Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrechtsverletzungen…

Möge Google bitte klagen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Möge Google bitte klagen

    Autor: Sharra 05.12.12 - 15:40

    Zuerst mal: Es ist durchaus richtig, dass Google ein Schnittstelle anbietet, mit Hilfe derer Rechteinhaber Verstöße melden können.

    Aber:
    Wenn diese Rechteinhaber einfach blind mit der Keule um sich hauen, und alles was nichts mit der Sache an sich zu tun haben mit umhauen, wird das System missbraucht.

    Da die Studios scheinbar kein Interesse daran zu haben scheinen die Kollateralschäden zu unterbinden, ist wohl der einzige Weg vor Gericht.

    Dort möge dann bitte entschieden werden, dass die Rechteinhaber ihrer Sorgfaltsplicht nachkommen mögen, und für jeden Verstoß auch haften.
    Googles Rechtsabteilung ist kein verlängerter Arm der Contenindustrie, und es ist auch nicht deren Aufgabe jeden Fall einzelen zu prüfen. Dafür sind die Firmen dann schon selbst verantworlich, wenn sie URLs aus dem Index haben wollen.

    Man kann auch nicht einfach eine Bombe in eine Gruppe demonstranten werfen, nur weil am Rand 2 Hansel mit nem Schlagring stehen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank, Ludwigsburg
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. PTV GROUP, Karlsruhe
  4. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 5,99€ FSK 18
  3. (u. a. Forrest Gump 9,97€, Gods of Egypt 9,97€, Creed 8,99€, Cloud Atlas 8,94€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Kernfusion: Angewandte Science-Fiction
Kernfusion
Angewandte Science-Fiction
  1. Kernfusion Wendelstein 7-X funktioniert nach Plan

MX Board Silent im Praxistest: Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
MX Board Silent im Praxistest
Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  1. MX Board Silent Mechanische Tastatur von Cherry bringt Ruhe ins Büro
  2. Smartphone TCL will neues Blackberry mit Tastatur bringen
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

  1. Neue Version für Smartphones: Remix OS wird zum Continuum-Konkurrent
    Neue Version für Smartphones
    Remix OS wird zum Continuum-Konkurrent

    Mit Remix OS for Mobile hat Jide eine neue Version seines Android-PC-Systems vorgestellt: Das System ist für Android-Smartphones gedacht, beim Anschluss eines Monitors wird eine Desktop-Oberfläche angezeigt. Die Funktion heißt Singularity, das Prinzip ist dasselbe wie bei Continuum und Maru.

  2. Ford: Automatisiertes Fahren ist einschläfernd
    Ford
    Automatisiertes Fahren ist einschläfernd

    Schlaf, Fahrer, schlaf: Weil beschäftigungslose Fahrer unaufmerksam werden oder gar einschlafen, sieht Ford im hochautomatisierten Fahren eine Gefahrenquelle. Die Konsequenz: Ford will Autos bauen, die ohne Fahrer auskommen.

  3. Sony SF-G: SD-Karte liest und schreibt mit fast 300 MByte/s
    Sony SF-G
    SD-Karte liest und schreibt mit fast 300 MByte/s

    Sony ist bisher nicht mit besonders schnellen Standard-Medien im SD-Format aufgefallen. Die SD-Karten der SF-G-Serie sind aber sehr schnell. Sogar schreibend wird fast die volle Geschwindigkeit erreicht.


  1. 11:31

  2. 11:23

  3. 10:45

  4. 09:07

  5. 07:31

  6. 07:22

  7. 07:13

  8. 05:30