1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urteil zu Sofortüberweisung…

paydirekt

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. paydirekt

    Autor: laserbeamer 03.12.16 - 00:06

    Bin deshalb gerade ein bisschen ein paydirekt Fan.
    Quasi die Vorteile von sofortüberweisung nur das die Daten bei der Bank bleiben.
    Aber keine Ahnung wie sich das entwickelt, nur einmal bisher bei Mediamarkt online benutzt.

  2. Re: paydirekt

    Autor: Ninos 03.12.16 - 00:34

    Solche Alternativlösungen von Banken unterstütze ich nicht. Die wollen einzig über die Provision beim Händler durch Überweisungen zusätzlich Geld verdienen. Dafür gibt es schon PayPal und Kreditkarten.
    Die Banken sollen einfach mal eine simple und allgemeine Schnittstelle zum Überweisen und Abfragen des Überweisungsstatuses einführen, selbstverständlich kostenlos (für Überweisungen wird vom Empfänger oder Sender für gewöhnlich auch keine Gebühr verlangt).
    Letztlich ist es einzig wichtig die Überweisung über den Shop tätigen zu können und dem Shop den Status der Überweisung mitzuteilen.

  3. Re: paydirekt

    Autor: VDSLKasten 05.12.16 - 08:08

    Giropay gibts ja von den Sparkassen...ist aber seit ner Woche ungefähr praktisch komplett verschwunden aus den Onlineshops.

    Jetzt weis ich auch warum...

  4. Re: paydirekt

    Autor: chefin 05.12.16 - 10:39

    Ninos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solche Alternativlösungen von Banken unterstütze ich nicht. Die wollen
    > einzig über die Provision beim Händler durch Überweisungen zusätzlich Geld
    > verdienen. Dafür gibt es schon PayPal und Kreditkarten.
    > Die Banken sollen einfach mal eine simple und allgemeine Schnittstelle zum
    > Überweisen und Abfragen des Überweisungsstatuses einführen,
    > selbstverständlich kostenlos (für Überweisungen wird vom Empfänger oder
    > Sender für gewöhnlich auch keine Gebühr verlangt).
    > Letztlich ist es einzig wichtig die Überweisung über den Shop tätigen zu
    > können und dem Shop den Status der Überweisung mitzuteilen.


    Logo, immer alles Umsonst

    Umsonst gibt es garnichst, man zahlt IMMER. Die Frage ist halt, wo man es bezahlt. Wir sind leider jahrzehnte lang durch Mischkalkulation von den Kosten der Dienstleistung verschont worden.

    Aber inzwischen bin ich ein Fan von der Einzelfallberechnung. Kosten muss der zahlen, der etwas kauft. Und zwar in höhe der angefallenen Kosten.

    Anfangs war ich ja auch etwas verschnupft, als die Kosten für bestimmte Bezahlarten an Kunden durchgereicht wurde und als erstes ging mir: Abzocke durch den Kopf. Aber so langsam beginnt ein Umdenken. Wieso nicht durch die Kosten anzeigen, welches die günstigen Optionen sind. Dann kann ich immer noch abwägen ob es mir das Geld wert ist oder nicht. Bekomme ich zb wie bei Kreditkarte eine hohe Risikoabsicherung, muss ich mir durchaus die Kosten dafür an die Rechnung heften lassen. Will ich mit meinen Daten bezahlen, dann nutze ich die Billiglösung, die kostenfrei ist.

    Allenfalls bei Vorkasse würde ich vom Gesetz her drauf drängen, das der Kunde der das nutzt und damit dem Händler das Risiko abnimmt, nicht durch Verwaltungskosten dafür auch noch gestraft wird. Handel hat nunmal auch einen Kostenfaktor zu tragen und Verwaltung ist IMMER Sache des Händlers. Online spart er Personal und Ladenfläche, dafür braucht er Personal für das Controlling.

    Ich hoffe mal das Bundesgericht sieht das ebenso und wird entsprechend Urteilen.

  5. Re: paydirekt

    Autor: Niaxa 05.12.16 - 11:00

    Überweisungen sind nie kostenlos. Entweder zahlst du pro Überweisung, oder du bezahlst das ganze mit deinen Kontoführungsgebühren, oder es wird einfach etwas mehr mit deinen Finanzen gespielt als wo anders. Bezahlen musst du immer.

  6. Re: paydirekt

    Autor: My1 05.12.16 - 11:47

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Überweisungen sind nie kostenlos. Entweder zahlst du pro Überweisung, oder
    > du bezahlst das ganze mit deinen Kontoführungsgebühren, oder es wird
    > einfach etwas mehr mit deinen Finanzen gespielt als wo anders. Bezahlen
    > musst du immer.

    es gibt gratiskonten ohne überweisungskosten. und dank bankenabsicherung sind jedem bis zu 100k¤ sicher.

  7. Re: paydirekt

    Autor: Niaxa 05.12.16 - 11:50

    Und du denkst die verschenken alles? Und holen die Kosten nicht mehr rein? Also der Samariter Bund der Banken?

  8. Re: paydirekt

    Autor: My1 05.12.16 - 12:02

    naja Zinsen gibts ohnehin kaum noch und ich komm auch ohne klar. und wenn dispo und so kostet auch verständlich.

  9. Re: paydirekt

    Autor: Niaxa 05.12.16 - 12:03

    Naja aber dann zahlt man ja doch :-). Und wenn sich das Bezahlmodell für die Bank nicht lohnt, glaube mir, dann schafft sie es ab oder ändert es.

  10. Re: paydirekt

    Autor: My1 05.12.16 - 12:05

    man zahlt aber bspw damit dass es de facto keine zinsen aufs normale gelf gibt, was nicht unbedingt weh tut und dispozinsen sind ja auch verständlich da es ja ein Kredit ist.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d) Projekte
    Bayerischer Jugendring, München
  2. Informatiker*in Entwicklung von Simulationssoftware
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI, Efringen-Kirchen, Freiburg
  3. Embedded Linux-Programmierer (m/w/d) Entwicklung
    wenglor MEL GmbH, Eching
  4. Software Integration and Test Engineer HPC (m/f / diverse)
    Continental AG, Wetzlar

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de