1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrechtsverletzung…

Zeit die Suchmaschine zu wechseln

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Zeit die Suchmaschine zu wechseln

    Autor: NeverDefeated 30.07.13 - 14:11

    Es wird wohl allmählich höchste Zeit die Suchmaschine komplett zu wechseln statt nur über startpage.com auf google zu suchen.

    Links in einer Suchmaschine sperren ist auch eine Art von Zensur und da ist es egal, ob Microsoft nun seine eigenen Webseiten aus dem Index nehmen lässt oder nicht.

    Ich werde dann wohl mal damit anfangen mich von amerikanischen Produkten und Internetfirmen fernzuhalten. Die Amis machen Verschlüsselungen unwirksam indem sie für die NSA Generalschlüssel implementieren, Betriebssysteme und Anwendungssoftware unsicher indem sie Backdoors für die NSA einbauen lassen, zensieren Suchmaschinen und besitzen dann noch die Dreistigkeit mit dem Finger auf die Chinesen zu zeigen, die sich zumindest redlich mühen Trojaner auf Windows, MacOS, iOS, Android etc. installiert zu bekommen, während die Amis diese Betriebssysteme gleich mit NSA-Trojanerfunktion ausliefern. Für mich sind sie damit grössere Verbrecher als die Chinesen über die sie sich so lautstark beklagen und die sie gerne als Rechtfertigung für ihre kriminellen Machenschaften benutzen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.07.13 14:14 durch NeverDefeated.

  2. Re: Zeit die Suchmaschine zu wechseln

    Autor: Wechselgänger 30.07.13 - 14:25

    NeverDefeated schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wird wohl allmählich höchste Zeit die Suchmaschine komplett zu wechseln
    > statt nur über startpage.com auf google zu suchen.
    >
    > Links in einer Suchmaschine sperren ist auch eine Art von Zensur und da ist
    > es egal, ob Microsoft nun seine eigenen Webseiten aus dem Index nehmen
    > lässt oder nicht.

    Das Problem dürfte sein, daß der Datenbestand und die Suchalgorithmen von Google selbst mit "Zensur" noch bessere Ergebnisse liefern als die Konkurrenz ohne "Zensur".
    Davon abgesehen werden DMCA-Notices sicher nicht nur an Google verschickt, sondern auch an Bing und co.

  3. Re: Zeit die Suchmaschine zu wechseln

    Autor: shazbot 30.07.13 - 14:59

    Jaja, ein NeverDefeated-Beitrag, ich weiß aber:
    Ich zwinge mich seit neustem, Duckduckgo zu benutzen und mir gefällt es wirklich. Ich nutze Google fast nur noch für die Bildersuche. Ich denke, der einzige Grund, dass ich Google so lange benutzt habe ist die Autovervollständigung. Leider wurde ich dadurch, und das gebe ich gerne zu, immer fauler und hab mir nicht wirklich mehr Gedanken gemacht, wie ich suchen soll. Das wird sich nun wieder ändern.

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung.

  4. Re: Zeit die Suchmaschine zu wechseln

    Autor: SoniX 30.07.13 - 15:07

    Jojo...

    Ist halt doch n Unterschied ob Google Ergebnisse entfernt, welche gegen das Gesetz verstossen und sie es sogar löschen müssen oder ob schlicht politisch unerwünschte Inhalte entfernt werden.

    Dich will ich sehen, wenn dich online jemand niedermacht und du dann keine Möglichkeit hast das irgendwie einzudämmen.

  5. Re: Zeit die Suchmaschine zu wechseln

    Autor: blaub4r 30.07.13 - 19:35

    "facepalm" du weißt aber schon das Google das nicht freiwillig macht?

  6. Re: Zeit die Suchmaschine zu wechseln

    Autor: NeverDefeated 31.07.13 - 00:53

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jojo...
    >
    > Ist halt doch n Unterschied ob Google Ergebnisse entfernt, welche gegen das
    > Gesetz verstossen und sie es sogar löschen müssen oder ob schlicht
    > politisch unerwünschte Inhalte entfernt werden.

    Es ist Schwachsinn einen Suchindex zu kastrieren und damit unzuverlässig zu machen. Google bietet ja lediglich Links an. Bei Seiten die gegen das Gesetz verstossen müssen die Serverbetreiber haftbar gemacht und die Server vom Netz genommen werden. Suchergebnisse zu unterdrücken um weniger Leute solche Seiten finden zu lassen ist völliger Unsinn.

    > Dich will ich sehen, wenn dich online jemand niedermacht und du dann keine
    > Möglichkeit hast das irgendwie einzudämmen.

    Dafür gibt es Gesetze und Gerichte, mit denen man gegen den Seitenbetreiber vorgehen kann. Was nützt es mir, wenn eine Seite lediglich in einer Suchmaschine aus dem Index genommen wird, der Server aber weiterhin im Internet existiert? Exakt nichts.

  7. Re: Zeit die Suchmaschine zu wechseln

    Autor: SoniX 31.07.13 - 01:01

    Eine Seite kann man nicht immer einfach so sperren/deaktivieren lassen. Wenn die zB in einem anderen Land liegt wo sie nicht gegen das dortige Gesetz verstösst kann man da nichts machen. Oder auch wenn sich der Provider querstellt oder keine richtigen Daten angegeben wurden. Da gitbs viele Stolpersteine.

    Google aber bietet die Ergebnisse lokal an; da wo es zu Problemen kommt.

    Also kann man als zB Deutscher schon Suchergebnisse entfernen lassen die zu einer Seite führen die hier nicht dem Gesetz entspricht. Soweit ich weiß werden die Ergebnisse nicht global aus der Suche gelöscht sondern eben nur lokal. Ob man die Seite ansich auf entfernen lassen kann ist wieder was anderes.

    Ich hatte solche Fälle schon und bin froh, dass es überhaupt so funktioniert. Cybermobbing ist kein Spass. Da ist man froh wenigstens das Mittel zu haben.

  8. Re: Zeit die Suchmaschine zu wechseln

    Autor: Subsessor 31.07.13 - 08:25

    nur blöd dass sich ds ganze Digital Millennium Copyright Act (DMCA) nennt und nicht anti-mobbing-act oder dergleichen. Es geht also um content und nicht um die Wahrung der Bürgerinteressen...

  9. Re: Zeit die Suchmaschine zu wechseln

    Autor: SoniX 31.07.13 - 11:02

    Und weiter?

    Es verstösst gegen das Gesetz. Mehr brauchts garnicht.

  10. Re: Zeit die Suchmaschine zu wechseln

    Autor: Haze669 31.07.13 - 11:17

    Was fürne Mühl Einstellung von Leuten hier.

    Wie immer wieder der Bote einer Nachricht in dieser Welt umgebracht wird.
    Kein Plan wie es dazu kommen konnte, aber selbst die großen Kaiser haben damals nicht die Boten töten lassen wenn die mit schlecht oder "geheimer" Kunde zu Ihnen kam und etwas offengelegt haben.

    WAS ANDERES MACHT GOOGLE AUCH NICHT!

    Wieso dann hier die Mentalität umher geht das man jetz anfängt öffentlich mit Argumenten zu kommen: "Ich kann den nicht sperren also Sperr ich die Info über den Zustand"
    Also echt Leute das ist so daneben wie es nur daneben sein kann.

    Bitte Weltbild neu kalibrieren!

  11. Re: Zeit die Suchmaschine zu wechseln

    Autor: SoniX 31.07.13 - 11:54

    Jaja.. Die Mühl Einstellung ;-)

    Solche Vergleiche bringen doch nichts. Da könnte ich genausogut antworten: Auch wenn in einem anderen Land Drogen erlaubt sind, so darf man sie trotzdem nicht importieren wenn diese hier nicht erlaubt sind. Und schon haste nen Vergleich der genau das Gegenteil deines Vergleiches aussagt. Weiter sind wir dadurch aber nicht.

    Achso ja... Es wurden viele Boten um die Ecke gebracht ;-)

  12. Re: Zeit die Suchmaschine zu wechseln

    Autor: Haze669 31.07.13 - 11:58

    Aber der normale Menschenverstand is etwas anderes als dein Vergleich mit Drogen die umstritten sind.

    Wieso jmd töten der dir nur eine Auskunft gibt?

    Bitte erklär mir mal sachlich wieso du diesen töten willst, wenn du nicht gerade iwie deine Wut, Ignoranz oder ähnliches an ihm abbauen willst?!?

  13. Re: Zeit die Suchmaschine zu wechseln

    Autor: SoniX 31.07.13 - 12:00

    Bitte was redest du? Wer hat gesagt ich töte Boten? Was interpretierst du da rein?

    Da gehts einfach um die Gesetzeslage und die ist nunmal wie sie ist.

  14. Re: Zeit die Suchmaschine zu wechseln

    Autor: NeverDefeated 01.08.13 - 23:39

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Seite kann man nicht immer einfach so sperren/deaktivieren lassen.
    > Wenn die zB in einem anderen Land liegt wo sie nicht gegen das dortige
    > Gesetz verstösst kann man da nichts machen. Oder auch wenn sich der
    > Provider querstellt oder keine richtigen Daten angegeben wurden. Da gitbs
    > viele Stolpersteine.
    >
    > Google aber bietet die Ergebnisse lokal an; da wo es zu Problemen kommt.
    >
    > Also kann man als zB Deutscher schon Suchergebnisse entfernen lassen die zu
    > einer Seite führen die hier nicht dem Gesetz entspricht. Soweit ich weiß
    > werden die Ergebnisse nicht global aus der Suche gelöscht sondern eben nur
    > lokal. Ob man die Seite ansich auf entfernen lassen kann ist wieder was
    > anderes.
    >
    > Ich hatte solche Fälle schon und bin froh, dass es überhaupt so
    > funktioniert. Cybermobbing ist kein Spass. Da ist man froh wenigstens das
    > Mittel zu haben.

    Dann muss man staatenübergreifende Abkommen treffen und ein weltweites "Internet-Grundgesetz" aufsetzen, damit auch andere Länder solche Server vom Netz nehmen. Eine Seite aus dem Suchindex auszutragen ist jedenfalls völliger Unsinn, da die Seite ja trotzdem noch von jedem zu erreichen ist, nur halt nicht mehr über eine Suche bei Google.

    Bei "Cybermobbing" sperrt man keine Seiten, sondern ermittelt und verklagt den Schuldigen. Dafür ist es erst recht nicht nötig Seiten im Suchindex auszublenden. Zudem werden wohl die wenigsten Deutschen von Leuten aus dem Ausland "gemobbt" werden, d.h. die Schuldigen lassen sich hierzulande im Bekanntenkreis des Gemobbten finden und man kann sie dann, selbst wenn der Server im Ausland steht, dazu zwingen den Kram zu löschen.

  15. Re: Zeit die Suchmaschine zu wechseln

    Autor: SoniX 02.08.13 - 13:42

    Die Seiten sind inzwischen eh down. Hat aber ~3 Jahre gedauert bis man rausgefunden hat von wem das ausgeht. War eh ein Inländer; blos hatte er unter falschen Namen im Ausland eine domain gemietet. Da kommt man erstmal nicht weiter und selbst die Polizei steht da an. Ausländische Provider kümmert es garnicht wenn da ein Brief unserer Polizei reinflattert.

    Ich verstehe schon den Unsinn Suchergebnisse zu entfernen, wo die Information ja von einer Seite kommt und die Suchmaschine blos Ihren Job tut.

    In unserem Fall war es Rufschädigend; wenn wir da 3 Jahre gewartet hätten hätte sich das stark aufs Einkommen ausgewirkt. Wir waren da also sehr froh, wenigstens die Ergebnisse aus Google rauszubekommen. Da Google von den meisten als Hauptsuchmaschine genutzt wird, hat das auch viel bewirkt.

    Wenn das nicht gewesen wäre, hätte ich auch gesagt "Lasst Google in Ruhe"... aber es war uns doch eine grosse Hilfe.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior Consultant Risk Management für den Lidl-Onlineshop (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  2. DevOps Engineer (w/m/d) CMS Platform
    ING Deutschland, Nürnberg
  3. Systemadministrator (m/w/d)
    Unicepta Communication & Consulting GmbH, Köln, Remote (flexibel)
  4. Mathematiker / Physiker Underwriting (w/m/d)
    Allianz Lebensversicherungs-AG, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 74,99€
  2. (u. a. Gaming, Computer, TV, Smartphones)
  3. 599€ (UVP 799€)
  4. 799€ (UVP 1.099€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de