1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Streaming: Abonnenten…

Am besten alles für 10¤ haben wollen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Am besten alles für 10¤ haben wollen

    Autor: Dino13 04.07.22 - 11:09

    Kein Geld ausgeben wollen, aber der Content soll auf einen persönlich perfekt zugeschnitten sein.
    So sieht die Zusammenfassung der Nörgler hier aus.

  2. Re: Am besten alles für 10¤ haben wollen

    Autor: LeeRoyWyt 04.07.22 - 11:44

    Das ist glaube ich unzulässig weit eingedampt. Die Fragmentierung des Content ist schon ein Problem, da damit die Errungenschaften, die das Streaming eigentlich mit sich brachte, wieder verloren gehen. Zumal der Kuchen nunmal endlich groß ist und je mehr Anbieter ihn sich aufteilen, desto kleiner die Stücke, die du pro Anbieter für dein Geld bekommst - sowohl was existierenden als auch neu zu erstellenden Inhalt angeht.

    Ich kann mit vorstellen, dass mittlerweile wieder viele bereit wären für Content gezielt zu bezahlen, wenn er denn nur auf einer Plattform verfügbar wäre. Geringer montatlicher Preis, wenig "gratis" im Katalog, dafür viel zum fairen Preis bequem zu erwerbender Content. Da hätte ich persönlich zumindest mehr Lust drauf als Drölf Anbieter im Abo mit jeweils isoliertem und dann auch noch rotierendem Content...

  3. Re: Am besten alles für 10¤ haben wollen

    Autor: nightmar17 04.07.22 - 11:55

    Ich würde auch 30¤ im Monat zahlen, wenn ich nur noch eine Plattform und eine UI hätte.
    Serien und Filme aber quasi von allen großen Studios verfügbar.

    Kinofilme gerne erst nach 6-12 Monaten, das würde mir durchaus ausreichen.

  4. Re: Am besten alles für 10¤ haben wollen

    Autor: digitalnative 04.07.22 - 12:03

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein Geld ausgeben wollen, aber der Content soll auf einen persönlich
    > perfekt zugeschnitten sein.
    > So sieht die Zusammenfassung der Nörgler hier aus.
    Ja und?! Oder noch günstiger. Wo ist das Problem?!
    Ist es illegal sparsam zu sein? Herrscht Konsumzwang?
    Den Kunden sind eben für das Gebotene die Preise zu hoch. Dann eben kündigen.
    Man sieht aber auch den Stellenwert der Inhalte. Man kann auch ohne Leben.

  5. Re: Am besten alles für 10¤ haben wollen

    Autor: flopalistik 04.07.22 - 13:16

    Der Preis steigt mit der Anzahl der Mitglieder. Na hoffentlich fällt es aichit dem Fall der Mitglieder

  6. Re: Am besten alles für 10¤ haben wollen

    Autor: budweiser 04.07.22 - 13:38

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde auch 30¤ im Monat zahlen, wenn ich nur noch eine Plattform und
    > eine UI hätte.
    > Serien und Filme aber quasi von allen großen Studios verfügbar.
    Dann hol dirn Apple TV. Haste alle Dienste unter einer UI.

  7. Re: Am besten alles für 10¤ haben wollen

    Autor: postemi 04.07.22 - 14:43

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde auch 30¤ im Monat zahlen, wenn ich nur noch eine Plattform und
    > eine UI hätte.
    > Serien und Filme aber quasi von allen großen Studios verfügbar.
    >
    > Kinofilme gerne erst nach 6-12 Monaten, das würde mir durchaus ausreichen.

    Gibt einige Plattformen wo du alles in einem User Interface hast...

  8. Re: Am besten alles für 10¤ haben wollen

    Autor: postemi 04.07.22 - 14:44

    LeeRoyWyt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist glaube ich unzulässig weit eingedampt. Die Fragmentierung des
    > Content ist schon ein Problem, da damit die Errungenschaften, die das
    > Streaming eigentlich mit sich brachte, wieder verloren gehen. Zumal der
    > Kuchen nunmal endlich groß ist und je mehr Anbieter ihn sich aufteilen,
    > desto kleiner die Stücke, die du pro Anbieter für dein Geld bekommst -
    > sowohl was existierenden als auch neu zu erstellenden Inhalt angeht.
    >
    > Ich kann mit vorstellen, dass mittlerweile wieder viele bereit wären für
    > Content gezielt zu bezahlen, wenn er denn nur auf einer Plattform verfügbar
    > wäre. Geringer montatlicher Preis, wenig "gratis" im Katalog, dafür viel
    > zum fairen Preis bequem zu erwerbender Content. Da hätte ich persönlich
    > zumindest mehr Lust drauf als Drölf Anbieter im Abo mit jeweils isoliertem
    > und dann auch noch rotierendem Content...

    Kannst ja eigentlich haben. Bei Amazon/Apple/Google kannst ja praktisch auch alles kaufen.

  9. Re: Am besten alles für 10¤ haben wollen

    Autor: topas08 04.07.22 - 14:56

    Meinst du das Amazon, bei dem alles extra kostet? Wo bei Video ein homöopatischer Teil wirklich in Prime enthalten ist (4200 Filme/1100 Serien inklusive gegen 31000Filme / 5000 Serien gegen Extrakosten)? Wo ein alter Schwarzweiß-Film in der 24h-Ausleihe mehr kostet als die physische DVD in der Grabbelkiste im Elektronikmarkt? Alternativ der Content in zig unterschiedliche (einzeln kostenpflichtige) Channel unterteilt ist?
    Nächster Versuch bitte :)

  10. Re: Am besten alles für 10¤ haben wollen

    Autor: postemi 04.07.22 - 15:04

    topas08 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meinst du das Amazon, bei dem alles extra kostet? Wo bei Video ein
    > homöopatischer Teil wirklich in Prime enthalten ist (4200 Filme/1100 Serien
    > inklusive gegen 31000Filme / 5000 Serien gegen Extrakosten)? Wo ein alter
    > Schwarzweiß-Film in der 24h-Ausleihe mehr kostet als die physische DVD in
    > der Grabbelkiste im Elektronikmarkt? Alternativ der Content in zig
    > unterschiedliche (einzeln kostenpflichtige) Channel unterteilt ist?
    > Nächster Versuch bitte :)

    Es ging ja darum sich den Content Selber zu kaufen. Da gibt es den. Das er günstig ist habe ich nicht gesagt. Die Ausleihgebühren könnten sie aber ruhig senken vor allem für die älteren Titel. Ich denke aber es gibt da keinen Druck weil es noch oft genug genutzt wird aus bequemlichkeit.

  11. Re: Am besten alles für 10¤ haben wollen

    Autor: Landorin 04.07.22 - 20:07

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein Geld ausgeben wollen, aber der Content soll auf einen persönlich
    > perfekt zugeschnitten sein.
    > So sieht die Zusammenfassung der Nörgler hier aus.


    Das gab es tatsächlich mal. Nannte sich damals noch Blockbuster (oder die schlechtere Version: Videothek). Tolle Auswahl, sogar Spiele, und man bezahlte nur das, was man sehen wollte. Alte Sachen flogen nicht raus. War aber etwas aufwendiger insgesamt. ;) Ok mit 10 Euro kam ich damals nicht ganz hin.

    Und etwas kann ich das nachvollziehen. Alles wird immer teurer und es gibt keine spürbare Entlastung dafür. Irgendwo muss man dann sparen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.07.22 20:08 durch Landorin.

  12. Re: Am besten alles für 10¤ haben wollen

    Autor: Garius 05.07.22 - 00:07

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein Geld ausgeben wollen, aber der Content soll auf einen persönlich
    > perfekt zugeschnitten sein.
    > So sieht die Zusammenfassung der Nörgler hier aus.
    Jetzt bist du aber ungerecht. Content soll nicht zugeschnitten sein. Es soll einfach alles™ dabei sein. So schwierig und teuer kann das doch nicht sein...

  13. Re: Am besten alles für 10¤ haben wollen

    Autor: Garius 05.07.22 - 00:14

    Landorin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dino13 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kein Geld ausgeben wollen, aber der Content soll auf einen persönlich
    > > perfekt zugeschnitten sein.
    > > So sieht die Zusammenfassung der Nörgler hier aus.
    >
    > Das gab es tatsächlich mal. Nannte sich damals noch Blockbuster (oder die
    > schlechtere Version: Videothek). Tolle Auswahl, sogar Spiele, und man
    > bezahlte nur das, was man sehen wollte. Alte Sachen flogen nicht raus. War
    > aber etwas aufwendiger insgesamt. ;) Ok mit 10 Euro kam ich damals nicht
    > ganz hin.
    Nein und deine Erinnerung mag dich trügen, aber auch die Videothek musste Filme lizensieren und hatte nur endlich Platz für Regale. Vom neuesten Blockbuster waren meist nur 5-10 (wenn überhaupt) Lizenzen da. Wie oft stand ich vor der DVD Packung ohne Ausleihchip am Haken. Neuer Blockbuster? Alte Lizenzen raus, die für den neuen Film gekauft. War quasi alles so wie heute...nur in unzuverlässig und unbequem halt.

    > Und etwas kann ich das nachvollziehen. Alles wird immer teurer und es gibt
    > keine spürbare Entlastung dafür. Irgendwo muss man dann sparen.
    Njua, ist halt der Peak der Stammdienste. Jetzt gehen die ersten in die Knie und dann hat Disn...ähh..der Marktführer ohnehin alles auf einer Plattform.

  14. Re: Am besten alles für 10¤ haben wollen

    Autor: Gaius Baltar 06.07.22 - 20:38

    Genau, es hat ja auch schon bei Computerspielen gut funktioniert. Steam nimmt auch nur bescheidene 30% vom Bruttoverkaufswert ein … also …

    Gut, das ist dann für die wenigen Film/Serienrechteinhaber wohl doch etwas zuviel, und die können es sich leisten, eine eigene Vertriebsplattform aufzuziehen. Wobei das auch die großen Computerspiel-Rechteinhaber inzwischen machen (Origin, Epic Games, Uplay, Battle.Net …), aber meist noch in Co-Offering mit Steam. Also woran liegt’s, dass es bei Filmen/Serien nicht geht? Dass es Abos statt Einzelverkäufe sind? Dass Steam zehn Jahre Vorsprung hatte?

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) Software Project Manager (m/f/d) Android Automotive
    Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
  2. Embedded-Entwickler (m/w/d) Bildverarbeitung
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim bei München
  3. Spezialist Tarifimplementierung (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  4. Referent (m/w/d) Prozess- / Organisationsentwicklung
    KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienstleistungen, Essen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. täglich ab 10 Uhr neue Flash-Deals
  2. 6,49€ (UVP 29€)
  3. 17,99€ (UVP 59€)
  4. (stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de