Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: Voss stellt Existenz…

Wo ist das problem?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo ist das problem?

    Autor: Micha_T 13.03.19 - 17:39

    Also speziell in sachen youtube seh ich keine nachteile.


    Da wird dann eben etwas ausgearbeitet nach welchen richtlinien content ersteller sich ihre uploads sichern und alle die das nicht machen sind wohl nicht relevant.

    Dann wird es eben eine werbe platform für unternehmen und influencer ist doch egal hauptsache der ganze alte müll verschwindet mal. Es kann nicht sein das irgendwo phetabyte an dqten gehortet werden für den fqll das es jemand mal sieht.

    Ein full reset der inhalte ausgenommen derer die sich eben rechtzeitig melden. Klar ein mega aufwand aber ein paar clevere algorythmen klären das schon.

    Und ja ich fönd das gut. Dann weis ich eben welche inhalte ich persö lich zu erwarten habe in zukunft. Kein gore und snuff kram mehr keine content Diebstahl und channels die davon leben zu kopieren und zu verfälschen.

    Wovor habt ihr angst. Als ob es keine oneclickhoster und anderen kram geben würde danach. Die breite masse ist doch eh verloren im konsum. Wir Zb sind die Ausnahme die hier mitlesen.

  2. Re: Wo ist das problem?

    Autor: gandhi187 14.03.19 - 11:01

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also speziell in sachen youtube seh ich keine nachteile.
    >
    > Da wird dann eben etwas ausgearbeitet nach welchen richtlinien content
    > ersteller sich ihre uploads sichern und alle die das nicht machen sind wohl
    > nicht relevant.
    >
    > Dann wird es eben eine werbe platform für unternehmen und influencer ist
    > doch egal hauptsache der ganze alte müll verschwindet mal. Es kann nicht
    > sein das irgendwo phetabyte an dqten gehortet werden für den fqll das es
    > jemand mal sieht.
    >
    > Ein full reset der inhalte ausgenommen derer die sich eben rechtzeitig
    > melden. Klar ein mega aufwand aber ein paar clevere algorythmen klären das
    > schon.
    >
    > Und ja ich fönd das gut. Dann weis ich eben welche inhalte ich persö lich
    > zu erwarten habe in zukunft. Kein gore und snuff kram mehr keine content
    > Diebstahl und channels die davon leben zu kopieren und zu verfälschen.
    >
    > Wovor habt ihr angst. Als ob es keine oneclickhoster und anderen kram
    > geben würde danach. Die breite masse ist doch eh verloren im konsum. Wir Zb
    > sind die Ausnahme die hier mitlesen.

    Sehr kurzsichtig. Es gibt genug Inhalte, die alt, aber sinnvoll bzw. gut sind. Weiterhin, was genau stört dich an Daten, die nicht auf deiner Platte liegen (sehe ich persönlich keinen Nachteil für dich)?
    Wenn du auf YT suchst bekommst du auch nur deine Treffer angezeigt ;)
    Gore und Snuff suche ich gar nicht erst, daher wirds mir auch nicht angezeigt..
    Es gibt echt viel hilfreichen Content auf YouTube, als Suchbeispiel "Funktionsprinzip" in die Suche eingeben. "Reparatur" findest du auch sehr viel hilfreiches Material :)

  3. Re: Wo ist das problem?

    Autor: PaBa 14.03.19 - 15:44

    Schon mal auf die Idee gekommen, welche Auswirkungen Artikel 13 auf dieses Forum hätte?
    Wenn ich jetzt anfange lizenzgeschützte Quellen zu zitieren, dann müsste auch Golem dies filtern oder lizenzieren. Und entweder die können das mit einem Filter schaffen, oder sie werden das Forum dicht machen.

    Hier geht es nicht nur um Videos bei Youtube, hier geht es um alle Foren und alle Kommentarzeilen. Und das mit der Mindestgröße werden dann Gerichte klären, wenn die Abmahnwelle dann bei den kleinen Webseitenbetreibern mit Kommentarzeile angekommen ist, werden wir sehen, wie gut das ist.

  4. Re: Wo ist das problem?

    Autor: as112 14.03.19 - 16:55

    PaBa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon mal auf die Idee gekommen, welche Auswirkungen Artikel 13 auf dieses
    > Forum hätte?
    > Wenn ich jetzt anfange lizenzgeschützte Quellen zu zitieren, dann müsste
    > auch Golem dies filtern oder lizenzieren.

    Nein müssen sie nicht, solange du dich an die üblichen Gepflogenheiten hältst.

  5. Re: Wo ist das problem?

    Autor: as112 14.03.19 - 16:56

    PaBa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Hier geht es nicht nur um Videos bei Youtube, hier geht es um alle Foren
    > und alle Kommentarzeilen. Und das mit der Mindestgröße werden dann Gerichte
    > klären, wenn die Abmahnwelle dann bei den kleinen Webseitenbetreibern mit
    > Kommentarzeile angekommen ist, werden wir sehen, wie gut das ist.

    Da gibt es nichts zu klären. Die Mindestgrößen sind fest definiert. Aber wenn man keine Argumente hat, dann erfindet man halt welche.

  6. Re: Wo ist das problem?

    Autor: gandhi187 15.03.19 - 09:46

    as112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PaBa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Schon mal auf die Idee gekommen, welche Auswirkungen Artikel 13 auf
    > dieses
    > > Forum hätte?
    > > Wenn ich jetzt anfange lizenzgeschützte Quellen zu zitieren, dann müsste
    > > auch Golem dies filtern oder lizenzieren.
    >
    > Nein müssen sie nicht, solange du dich an die üblichen Gepflogenheiten
    > hältst.

    Klar müssten sie. Die "üblichen Geprflogenheiten" haben nichts mit dieser Reform zu tun, du solltest dein Wissen erheblich erweitern.

  7. Re: Wo ist das problem?

    Autor: gandhi187 15.03.19 - 09:47

    as112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PaBa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Hier geht es nicht nur um Videos bei Youtube, hier geht es um alle Foren
    > > und alle Kommentarzeilen. Und das mit der Mindestgröße werden dann
    > Gerichte
    > > klären, wenn die Abmahnwelle dann bei den kleinen Webseitenbetreibern
    > mit
    > > Kommentarzeile angekommen ist, werden wir sehen, wie gut das ist.
    >
    > Da gibt es nichts zu klären. Die Mindestgrößen sind fest definiert. Aber
    > wenn man keine Argumente hat, dann erfindet man halt welche.

    Genau. Endlich siehst du, was du falsch machst.
    Merkwürdig, dass immer diejenigen, die offensichtlich keine Kompetenz im IT-Bereich haben für Artikel 13 sind.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Witt-Gruppe, Weiden in der Oberpfalz
  2. AKDB, Regensburg
  3. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin
  4. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
    Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

    Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    1. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
      Briefe und Pakete
      Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

      Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

    2. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
      Vodafone
      Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

      Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.

    3. Amazons Patentanmeldung: Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden
      Amazons Patentanmeldung
      Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden

      Amazon will die Nutzung von Sprachassistenten natürlicher machen. Amazons digitaler Assistent Alexa würde dann auch reagieren, wenn das Aktivierungswort etwa am Ende eines Befehls gesagt wird. Ein entsprechender Patentantrag liegt vor.


    1. 11:31

    2. 11:17

    3. 10:57

    4. 13:20

    5. 12:11

    6. 11:40

    7. 11:11

    8. 17:50