1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urteil zu Sofortüberweisung…

Für Paranoiker, einfach eigenes Sofortüberwesiungskonto nutzen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Für Paranoiker, einfach eigenes Sofortüberwesiungskonto nutzen

    Autor: genab.de 05.12.16 - 11:09

    für alle Paranoiker

    meldet euch doch einfach ein Kostenloses Onlinekonto an.

    Nutzt dies für Sofortüberweisung

    und schon ist es wie Paypal...

  2. Re: Für Paranoiker, einfach eigenes Sofortüberwesiungskonto nutzen

    Autor: ibsi 05.12.16 - 11:14

    Das heißt ich muss da vorher immer Geld drauf überweisen? Das ist NICHT wie PayPal. PayPal zieht einfach bei mir ab, ob auf dem PP Konto nun etwas ist oder nicht

  3. Re: Für Paranoiker, einfach eigenes Sofortüberwesiungskonto nutzen

    Autor: Niaxa 05.12.16 - 11:16

    Jo und schon hast wieder ein Unternehmen mit deinen Bankdaten mehr als nur deine Bank.

  4. Re: Für Paranoiker, einfach eigenes Sofortüberwesiungskonto nutzen

    Autor: ibsi 05.12.16 - 11:20

    PayPal hat meine Bankdaten, aber NICHT meine Zugangsdaten. PayPal kann auch nicht auf meinem Konto gucken, was ich in den letzten Tagen, Wochen, Monaten, Jahre! so an Transaktionen hatte. Sofortüberweisung kann das.

  5. Re: Für Paranoiker, einfach eigenes Sofortüberwesiungskonto nutzen

    Autor: narea 05.12.16 - 11:22

    genab.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > für alle Paranoiker
    >
    > meldet euch doch einfach ein Kostenloses Onlinekonto an.
    >
    > Nutzt dies für Sofortüberweisung
    >
    > und schon ist es wie Paypal...

    "Sofortüberweisung" geht es einen Scheiß an, wo ich wohne, wie ich heiße oder sonstige private Daten und ganz sicher sind sie nicht der Mühe wert so einen riesigen Aufwand zu betreiben.

  6. Re: Für Paranoiker, einfach eigenes Sofortüberwesiungskonto nutzen

    Autor: Niaxa 05.12.16 - 11:24

    Falsch. Das was du nennst geht sie sehr wohl etwas an, so wie jeden Finanzdienstleister der für dich Zahlungstätigkeiten übernimmt.

    Was sie nichts angeht ist deine Pin, dein Tan und deine restlichen Zahlungsvorgänge.

  7. Re: Für Paranoiker, einfach eigenes Sofortüberwesiungskonto nutzen

    Autor: Niaxa 05.12.16 - 11:26

    Da hast du schon recht, aber rein aus Interesse... Du vertraust Paypal zwar so sehr, das die bei dir automatisch abbuchen dürfen, aber der Rest ist relevant für dich?

  8. Re: Für Paranoiker, einfach eigenes Sofortüberwesiungskonto nutzen

    Autor: ibsi 05.12.16 - 11:28

    Wieso sollte ich PayPal da nicht vertrauen? Sollten sie mein Vertrauen missbrauchen, ist das alles mit einem Anruf bei meiner Bank geklärt und das Geld ist wieder bei mir. Das gleiche Problem hast Du aber bei allen, denen Du einen Lastschriftauftrag gewährst (Strom-/ Internetanbieter, usw.).
    Also JA, der Rest ist relevant. Es geht niemanden was an was für Konten ich bei einer Bank habe, wie viel Geld dort auf den einzelnen Konten liegt und an wen ich die letzten Tage, Wochen .. Geld bezahlt habe oder von wem ich Geld bekomme.
    Das ist doch ein großer Unterschied.

  9. Re: Für Paranoiker, einfach eigenes Sofortüberwesiungskonto nutzen

    Autor: Niaxa 05.12.16 - 11:48

    Das stimmt schon alles, aber bei Sofortüberweisung kannst du Missbräuche auch bei deiner Bank melden und bekommst dann genauso dein Geld wieder. Also das Risiko ist das gleiche. Eben mit dem Unterschied, das die einen mehr über dich wissen. Ich mache aus dem Grund nichts mit Sofortüberweisungen, weil da generell kein Vertrauen da ist. Wenn ich aber einen Anbieter nutze und diesem meine finanziellen Geschäffte erledigen lassen, dann interessiert es mich nur marginal ob dieser dann mehr Informationen über mich bekommt.

    Aber wie gesagt. Da ich generell nur meiner Bank (nicht mal der, aber irgendwas braucht man ja) vertraue, verzichte ich zumindest mal auf solche Dienste wie Sofortüberweisung aus den Gründen, die du ja ausch schon beschrieben hast.

  10. Re: Für Paranoiker, einfach eigenes Sofortüberwesiungskonto nutzen

    Autor: My1 05.12.16 - 12:03

    bei ner Überweisung (anders als bei lastschrift) bekommt man seine kohle iirc nur dann wieder wenn das geld noch nicht weg ist. und da sofortüberweisung mit der PIN/TAN nur ne überweisung triggert wird das nix anderes sein.

  11. Re: Für Paranoiker, einfach eigenes Sofortüberwesiungskonto nutzen

    Autor: ibsi 05.12.16 - 12:34

    Ich nutze SÜ auch nicht.

    > Wenn ich aber einen Anbieter nutze und diesem meine finanziellen Geschäffte erledigen lassen
    Das lasse ich auch nur meine Bank machen ;) Mehr bekommen keinen direkten Zugriff auf mein Konto.

  12. Re: Für Paranoiker, einfach eigenes Sofortüberwesiungskonto nutzen

    Autor: Niaxa 05.12.16 - 12:53

    Wenn dies nicht von dir ausgelöst wurde, bekommst du die Kohle trotzdem wieder.

  13. Re: Für Paranoiker, einfach eigenes Sofortüberwesiungskonto nutzen

    Autor: onkel hotte 05.12.16 - 13:03

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das stimmt schon alles, aber bei Sofortüberweisung kannst du Missbräuche
    > auch bei deiner Bank melden und bekommst dann genauso dein Geld wieder.
    > Also das Risiko ist das gleiche.

    Sicher ? Hast du Quellen für o.ä. ? Wenn ich zu meiner Bank gehe und sage "Da wurde was falsch abgebucht" und ich die Frage, ob ich denn PIN und TAN weitergegeben hätte, mit Ja antworten muss kann ich mir ziemlich genau vorstellen was ich als Antwort zu hören bekomme.

  14. Re: Für Paranoiker, einfach eigenes Sofortüberwesiungskonto nutzen

    Autor: My1 05.12.16 - 13:04

    naja wenn die PIN und TAN genutzt wurde dann isses ja voll autorisiert und wenn man diese dann auch noch willentlich weitergegeben hat sagt die bank wahrscheinlich nein.

  15. Re: Für Paranoiker, einfach eigenes Sofortüberwesiungskonto nutzen

    Autor: Niaxa 05.12.16 - 14:23

    Da kann die Bank sagen was sie will. Der Dienst der dazu benutzt wurde, ist ein legitimer Dienst und in DE nicht verboten. Somit ist hier Betrug im Spiel und das musst du nicht einfach hinnehmen, ganz im Gegenteil.

  16. Re: Für Paranoiker, einfach eigenes Sofortüberwesiungskonto nutzen

    Autor: Niaxa 05.12.16 - 14:24

    Dann knallst denen ein Gesetzbuch auf den Tisch, zeigst ihnen den Stinkefinger und lässt den Rest deinen Anwalt klären.

  17. Re: Für Paranoiker, einfach eigenes Sofortüberwesiungskonto nutzen

    Autor: quineloe 05.12.16 - 14:35

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da kann die Bank sagen was sie will. Der Dienst der dazu benutzt wurde, ist
    > ein legitimer Dienst und in DE nicht verboten. Somit ist hier Betrug im
    Nur weil ein Angebot in Schland nicht verboten ist heißt das noch lange nicht dass die Nutzung dieses Dienstes im Ernstfall unproblematisch ist.

    und bevor ich einen Anwalt einschalte benutze ich lieber paypal und mach eine Rücklastschrift und beende meine Beziehung mit Paypal wenn es bei einem größeren Betrag wirklich schief läuft und Paypal einen Monat lang nix leistet. Habe da keine Erfahrungswerte damit was wäre wenn...

  18. Re: Für Paranoiker, einfach eigenes Sofortüberwesiungskonto nutzen

    Autor: Niaxa 05.12.16 - 14:52

    Oh man ich sagte nur, das du im Zweifel so oder so dein Geld zurück bekommst mehr nicht. Finanzdienste in DE müssen sich an Gesetze halten und wenn dich jemand abzoct und du das nachweisen kannst, dann bekommst du auch dein Geld zurück.

  19. Re: Für Paranoiker, einfach eigenes Sofortüberwesiungskonto nutzen

    Autor: quineloe 05.12.16 - 15:04

    >und du das nachweisen kannst

    bingo.

  20. Re: Für Paranoiker, einfach eigenes Sofortüberwesiungskonto nutzen

    Autor: onkel hotte 05.12.16 - 15:16

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann knallst denen ein Gesetzbuch auf den Tisch, zeigst ihnen den
    > Stinkefinger und lässt den Rest deinen Anwalt klären.

    Was soll denn da drin stehen bzw auf welches Gesetz soll ich denn zeigen ?
    Das hier, welches besagt, dass man den Leuten SÜ zumuten darf ?
    Oder steht irgendwo das man *nicht* grob fahrlässig handelt wenn man TAN/PIN Diensten wie SÜ preisgibt ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Backend m/w/d
    Elektrophoenix GmbH, Blomberg
  2. Software Architekt für Cloud-Basierte IOT- und Paymentsysteme (m/w/d)
    FEIG ELECTRONIC GmbH, Weilburg
  3. Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Proact Deutschland GmbH, Nürnberg, Mainz (Home-Office möglich)
  4. Qualitäts- und Prozessmanager (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€ (inkl. Bonusmission "Die vierzig Räuber")
  2. 37,99€ (günstig wie nie)
  3. (stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de