1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Streaming: Immer mehr…

Das geht wohl nicht nur Netflix so.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Das geht wohl nicht nur Netflix so.

    Autor: derJimmy 01.07.22 - 09:54

    Netflix ist halt inzwischen echt teuer für wenig Leistung. Ein paar Produktionen sind sehr nett, aber nichts, was mich lange bei der Stange hält.

    Ich geh davon aus, dass die meisten Leute eben Abo-Hopping betreiben. Wer kann oder will sich schon 10-15 verschiedene Abos im Monat leisten? Einfach einen Monat dies, einen Monat jenes. Nachdem Netflix keinen Preisvorteil für ein jährliches Abo, wie z.B. Disney+ anbietet, ist das wohl so geplant.

  2. Re: Das geht wohl nicht nur Netflix so.

    Autor: Muellersmann 01.07.22 - 10:23

    Netflix wird gerade schlecht geredet, aber an sich ist es nicht anders wie vor 5 Jahren.

  3. Re: Das geht wohl nicht nur Netflix so.

    Autor: RheinPirat 01.07.22 - 10:38

    Muellersmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Netflix wird gerade schlecht geredet, aber an sich ist es nicht anders wie
    > vor 5 Jahren.

    Doch. Vor 5 Jahren hatte Netflix Rechte für das Streaming von grossen Studios. Da diese nun fast alle einen eigenen Streamingdienst haben, müssen Kunden wechseln wenn sie eine Disneyproduktion sehen wollen - o.ä.

  4. Re: Das geht wohl nicht nur Netflix so.

    Autor: Tuxraxer007 01.07.22 - 10:46

    RheinPirat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch. Vor 5 Jahren hatte Netflix Rechte für das Streaming von grossen
    > Studios. Da diese nun fast alle einen eigenen Streamingdienst haben, müssen
    > Kunden wechseln wenn sie eine Disneyproduktion sehen wollen - o.ä.
    Seit gestern haben die mit mir wieder einen Abonnenten weniger, irgentwie interessiert mich das ganze Film- und Serienangebot von Netflix nicht mehr wirklich, ich glaub wir haben da bestimmt 3 Monate nicht mehr reingeschaut, also warum noch bezahlen.

  5. Re: Das geht wohl nicht nur Netflix so.

    Autor: DeVille 01.07.22 - 10:47

    Vor 5 Jahren hatte Netflix mehr Content
    Vor 5 Jahren war Netflix günstiger
    Vor 5 Jahren durftest du Netflix laut AGB sharen

    Nicht anders? Aha.

  6. Re: Das geht wohl nicht nur Netflix so.

    Autor: icepear 01.07.22 - 10:48

    Netflix war vor 5 Jahren günstiger, hatte mehr fremde Inhalte, zwar weniger aber zumindest meiner Erinnerung nach bessere Eigenproduktionen und vor allem gab es weniger Konkurrenz auf dem Markt. Heute ist Netflix einer der teuersten Anbieter und hat viele Inhalte an die neuen Konkurrenten verloren, die zudem meist günstiger sind. Und auch in Sachen Eigenproduktionen sind diese nicht unbedingt schwach. Disney hat mit Marvel und Star Wars zwei unglaublich starke Franchises für die sie gerade viel produzieren. Apple hat zwar nicht viele aber dafür recht hochwertige Eigenproduktionen und Amazon mag insgesamt das schwächere Angebot haben aber es muss sich ja auch nicht alleine verkaufen, da Prime diverse andere Vorteile neben dem Video Streaming bringt. Disney, Apple und Amazon sind zudem günstiger als Netflix. Zumindest wenn man das nicht mehr zeitgemäße SD Angebot von Netflix außen vor lässt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.07.22 10:51 durch icepear.

  7. Re: Das geht wohl nicht nur Netflix so.

    Autor: John2k 01.07.22 - 11:57

    derJimmy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Netflix ist halt inzwischen echt teuer für wenig Leistung. Ein paar
    > Produktionen sind sehr nett, aber nichts, was mich lange bei der Stange
    > hält.
    >
    > Ich geh davon aus, dass die meisten Leute eben Abo-Hopping betreiben. Wer
    > kann oder will sich schon 10-15 verschiedene Abos im Monat leisten? Einfach
    > einen Monat dies, einen Monat jenes. Nachdem Netflix keinen Preisvorteil
    > für ein jährliches Abo, wie z.B. Disney+ anbietet, ist das wohl so geplant.

    Das ist recht simpel zu erklären. Früher gab es nur wenige Serien, die zudem langgezogen über freetv verteilt wurden. Dann konnte man nach langer Zeit die Staffeln auf einem Medium für teures Geld kaufen. Es gab natürlich auch damals schon die direktvermakrtung über dvd, was aber eher die Ausnahme war und eher den low budget Produktionen vorenthalten war - vermutlich.
    Heutzutage gibt es für 18¤ 4K content in Masse, den man innerhalb eines eigenbestimmten Zeitraums konsumieren kann.

    Nicht das Angebot ist schlecht, ihr sind einfach nur satt!

    Einige Jahre Abstinenz und es sieht wieder anders aus, dann gibt es wieder Neuen content, an dem man sich noch nicht sattgesehen hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.07.22 11:59 durch John2k.

  8. Re: Das geht wohl nicht nur Netflix so.

    Autor: violator 02.07.22 - 10:59

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einige Jahre Abstinenz und es sieht wieder anders aus, dann gibt es wieder
    > Neuen content, an dem man sich noch nicht sattgesehen hat.

    Der typische Golemforist weiß aber schon, dass ihn das alles nicht interessiert. Er hat natürlich auch kein Netflixabo, um sich die Inhalte anzusehen oder ne Übersicht zu bekommen. Aber er weiß es schon. ;)

  9. Re: Das geht wohl nicht nur Netflix so.

    Autor: PrinzessinArabella 02.07.22 - 22:20

    derJimmy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Netflix ist halt inzwischen echt teuer für wenig Leistung. Ein paar
    > Produktionen sind sehr nett, aber nichts, was mich lange bei der Stange
    > hält.
    >
    > Ich geh davon aus, dass die meisten Leute eben Abo-Hopping betreiben. Wer
    > kann oder will sich schon 10-15 verschiedene Abos im Monat leisten? Einfach

    10-15 Abos, jetzt übertreibst du aber ;).
    Ich finde mit Prime, d+,appletv und Netflix habe ich mehr als genug. Ja gut dreißig Euro finde überhaupt nicht viel dafür. Bei Premiere gab es damals deutlich weniger dafür.
    Denke aber das monatshopping werden die bald einschränken. Vielleicht auch gut. Dann muss man nicht wieder ein Monat auf das staffelnde warten wie bei stranger Things gerade

    > einen Monat dies, einen Monat jenes. Nachdem Netflix keinen Preisvorteil
    > für ein jährliches Abo, wie z.B. Disney+ anbietet, ist das wohl so geplant.

  10. Re: Das geht wohl nicht nur Netflix so.

    Autor: Dwalinn 04.07.22 - 10:43

    Vor 5 Jahren war die Konkurrenz kleiner.

    Gibt zwar viele die in den ganzen Anbietern keine Konkurrenz sehen weil es ja andere Inhalte sind aber ich denke viele wollen garnicht alles sehen sondern einfach X Stunden pro Monat Unterhaltung.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technischer Systemadministrator CAD/GIS (d/m/w)
    Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH, Frankfurt am Main
  2. Business Process Engineer (w/m/d)
    ZDF Studios GmbH, Mainz
  3. IT-Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Staatliche Feuerwehrschule Geretsried, Geretsried
  4. IT Inhouse Consultant Kartenzahlung / Mobile Payment (w/m/d)
    dmTECH GmbH, deutschlandweit, Karlsruhe (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de