1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USA: Telekom stoppt Verkauf von T…

Was ich nicht verstehe ist...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ich nicht verstehe ist...

    Autor: mximum 02.03.16 - 16:50

    ..., dass wenn es bei T-Mobile USA offensichtlich anhaltend wieder bergauf geht, die Telekom diese immernoch verkaufen möchte, vor allem jetzt, wo T-Mobile USA mit wirklich guten und attraktiven Angeboten auf dem Markt vertreten ist, was Kunden anscheinend lieben und wollen (siehe Neukundenzahl).

  2. Re: Was ich nicht verstehe ist...

    Autor: spezi 02.03.16 - 20:59

    mximum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..., dass wenn es bei T-Mobile USA offensichtlich anhaltend wieder bergauf
    > geht, die Telekom diese immernoch verkaufen möchte, vor allem jetzt, wo
    > T-Mobile USA mit wirklich guten und attraktiven Angeboten auf dem Markt
    > vertreten ist, was Kunden anscheinend lieben und wollen (siehe
    > Neukundenzahl).

    Zunächst mal ist ja nicht klar, wie dringend bei der Telekom der Wunsch ist, T-Mobile zu verkaufen. Damals zu Zeiten eines möglichen AT&T-Deals hat T-Mobile US jedes Quartal Kunden verloren, da wäre man T-Mobile sicher gerne losgeworden. Heute sieht man das vermutlich relativ entspannt.

    Möglich wäre ja auch eine Fusion mit einem Festnetzanbieter (also z.B. Kabelanbieter) in den USA, mit mehr oder weniger großer Beteiligung der Telekom. Integrierte Anbieter, die sowohl Festnetz als auch Mobilfunk anbieten, sind ja gerade in der Branche in Mode.

    Und sollte die Telekom tatsächlich ihre Anteile an T-Mobile US verkaufen, dann eben auch mit dem Ziel, das erlöste Geld anderweitig zu investieren. Erklärtes Ziel in der Vergangenheit war, das Geld in Europa zu investieren. Die Telekom bewirbt sich ja in letzter Zeit gerne mit dem Slogan "Europe's leading Telco". Wenn man jetzt plötzlich z.B. 40 Mrd Euro zur Verfügung hätte, dann könnte man damit in Europa schon was anfangen. Sowohl bezüglich des Ausbaus der Netze in den Ländern, in denen man schon aktiv ist, aber auch bzgl. eines möglichen Markteinstieges in anderen Ländern. Ob sich das dann mittel- und langfristig mehr lohnt als ein Investment in einen Mobilfunker in den USA - das ist natürlich eine schwierige Frage. Aber so ist das mit den unternehmerischen Entscheidungen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  3. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart
  4. AB SCIEX Germany GmbH, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB SSD 86,00€, Evo Select microSDXC 128...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

  1. SUV: Cadillac stellt erstes Elektrofahrzeug im April vor
    SUV
    Cadillac stellt erstes Elektrofahrzeug im April vor

    Cadillac will sein erstes Fahrzeug, das rein elektrisch angetrieben wird, im April 2020 zeigen. Es wird sich um einen SUV handeln.

  2. Digitalkamera: Panasonic entwickelt Sucher für Farbenblinde
    Digitalkamera
    Panasonic entwickelt Sucher für Farbenblinde

    Panasonic hat einen elektronischen Kamerasucher entwickelt, mit dem farbblinde Menschen genauso sehen können wie Normalsichtige.

  3. Elektromobilität: Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
    Elektromobilität
    Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen

    Vom neuen Umweltbonus für Elektroautos können künftig Käufer von Gebrauchtwagen profitieren. Neben einem zeitlichen Limit hat die Bundesregierung eine Obergrenze für die Kilometerzahl und den anrechenbaren Wertverlust festgelegt.


  1. 07:32

  2. 07:12

  3. 18:22

  4. 18:00

  5. 17:45

  6. 17:30

  7. 17:15

  8. 16:39