Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: Voss stellt Existenz…

Leben ohne Youtube

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leben ohne Youtube

    Autor: spaceMonster 13.03.19 - 16:44

    Youtube ist eine kulturelle Bereicherung wie sie noch nie zuvor existiert hat.
    Ja es gibt dort viel Bullshit, und wenn man einmal Bullshit dort angesehen hat wird einem immer mehr Bullshit vorgeschlagen.
    Trotzdem gibt es dort viele Tausend extrem wertvolle Kanäle zu Wissenschaft, Geschichte, Kunst, DIY, Gaming, Technik, Reviews die nur eine Plattform wie Youtube erschaffen konnte.

  2. Re: Leben ohne Youtube

    Autor: Vaako 13.03.19 - 16:48

    Alte Eisen wie der kennen nur Word und Solitär auf dem PC, würde mich wundern wenn der Herr Voss jemals selber Youtube geschaut hat. Schon schlimm wenn solche alten Leute über die Zukunft von millionen verhandeln dürfen. Wird echt mal Zeit das sich die CDU verjüngt.

  3. Re: Leben ohne Youtube

    Autor: JonasVerzockt 13.03.19 - 16:53

    Vaako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Wird echt mal Zeit das sich die CDU verjüngt.

    Die kann gleich mal dicht machen!
    #StopACTA2 #NieMehrCDU #NieMehrCSU #NieMehrSPD

    -
    Ich bin Second Hand Vegetarier - Kuh frisst Gras, ich fresse Kuh!
    _____________________________________________________________________________
    Linux... oder haben SIE einen Rasenmähermotor in Ihrem Sportwagen?!

  4. Re: Leben ohne Youtube

    Autor: Umaru 13.03.19 - 17:00

    Leider bekommt die Kultur keiner mit. Geh mal ohne Account und uMatrix auf YT.
    Was dann passiert, wirst du nicht erlebt haben wollen!

  5. Re: Leben ohne Youtube

    Autor: Anonymouse 13.03.19 - 17:04

    Umaru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider bekommt die Kultur keiner mit. Geh mal ohne Account und uMatrix auf
    > YT.
    > Was dann passiert, wirst du nicht erlebt haben wollen!


    Über die Qualität des Contents kann man sicher streiten, aber das ist ja nicht im geringsten das Thema der ganzen Debatte.

  6. Re: Leben ohne Youtube

    Autor: SanderK 13.03.19 - 17:05

    Umaru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider bekommt die Kultur keiner mit. Geh mal ohne Account und uMatrix auf
    > YT.
    > Was dann passiert, wirst du nicht erlebt haben wollen!

    Da ist leider was Dran. YouTube war mal eine schöne Plattform. Kann aber auch sein das ich zu Alt geworden bin ;-)

  7. Re: Leben ohne Youtube

    Autor: Pixxel 13.03.19 - 17:07

    Umaru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider bekommt die Kultur keiner mit. Geh mal ohne Account und uMatrix auf
    > YT.
    > Was dann passiert, wirst du nicht erlebt haben wollen!


    Das wäre dann wohl ohne Vorwarnung aufs Oktober(oder vergleichbares)fest zu gehen: lauter bis übern Rand Betrunkene die im Zweifel nebens Zelt reihern.
    Das wäre so die deutsche Kultur die man da mitbekommt.

  8. Re: Leben ohne Youtube

    Autor: Anonymouse 13.03.19 - 17:08

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Umaru schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Leider bekommt die Kultur keiner mit. Geh mal ohne Account und uMatrix
    > auf
    > > YT.
    > > Was dann passiert, wirst du nicht erlebt haben wollen!
    >
    > Da ist leider was Dran. YouTube war mal eine schöne Plattform. Kann aber
    > auch sein das ich zu Alt geworden bin ;-)

    Ist es immernoch. Man darf nur nicht in die Trends gucken. Es gibt sehr gute Kanäle!

  9. Re: Leben ohne Youtube

    Autor: Hotohori 13.03.19 - 17:23

    spaceMonster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Youtube ist eine kulturelle Bereicherung wie sie noch nie zuvor existiert
    > hat.
    > Ja es gibt dort viel Bullshit, und wenn man einmal Bullshit dort angesehen
    > hat wird einem immer mehr Bullshit vorgeschlagen.
    > Trotzdem gibt es dort viele Tausend extrem wertvolle Kanäle zu
    > Wissenschaft, Geschichte, Kunst, DIY, Gaming, Technik, Reviews die nur eine
    > Plattform wie Youtube erschaffen konnte.

    +1 dort findet man so viel Gutes, wodurch man täglich etwas neues lernt. Auch wenn ich mich mit irgendwas beschäftige, brauche ich ein Tutorial oder ähnliches, habe ich auf YT eine extrem hohe Chance dazu etwas zu finden was mir weiterhilft.

    Und bei diesen Videos gilt zum Großteil ganz klar: da finden keinerlei Urheberrechtsverstöße statt. Viele dieser Videos sind nicht mal monetaresiert.

    Kurz gesagt: das Internet wäre ohne Videoportale wie Youtube deutlich weniger wert.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.19 17:25 durch Hotohori.

  10. Re: Leben ohne Youtube

    Autor: Kay_Ahnung 13.03.19 - 17:23

    Youtube ist immer noch eine sehr gute und schöne Plattform. Man muss nur etwas tiefer blicken als in die Trends. Wie spaceMonster schon sagte gibt es tausende Kanäle über Gaming/Wissen/Wissenschaft/Technik/Kultur/Kunst usw.
    Viele Menschen Lernen heutzutage über Youtube oder erfahren Nachrichten über Youtube. Youtube ist neben Netflix und Prime auch für viele ein Fernsehersatz (wird es mit den Youtube Originals immer mehr.

    Um mal einen Vergleich mit den Youtube-Trends und normalen Medien herzustellen: die meistgelesene Zeitung in Deutschland ist die Bild und RTL dürfte die größte Mediengruppe sein zumindest nach den Öffentlichen. Soviel also ganz allgemein zum Niveau der Medien.

  11. Re: Leben ohne Youtube

    Autor: SanderK 13.03.19 - 17:29

    Ja und ich Nutze es auch. Aber nur weil die analogen Medien schlecht sind, macht es YouTube nicht besser ;-)
    Zumindest, fehlt mir bei vielen was die Kinder konsumieren, das Verständnis. Mag das Alter sein ;-)

  12. Re: Leben ohne Youtube

    Autor: Kay_Ahnung 13.03.19 - 17:36

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja und ich Nutze es auch. Aber nur weil die analogen Medien schlecht sind,
    > macht es YouTube nicht besser ;-)
    > Zumindest, fehlt mir bei vielen was die Kinder konsumieren, das
    > Verständnis. Mag das Alter sein ;-)

    Naja was die Kinder betrifft gilt das gleiche wie früher auch, es ist die Pflicht der Eltern aufzupassen was die Kinder schauen (ich meine Youtube bietet dafür inzwischen sogar möglichkeiten)
    Früher mussten die Eltern ja auch schauen das die Kinder Kika und ähnliches schauen und keine Pornosender :)

  13. Re: Leben ohne Youtube

    Autor: zweckform 13.03.19 - 17:46

    spaceMonster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Youtube ist eine kulturelle Bereicherung wie sie noch nie zuvor existiert
    > hat.

    Was ist Buchdruck? :)

  14. Re: Leben ohne Youtube

    Autor: SanderK 13.03.19 - 17:55

    Kay_Ahnung schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja und ich Nutze es auch. Aber nur weil die analogen Medien schlecht
    > sind,
    > > macht es YouTube nicht besser ;-)
    > > Zumindest, fehlt mir bei vielen was die Kinder konsumieren, das
    > > Verständnis. Mag das Alter sein ;-)
    >
    > Naja was die Kinder betrifft gilt das gleiche wie früher auch, es ist die
    > Pflicht der Eltern aufzupassen was die Kinder schauen (ich meine Youtube
    > bietet dafür inzwischen sogar möglichkeiten)
    > Früher mussten die Eltern ja auch schauen das die Kinder Kika und ähnliches
    > schauen und keine Pornosender :)

    Kinder direkt darüber aufzuklären ist besser als tausend Filter, für die es gerade auf YouTube ja Möglichkeiten gibt sie unwirksam zu machen.
    Wobei es in der Tat letztlich wie früher ist. Da fanden meine Eltern auch einige Sachen befremdlich ;-)
    Nein, ich habe schon mit Tochter über die Untiefen bei Online Spielen gesprochen, sie sensibilisiert im Bezug auf persönliche Angaben usw.
    Sie müssen es ja lernen und da ist es besser mit den Eltern, als später nicht zu wissen, wie man damit umgeht.

  15. Re: Leben ohne Youtube

    Autor: dumdideidum 13.03.19 - 17:55

    Umaru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider bekommt die Kultur keiner mit. Geh mal ohne Account und uMatrix auf
    > YT.
    > Was dann passiert, wirst du nicht erlebt haben wollen!


    Was ist eine uMatrix?

  16. Schlimmer als RTL kann es nicht werden ;)

    Autor: waldschote 13.03.19 - 18:27

    kt

  17. Re: Leben ohne Youtube

    Autor: Kay_Ahnung 13.03.19 - 18:30

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kay_Ahnung schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > SanderK schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ja und ich Nutze es auch. Aber nur weil die analogen Medien schlecht
    > > sind,
    > > > macht es YouTube nicht besser ;-)
    > > > Zumindest, fehlt mir bei vielen was die Kinder konsumieren, das
    > > > Verständnis. Mag das Alter sein ;-)
    > >
    > > Naja was die Kinder betrifft gilt das gleiche wie früher auch, es ist
    > die
    > > Pflicht der Eltern aufzupassen was die Kinder schauen (ich meine Youtube
    > > bietet dafür inzwischen sogar möglichkeiten)
    > > Früher mussten die Eltern ja auch schauen das die Kinder Kika und
    > ähnliches
    > > schauen und keine Pornosender :)
    >
    > Kinder direkt darüber aufzuklären ist besser als tausend Filter, für die es
    > gerade auf YouTube ja Möglichkeiten gibt sie unwirksam zu machen.
    > Wobei es in der Tat letztlich wie früher ist. Da fanden meine Eltern auch
    > einige Sachen befremdlich ;-)
    > Nein, ich habe schon mit Tochter über die Untiefen bei Online Spielen
    > gesprochen, sie sensibilisiert im Bezug auf persönliche Angaben usw.
    > Sie müssen es ja lernen und da ist es besser mit den Eltern, als später
    > nicht zu wissen, wie man damit umgeht.

    So ist es natürlich noch besser :)

  18. Re: Leben ohne Youtube

    Autor: Micha_T 13.03.19 - 18:36

    Was insteressiert mich der YouTube only content von Influencern?

    Klar da ist auch was wertvolles bei. Aber an sich würde sich jeder content creator einfach eine andere platform suchen können und da würde auch wieder schnell jemand eine mehrheit haben. Aber sollen sie eben alles löschen außer die öeute die ein antrqg auf erhaltung ihres contents stellen.

    Wär das nichts?


    Aso und youtube hat immer noch ein massives gore und snuff problem. Dank der sttengen vorschlagsregeln tqucht sowas aber kaum auf. Sucht selbst. Und dann urteil neu über die platform. Es muss keine death compilations geben die immer gleich heißen aber immer wieder in neuen channels auf tauchen weil die alten gesperrt wurden.


    Sollen sie doch auf ihre 6x.to seiten gehen. Die betreffen die uploadfilter wohl kaum.

  19. Re: Leben ohne Youtube

    Autor: unbuntu 13.03.19 - 18:50

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was insteressiert mich der YouTube only content von Influencern?

    Wenn er dich nicht interessiert, dann guck ihn dir halt nicht an. Ich guck mir ja auch keine Videos über Hamsterzucht an. Aber wenns mich interessieren würde, dann könnte ich das bei YT tun. Daher ist es gut, dass es sowas wie YT gibt.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  20. Re: Leben ohne Youtube

    Autor: Chatlog 13.03.19 - 18:53

    Weder bei Kultur noch bei Kunst hat persönliches Empfinden etwas bei der Zuordnung zu sachen.

    Ich finde Picasso krass überbewertet, geniesse dafür Skulpturen eines lokalen "Schrottis" dafür extrem. Ist Picasso deswegen keine Kunst nur weil ich ihn nicht mag?

    Das Herr Voss Youtube Scheisse findet ist absolut ok, genau das darf aber nicht als Grund dazu herangezogen werden dieses kulturelle Angebot abzuschalten.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, München
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  3. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb
  4. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

  1. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

  2. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
    Vodafone
    Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

    Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.

  3. Amazons Patentanmeldung: Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden
    Amazons Patentanmeldung
    Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden

    Amazon will die Nutzung von Sprachassistenten natürlicher machen. Amazons digitaler Assistent Alexa würde dann auch reagieren, wenn das Aktivierungswort etwa am Ende eines Befehls gesagt wird. Ein entsprechender Patentantrag liegt vor.


  1. 11:31

  2. 11:17

  3. 10:57

  4. 13:20

  5. 12:11

  6. 11:40

  7. 11:11

  8. 17:50