Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrechtsverletzungen: Google…

Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

    Autor: lisgoem8 12.08.12 - 23:21

    Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

    Mir fällt nur noch hulu ein. Der rest ist eher. Naja.

    Leider. Aber irgendwie scheint doch das konzept von YT am besten zu funktionieren. myvideo oder diese fischseite, sind irgendwie nervend und bisschen am User vorbei programmiert. In Youtube bekomm ich meist das richtige passende nachfolgende Video im Angebot. Auf anderen Videoseiten nicht.

  2. Re: Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

    Autor: theonlyone 13.08.12 - 00:31

    Für Streaming gibts Seiten, aber als reine Upload und Anschauen Seite gibts zwar viele kleine, aber meist klauen die ihre Videos auch einfach bei Youtube (und laden sie dann selbst hoch).


    Hat selten mal den Vorteil, wenn man Ländermässig geblockt wird findet man das identische Video auf einer dieser kleineren Seiten, wenn es ein proxy ala HideMyAss nicht auch tut.


    Aber ansonsten, Youtube an sich ist eben lukrativ für die Uploader und schlicht kostenlos für die Anschauer, Werbung lässt sich auch sehr einfach per AdBlock umgehen und man kann das ganze genießen.

  3. Re: Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

    Autor: kmork 13.08.12 - 01:17

    Vimeo, Sevenload, Myvideo

  4. Re: Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

    Autor: Tito 13.08.12 - 01:55

    Vimeo und Dailymotion sind eine gute Alternative.

  5. Re: Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.08.12 - 05:29

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für Streaming gibts Seiten, aber als reine Upload und Anschauen Seite gibts
    > zwar viele kleine, aber meist klauen die ihre Videos auch einfach bei
    > Youtube (und laden sie dann selbst hoch).
    >

    Tun die die meisten User von YT das nicht? ;)

    Viele haben mehrere Vid-Blogs und nutzen diese auch. Das ist wie auf den Po**o-Seiten... überall der gleiche Mist^^

    >
    > Hat selten mal den Vorteil, wenn man Ländermässig geblockt wird findet man
    > das identische Video auf einer dieser kleineren Seiten, wenn es ein proxy
    > ala HideMyAss nicht auch tut.
    >

    Wo??? Auf Clipfish, sicherlich nicht. Eher block YT oder besser google und dann reicht es eigentlich wenn du dich nicht als Deutscher ausgibst.

    >
    > Aber ansonsten, Youtube an sich ist eben lukrativ für die Uploader und
    > schlicht kostenlos für die Anschauer, Werbung lässt sich auch sehr einfach
    > per AdBlock umgehen und man kann das ganze genießen.
    >
    LOOL... Arbeitest Du für YT oder biste FAN(atiker) ;D
    Es gibt auch andere gute Vid-Blogs, wie eben Clipfish.
    MySpace gehört allerdings wirklich in den Papierkorb. Allein schon wegen deren Browser-Plugin-Zwang... grauenhaft.

    Außerdem... Plus! Wenn schon AdBlock dann bitte richtig ;)

  6. Re: Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.08.12 - 08:42

    Vimeo wird noch eher von Filmschaffenden und Videoproduzenten benutzt, die "Community" ist dort, von den Kommentaren her gesehen, auch etwas erwachsener.

  7. Re: Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

    Autor: Schiwi 13.08.12 - 10:08

    Clipfish gehört zu RTL. Und die nehmen sich das Recht, deine Videos auf ihrem Sender zu veröffentlichen wann es ihnen gefällt, ohne dich auch bloß zu fragen oder gar zu entlohnen.

  8. Re: Gibt es überhaupt relevante andere Videoplattformen?

    Autor: eishern 13.08.12 - 17:40

    Was meiner Meinung nach daran liegt, dass diese Seite weniger bekannt ist. Youtube kennt nun mal jeder, auch die Personengruppen, die gerne mal Mist schreiben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. Ryte GmbH, München
  4. OSRAM GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-91%) 5,25€
  2. 2,99€
  3. 4,60€
  4. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner