingestellt wurden, finden. Darunter auch tonnenweise Material, mit dem man
    > alles mögliche lernen kann. Aber Herr Voss ist offensichtlich nicht
    > lernfähig. Was Creative Commons Licence ist, geht auch weit über die 5mm
    > seine Denkhorizonts hinaus.

    +9001

  5. Re: Herr Voss hat ein Geschäftsmodell, daß auf bodenloser Dummheit beruht

    Autor: dumdideidum 13.03.19 - 17:53

    Ich kann auch gut auf Menschen wie Herrn Voss und seine Arbeit verzichten.

    Aber hier geht es , wie mein Vorposter schreibt, nur darum, das reaktionäre verstaubte Politiker eine reaktionäre Branche am Leben zu halten versuchen, statt sich aktive darauf einzustellen und etwas neues und fortschrittliches auf die Beine zustellen.

    Urheberrecht...letztlich geht es nur darum, dass die Taschen der falschen Leute gefüllt werden und das will man mit aller Macht unterbinden. Wenn man dabei gleich noch Überwachung und Zensur mit einbauen kann, um so besser.

  6. Re: Herr Voss hat ein Geschäftsmodell, daß auf bodenloser Dummheit beruht

    Autor: gandhi187 14.03.19 - 10:57

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn der Mann nicht so beschränkt wäre, würde er mal auf YouTube
    > nachschauen und dort massenweise Inhalte, die von den Urhebern dort
    > eingestellt wurden, finden. Darunter auch tonnenweise Material, mit dem man
    > alles mögliche lernen kann. Aber Herr Voss ist offensichtlich nicht
    > lernfähig. Was Creative Commons Licence ist, geht auch weit über die 5mm
    > seine Denkhorizonts hinaus.

    +1

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. ENGEL Automatisierungstechnik Deutschland GmbH, Hagen
  4. Etribes Connect GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  2. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)
  3. 9,90€ (Release am 22. Juli)
  4. 9,99€ (Release am 24. Juni)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
Das andere How-to
Deutsch lernen für Programmierer

Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
Von Mike Stipicevic

  1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

  1. US-Blacklist: Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr
    US-Blacklist
    Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr

    Google soll wegen des Drucks der US-Regierung die Zusammenarbeit mit Huawei eingestellt haben. Damit wäre nur noch die Open-Source-Version von Android für den Hersteller verfügbar.

  2. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  3. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.


  1. 00:03

  2. 12:12

  3. 11:53

  4. 11:35

  5. 14:56

  6. 13:54

  7. 12:41

  8. 16:15