Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: Voss stellt Existenz…

Zu großer Einfluss von Lobbyisten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zu großer Einfluss von Lobbyisten?

    Autor: Nudelarm 14.03.19 - 09:15

    Wenn ich die Argumente der Verteidiger von Artikel 13 (in unseren politischen Reihen) lese, macht es den Anschein als hätten sie etwas grundlegend missverstanden. Es wird ja immer mal wieder behauptet, dass damit das Urheberrecht gestärkt wird und Unternehmen wie Google ihre Geschäftsmodelle auf Urheberrechtsverletzungen bauen. Was aber de facto nicht stimmt.

    >"Sie [Youtube] haben ein Geschäftsmodell auf dem Eigentum anderer Leute aufgebaut - auf urheberrechtlich geschützten Werken", sagte er dem Sender und fügte hinzu: "Wenn es die Absicht der Plattform ist, Leuten Zugang zu urheberrechtlich geschützten Werken zu geben, dann müssen wir darüber nachdenken, ob diese Art von Geschäft existieren sollte."

    Nun, jedes von irgendwem aufgenommenes Video, fast jeder geschriebene Text und jedes Musikstück ist urheberrechtlich geschützt. Im Grunde sagt er damit, dass niemand mehr etwas im Internet veröffentlichen soll. Oder er hat das Urheberrecht nicht verstanden. Er stellt hier nicht nur Youtube infrage, sondern auch Netflix, Audible, Amazon, Kinos, Konzertsäle, Internetanbieter... einfach alles.
    Gut, mir ist klar, dass das so nicht gemeint war und er sicherlich Anbieter meint, die den Benutzern illegaler Weise Zugang zu geschützten Werken verschaffen. Nur die interessiert das nicht die Bohne.

    Es scheint mir als würden viele Politiker immer noch glauben (oder vorgeben zu glauben), dass das Urheberrecht im Netz bisher nicht gegolten hätte, und Rechteinhaber sich nicht wehren konnten. Aber zu welchem Zeitpunkt hat das Urheberrecht im Netz nicht gegolten?
    Und von allem, was ich über Artikel 11 und 13 (was steht eigentlich in den anderen Artikeln?) gelesen habe, stärkt es das Urheberrecht in keinster Weise. Es schwächt einfach nur europäische Unternehmer.

    Also entweder haben Lobbyisten ihnen die Sinnhaftigkeit dieser Gesetze erfolgreich eingeredet, oder sie wollen nicht zugeben, dass sie die Entwürfe nicht selbst gelesen haben, oder aber sie verstehen es wirklich nicht (was ich mir nicht vorstellen kann).
    Und diese Debatte wird auch kein Stück voran kommen, solang die Befürworter immer noch glauben, dass Unternehmen wie Google wirklich daran gelegen ist ihr Geld mit Raubmordkopien zu verdienen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zentiva Pharma GmbH, Berlin
  2. Veridos GmbH, München
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 58,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

  1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
    Guillaume Faury
    Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

    Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

  2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
    CIA-Vorwürfe
    Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

    Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

  3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    SpaceX
    Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

    Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


  1. 12:55

  2. 11:14

  3. 10:58

  4. 16:00

  5. 15:18

  6. 13:42

  7. 15:00

  8. 14:30