Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: Voss stellt Existenz…

Ich persönlich hätte auch kein Problem damit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich persönlich hätte auch kein Problem damit

    Autor: Herr Unterfahren 13.03.19 - 16:37

    ...wenn es den Herrn Axel Voss nicht mehr gäbe.
    Zumindest in in Straßburg und in Brüssel nicht. Genug Geld hat er ob seiner Bestechlichkeit mittlerweile sicher verdient, daß er sich einen schönen Ruhestand irgendwo in Hinterpommern leisten kann. Aber die CDU würde sicher ihr Bestes tun um ihn durch etwas noch Bizarreres zu ersetzen.

  2. Re: Ich persönlich hätte auch kein Problem damit

    Autor: Faksimile 13.03.19 - 18:22

    So kann man sich natürlich auch bei potentiellen Wählern disqualifizieren ...

  3. Re: Ich persönlich hätte auch kein Problem damit

    Autor: plutoniumsulfat 13.03.19 - 19:11

    Bei wem denn? Bei der nächsten Wahl werden wieder 40% überhaupt nicht wählen und der Rest wird zu 40% den gleichen Verein wählen.

  4. Re: Ich persönlich hätte auch kein Problem damit

    Autor: NoLabel 13.03.19 - 20:31

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei wem denn? Bei der nächsten Wahl werden wieder 40% überhaupt nicht
    > wählen und der Rest wird zu 40% den gleichen Verein wählen.

    Leider. :-(
    Und wenn im Internet berichtet wird, dass "Wenn am Sonntag Wahlen wären", die CDU nur noch 10% der Stimmen bekommen würden, wären das wieder FakeNews. Eine so großartige Partei wie die CDU mit Kim Jong Un an der Spitze, mist, falsches Land, Frau Dr. Angela Merkel natürlich, hat doch immer mindestens 40%.

    Ich glaube, die kommende Wahl in der Brüssel wird sicher sehr interessant, da nicht viel Zeit ist, damit der Bürger vergessen kann.

    #NiewiederCDU muss daher bestehen bleiben. Leider? Nein, Gott sei Dank.

  5. Re: Ich persönlich hätte auch kein Problem damit

    Autor: Tet 14.03.19 - 11:00

    Herr Unterfahren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...wenn es den Herrn Axel Voss nicht mehr gäbe.

    Ich finde, wir brauchen dafür ein Gesetz, das Axel Voss und Komplizen aus dem Leben mündiger EU Bürger verbannt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Raum Frankfurt am Main
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Fiducia & GAD IT AG, Münster
  4. IBC SOLAR AG, Bad Staffelstein

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,94€
  2. 19,95€
  3. 13,95€
  4. (u. a. Grafikkarten, SSDs, Ram-Module reduziert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
      Funklöcher
      Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

      Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

    2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
      Bethesda
      Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

      Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

    3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
      Roli Lumi
      Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

      Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


    1. 18:13

    2. 17:54

    3. 17:39

    4. 17:10

    5. 16:45

    6. 16:31

    7. 15:40

    8. 15:27