Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: Voss stellt Existenz…

Ich persönlich hätte auch kein Problem damit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich persönlich hätte auch kein Problem damit

    Autor: Herr Unterfahren 13.03.19 - 16:37

    ...wenn es den Herrn Axel Voss nicht mehr gäbe.
    Zumindest in in Straßburg und in Brüssel nicht. Genug Geld hat er ob seiner Bestechlichkeit mittlerweile sicher verdient, daß er sich einen schönen Ruhestand irgendwo in Hinterpommern leisten kann. Aber die CDU würde sicher ihr Bestes tun um ihn durch etwas noch Bizarreres zu ersetzen.

  2. Re: Ich persönlich hätte auch kein Problem damit

    Autor: Faksimile 13.03.19 - 18:22

    So kann man sich natürlich auch bei potentiellen Wählern disqualifizieren ...

  3. Re: Ich persönlich hätte auch kein Problem damit

    Autor: plutoniumsulfat 13.03.19 - 19:11

    Bei wem denn? Bei der nächsten Wahl werden wieder 40% überhaupt nicht wählen und der Rest wird zu 40% den gleichen Verein wählen.

  4. Re: Ich persönlich hätte auch kein Problem damit

    Autor: NoLabel 13.03.19 - 20:31

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei wem denn? Bei der nächsten Wahl werden wieder 40% überhaupt nicht
    > wählen und der Rest wird zu 40% den gleichen Verein wählen.

    Leider. :-(
    Und wenn im Internet berichtet wird, dass "Wenn am Sonntag Wahlen wären", die CDU nur noch 10% der Stimmen bekommen würden, wären das wieder FakeNews. Eine so großartige Partei wie die CDU mit Kim Jong Un an der Spitze, mist, falsches Land, Frau Dr. Angela Merkel natürlich, hat doch immer mindestens 40%.

    Ich glaube, die kommende Wahl in der Brüssel wird sicher sehr interessant, da nicht viel Zeit ist, damit der Bürger vergessen kann.

    #NiewiederCDU muss daher bestehen bleiben. Leider? Nein, Gott sei Dank.

  5. Re: Ich persönlich hätte auch kein Problem damit

    Autor: Tet 14.03.19 - 11:00

    Herr Unterfahren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...wenn es den Herrn Axel Voss nicht mehr gäbe.

    Ich finde, wir brauchen dafür ein Gesetz, das Axel Voss und Komplizen aus dem Leben mündiger EU Bürger verbannt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diehl Defence GmbH & Co. KG, Röthenbach a. d. Pegnitz / Metropolregion Nürnberg
  2. Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, EMI, Freiburg, Efringen-Kirchen
  3. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin
  4. Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik Ernst-Mach-Institut, EMI, Freiburg, Efringen-Kirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

  1. US-Boykott: Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an
    US-Boykott
    Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an

    Während im Ausland Vorbestellungen schon ausgesetzt sind, bieten alle drei Mobilfunkbetreiber weiterhin Huawei-Smartphones an. Dabei stehen alle mit Google und Huawei in Kontakt.

  2. WLAN-Tracking: Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen
    WLAN-Tracking
    Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

    Für bessere Statistiken geht Transport for London einen gewagten Schritt. Die Behörde wird alle angemeldeten Geräte anhand der MAC-Adresse verfolgen, um mit den so erhobenen Daten Fahrgastströme besser zu verstehen und etwa vor Überfüllungssituationen zu warnen.

  3. Android-Konsole: Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an
    Android-Konsole
    Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an

    Auf Kickstarter hat die Android-Konsole Ouya einst Millionen US-Dollar gesammelt, jetzt steht das unmittelbare Aus endgültig bevor: Razer schaltet die Server ab, auch Support wird es nicht mehr geben.


  1. 13:21

  2. 13:02

  3. 12:45

  4. 12:26

  5. 12:00

  6. 11:39

  7. 11:19

  8. 10:50