Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: Voss stellt Existenz…

Voss... Ernsthaft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Voss... Ernsthaft?

    Autor: Fregin 13.03.19 - 17:21

    Hat der Mann sich noch nicht genug blamiert? Ein guter Rat: Besser schweigen und als Narr gelten, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen.

    Youtube filtert bereits wie blöde. Man findet zwar auch mal geschützten Content, aber sehr, SEHR vieles wird von den Usern selbst erstellt und hochgeladen. Ich frage mich ernsthaft, ob Voss jemals auf dieser Plattform war oder (was ich für wahrscheinlicher halte) nur ungefiltert nachplappert, was die Content-Industrie ihm ins Ohr säuselt.

  2. Re: Voss... Ernsthaft?

    Autor: Hotohori 13.03.19 - 17:24

    Er macht es einem wirklich schwer ihn auch nur noch im Ansatz ernst nehmen zu können. Da findet man schon gar keinen Ansatzpunkt für eine sinnvolle Diskussion mehr. Bei Herrn Voss kommen mir noch diverse Facepalm Memes in den Sinn.

  3. Re: Voss... Ernsthaft?

    Autor: lottikarotti 13.03.19 - 20:31

    > Youtube filtert bereits wie blöde.
    Nicht nur das. Wenn Verwerter Videos melden in denen von ihnen verwaltete Werke verwendet werden (bspw. ein kurzer Ausschnitt eines geschützten Songs) erhalten sie dafür die Werbeeinahmen, selbst wenn nur wenige Sekunden des Songs verwendet werden.

    R.I.P. Fisch :-(

  4. Re: Voss... Ernsthaft?

    Autor: Tet 14.03.19 - 10:56

    Fregin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich ernsthaft, ob Voss jemals auf dieser Plattform war

    Er hat sich https://www.youtube.de ausdrucken lassen und versteht nicht, warum so viele nicht bereit sind, auf die paar Bilder zu verzichten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Wasserkühlung erforderlich: Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
Wasserkühlung erforderlich
Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Entwickler erwarten einen deutlich höheren Leistungsbedarf für die Prozessoren autonomer Autos. Doch nicht nur die erforderliche Kühlung, auch der Energiehunger könnte zum Problem werden.
Von Friedhelm Greis

  1. Neuer Bordrechner Elon Musk kündigt Robotaxis für 2020 an
  2. Weitreichende Zusammenarbeit BMW und Daimler wollen bei Elektroautos kooperieren
  3. Laserscanner Waymo verkauft selbst entwickelte "Honigwabe"

  1. Tesla: Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen
    Tesla
    Elon Musk muss trotz neuer Finanzierung weiter sparen

    Die jüngst eingeheimste Finanzierung von 2,7 Milliarden US-Dollar gibt Tesla nur weitere zehn Monate, um die Gewinnschwelle zu überschreiten. Entsprechend nervös dürfte Firmenchef Elon Musk sein, der weiter auf der Suche nach Einsparungspotenzial bei seinem Unternehmen ist.

  2. Tracking: Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf
    Tracking
    Google zeichnet Einkäufe mittels Gmail auf

    Auf einer Käufe-Seite listet Google Einkäufe von Nutzern auf, auch wenn diese nicht über das Unternehmen selbst erfolgt sind - mithilfe von Rechnungen, die sich teilweise im Archiv des Gmail-Postfachs befinden. In unserem Fall sind das Hunderte Bestellungen, die bis 2012 zurückreichen.

  3. Sicherheit: Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang
    Sicherheit
    Bundeswehr bekommt neue Smartphones ohne Internetzugang

    In den vergangenen Monaten wurden in den Truppen der deutschen Bundeswehr neue Smartphones verteilt - viel mehr als die vormals genutzten Handys können die Geräte momentan aber noch nicht: Aus Sicherheitsgründen ist die Internetverbindung deaktiviert.


  1. 14:56

  2. 13:54

  3. 12:41

  4. 16:15

  5. 15:45

  6. 15:12

  7. 14:21

  8. 13:52