Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrechtsverletzungen: Google…

Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

    Autor: lisgoem8 12.08.12 - 23:21

    Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

    Mir fällt nur noch hulu ein. Der rest ist eher. Naja.

    Leider. Aber irgendwie scheint doch das konzept von YT am besten zu funktionieren. myvideo oder diese fischseite, sind irgendwie nervend und bisschen am User vorbei programmiert. In Youtube bekomm ich meist das richtige passende nachfolgende Video im Angebot. Auf anderen Videoseiten nicht.

  2. Re: Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

    Autor: theonlyone 13.08.12 - 00:31

    Für Streaming gibts Seiten, aber als reine Upload und Anschauen Seite gibts zwar viele kleine, aber meist klauen die ihre Videos auch einfach bei Youtube (und laden sie dann selbst hoch).


    Hat selten mal den Vorteil, wenn man Ländermässig geblockt wird findet man das identische Video auf einer dieser kleineren Seiten, wenn es ein proxy ala HideMyAss nicht auch tut.


    Aber ansonsten, Youtube an sich ist eben lukrativ für die Uploader und schlicht kostenlos für die Anschauer, Werbung lässt sich auch sehr einfach per AdBlock umgehen und man kann das ganze genießen.

  3. Re: Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

    Autor: kmork 13.08.12 - 01:17

    Vimeo, Sevenload, Myvideo

  4. Re: Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

    Autor: Tito 13.08.12 - 01:55

    Vimeo und Dailymotion sind eine gute Alternative.

  5. Re: Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.08.12 - 05:29

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für Streaming gibts Seiten, aber als reine Upload und Anschauen Seite gibts
    > zwar viele kleine, aber meist klauen die ihre Videos auch einfach bei
    > Youtube (und laden sie dann selbst hoch).
    >

    Tun die die meisten User von YT das nicht? ;)

    Viele haben mehrere Vid-Blogs und nutzen diese auch. Das ist wie auf den Po**o-Seiten... überall der gleiche Mist^^

    >
    > Hat selten mal den Vorteil, wenn man Ländermässig geblockt wird findet man
    > das identische Video auf einer dieser kleineren Seiten, wenn es ein proxy
    > ala HideMyAss nicht auch tut.
    >

    Wo??? Auf Clipfish, sicherlich nicht. Eher block YT oder besser google und dann reicht es eigentlich wenn du dich nicht als Deutscher ausgibst.

    >
    > Aber ansonsten, Youtube an sich ist eben lukrativ für die Uploader und
    > schlicht kostenlos für die Anschauer, Werbung lässt sich auch sehr einfach
    > per AdBlock umgehen und man kann das ganze genießen.
    >
    LOOL... Arbeitest Du für YT oder biste FAN(atiker) ;D
    Es gibt auch andere gute Vid-Blogs, wie eben Clipfish.
    MySpace gehört allerdings wirklich in den Papierkorb. Allein schon wegen deren Browser-Plugin-Zwang... grauenhaft.

    Außerdem... Plus! Wenn schon AdBlock dann bitte richtig ;)

  6. Re: Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.08.12 - 08:42

    Vimeo wird noch eher von Filmschaffenden und Videoproduzenten benutzt, die "Community" ist dort, von den Kommentaren her gesehen, auch etwas erwachsener.

  7. Re: Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

    Autor: Schiwi 13.08.12 - 10:08

    Clipfish gehört zu RTL. Und die nehmen sich das Recht, deine Videos auf ihrem Sender zu veröffentlichen wann es ihnen gefällt, ohne dich auch bloß zu fragen oder gar zu entlohnen.

  8. Re: Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

    Autor: eishern 13.08.12 - 17:40

    Was meiner Meinung nach daran liegt, dass diese Seite weniger bekannt ist. Youtube kennt nun mal jeder, auch die Personengruppen, die gerne mal Mist schreiben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg
  4. ORSAY GmbH, Willstätt, zwischen Freiburg / Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 3,99€
  3. 13,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Liberty Global: Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018
    Liberty Global
    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

    Der Giga-Standard kommt in wenigen Monaten zum Endkunden. Die Unitymedia-Mutter Liberty Global ist zufrieden mit den Vorbereitungen für den Rollout in allen Landesmärkten. Deutschland könnte bei Docsis 3.1 der erste sein.

  2. Apache-Sicherheitslücke: Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
    Apache-Sicherheitslücke
    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

    Der Optionsbleed-Bug im Apache-Webserver wurde 2014 bereits in einem wissenschaftlichen Paper beschrieben. Allerdings hatte offenbar niemand bemerkt, dass es sich um eine kritische Sicherheitslücke handelt, obwohl kurz zuvor der ähnliche Heartbleed-Bug entdeckt worden war.

  3. Tianhe-2A: Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott
    Tianhe-2A
    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

    Aus dem Tianhe-2 wird der Tianhe-2A: China hat seinen Supercomputer aufgerüstet und damit gleich zwei Systeme mit mindestens 100 Petaflops. Neu sind vor allem die selbst entwickelten Matrix2000-GPDSPs statt Intels Xeon-Phi-Beschleuniger.


  1. 18:10

  2. 17:45

  3. 17:17

  4. 16:47

  5. 16:32

  6. 16:22

  7. 16:16

  8. 14:28