1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Handelsboykott: Ausnahmeregelung…

"auf Produkte anderer Hersteller umzustellen"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "auf Produkte anderer Hersteller umzustellen"

    Autor: mark.wolf 14.02.20 - 11:28

    Das ist nicht ersnst gemeint, oder?
    Huawei hat Jahre Vorsprung. Da können die anderen nichts Vergleichbares entgegensetzen.
    In wirklichkeit heisst das doch zurück in die Steinzeit.

    BTW Ein Smartphone ohne Google ist absolut attraktiv.

  2. Re: "auf Produkte anderer Hersteller umzustellen"

    Autor: TrollNo1 14.02.20 - 11:29

    Man kann den Play Store ja eh selbst nachinstallieren. Die dürfen den nur nicht mehr vorinstallieren.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  3. Re: "auf Produkte anderer Hersteller umzustellen"

    Autor: Marco22 15.02.20 - 13:03

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann den Play Store ja eh selbst nachinstallieren. Die dürfen den nur
    > nicht mehr vorinstallieren.


    Eben nicht. Klar, an sich geht es. Aber auch da kann Google die Handys auf die Blacklist setzen. Hast dann die Gapps drauf, aber die sind trotzdem tot und machen nichts.

  4. Re: "auf Produkte anderer Hersteller umzustellen"

    Autor: TrollNo1 17.02.20 - 07:41

    Und selbst dagegen könnte man was tun. Aber ich glaube, das nicht installieren genügt den Trumpeltieren schon. Mehr kapieren die eh nicht. Und die meisten Nutzer sind dadurch dann auch wirksam ausgeschlossen.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Greenpeace e.V., Hamburg
  2. AGR Gruppe, Herten
  3. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  4. Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden Württemberg (ZSW), Stuttgart Vaihingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

  1. Atom P5900: Intels 10-nm-5G-Basisstation-CPU ist da
    Atom P5900
    Intels 10-nm-5G-Basisstation-CPU ist da

    Mit dem Atom P5900 alias Snow Ridge hat Intel einen Prozessor für 5G-Basisstationen entwickelt. Das 10-nm-Design nutzt bis zu 24 Tremont-Kerne, also die nächste Generation der Low-Power-Atom-Architektur.

  2. Matepad Pro: Huawei bringt leistungsstarkes Tablet nach Deutschland
    Matepad Pro
    Huawei bringt leistungsstarkes Tablet nach Deutschland

    Das Matepad Pro von Huawei ist für ein 10,8-Zoll-Tablet nicht nur verhältnismäßig kompakt, sondern verwendet auch ein leistungsfähiges SoC: Im Inneren steckt der Kirin 990, der auch im Mate 30 Pro und im Mate Xs zum Einsatz kommt. Das Tablet lässt sich um einen Stift und eine Tastatur erweitern.

  3. Cascade Lake SP Refresh: Intels Xeon werden signifikant günstiger
    Cascade Lake SP Refresh
    Intels Xeon werden signifikant günstiger

    Der Druck durch AMDs Epyc 7002 wird immer deutlicher: Intel aktualisiert seine intern Cascade Lake SP genannten Xeon-CPUs mit zusätzlichen Kernen bei mehr Takt, zudem kosten die Chips auch noch weniger.


  1. 16:17

  2. 15:47

  3. 15:00

  4. 15:00

  5. 14:30

  6. 14:19

  7. 14:03

  8. 12:35