Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Valve: Steam für Linux ist fertig

Nachinstallation von Abhängigkeiten?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nachinstallation von Abhängigkeiten?

    Autor: Spitfire777 15.02.13 - 00:56

    In der Beta wars noch so, dass man unter einem 64bit Linux vor der Steaminstallation noch ia32-libs gebraucht hat, Ist dem immer noch so? Jemand die WYSIWYG-Installation getestet? Danke.

  2. Re: Nachinstallation von Abhängigkeiten?

    Autor: Gol D. Ace 15.02.13 - 01:19

    Bin gerade dabei Ubuntu 12.10 x64 in ne VM zu packen in nen paar Minuten kann ich dir also ne Antwort geben.

  3. Re: Nachinstallation von Abhängigkeiten?

    Autor: Thaodan 15.02.13 - 01:22

    Jo steam ist immer noch 32bit , Depencies sind (Namen mögen je nach Distro etwas anders sein):
    bash desktop-file-utils hicolor-icon-theme curl dbus freetype2 gdk-pixbuf2 ttf-font zenity lib32-libgl lib32-gcc-libs lib32-libx11

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.13 01:36 durch Thaodan.

  4. Re: Nachinstallation von Abhängigkeiten?

    Autor: Gol D. Ace 15.02.13 - 01:26

    Das sollte genug Antwort sein ;)

    http://puu.sh/22FL3.jpg

  5. Re: Nachinstallation von Abhängigkeiten?

    Autor: spam.wabuo 15.02.13 - 01:59

    Unter Ubuntu 12.10 gibt es eine 64bit Version...
    http://ubuntuone.com/0inphBOpc36wrT1hisr4q4

  6. Re: Nachinstallation von Abhängigkeiten?

    Autor: Thaodan 15.02.13 - 02:04

    Sicher nur ein 64bit multilib Paket, wenn anderes bitte beweisen (file auf Steam Binary machen oder so).

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  7. Re: Nachinstallation von Abhängigkeiten?

    Autor: deadeye 15.02.13 - 02:26

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicher nur ein 64bit multilib Paket, wenn anderes bitte beweisen (file auf
    > Steam Binary machen oder so).


    Hab das Paket steam64 installiert. Ist immer noch 32 Bit.

    Dann bin ich bei /usr/bin/steam auf das hier gestoßen:
    function detect_platform()
    {
    # Maybe be smarter someday
    # Right now this is the only platform we have a bootstrap for, so hard-code it.
    echo ubuntu12_32
    }

  8. Immer ia32 Libs

    Autor: Crass Spektakel 15.02.13 - 03:23

    Am Bedarf für ia32 Libs wird sich vermutlich die nächsten zehn Jahre nichts ändern weil nunmal kaum ein Spiel unter Linux als 64Bit Version erhältlich ist.

    Ja, Steam selbst könnte man auf 64Bit umstellen - wer mal in den heutigen Patch reinsieht findet auch einige Hinweise dazu - aber schon beim ersten Spiel das man starten will stehts 50:1 daß es ein 32Bit Programm ist und dann doch die ia32-Libs braucht.

    Auf die Spielefirmen zu schimpfen greift hier zu kurz, die meisten Spiele sind ganz grundsätzlich schon vom Quellcode her nicht für 64Bit geeignet und "nur" für Linux portiert das auch keiner, der Aufwand wäre teilweise wirklich riesig, im Gegensatz zu einem simplen ARCH=x86 make all.

  9. Re: Immer ia32 Libs

    Autor: Thaodan 15.02.13 - 03:26

    Die meisten Linux Spiele gibt es als 64bit Version, nur bei denen die von Windows geported werden ist es oft so das diese nur als 32bit Version.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  10. Re: Immer ia32 Libs

    Autor: KleinerWolf 15.02.13 - 08:44

    also quasi bei fast allen?

  11. Re: Immer ia32 Libs

    Autor: blackout23 15.02.13 - 12:39

    Croteam wird von Serious Sam 3 eine x86_64 Version reinstellen meinten sie, wenn es aus der Beta kommt. Sie mussten die Engine sowieso so schreiben, dass sie leicht ein 64 Bit Port machen können, da die Level Designer gerne mehrere Level auf einmal bearbeiten und 32 Bit da einfach die Grätsche macht von RAM Allokation.

    Wenn man von Anfang an sauber arbeitet, kann man etwas wie SS3 in einer Woche auf 64 Bit Porten und muss danach aber vielleicht noch ein paar Macken mit der Zeit ausbügeln.
    Meinte Alen Ladavac.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.13 12:41 durch blackout23.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Continental AG, Regensburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. BVU Beratergruppe Verkehr + Umwelt GmbH, Freiburg
  4. THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Space Jam 11,97€, Ex Machina 9,97€, Game of Thrones 3. Staffel 24,97€)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u.a. The Big Bang Theory, True Detective, The 100)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MX Board Silent im Praxistest: Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
MX Board Silent im Praxistest
Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

Everywhere: Ex-GTA-Producer heuert Ex-Crytek-Entwickler an
Everywhere
Ex-GTA-Producer heuert Ex-Crytek-Entwickler an
  1. Rockstar Games Weitere 5 Millionen verkaufte GTA-5-Spiele in drei Monaten
  2. Leslie Benzies GTA-Chefentwickler arbeitet an neuem Projekt
  3. Rockstar Games Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  1. Konkurrenz zu Amazon Echo: Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden
    Konkurrenz zu Amazon Echo
    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

    Auch der Spielzeughersteller Mattel will auf den Markt der digitalen Assistenzsysteme - mit Barbie. Eine Box mit Hologramm soll Fragen beantworten und Kinder unterhalten. Bei der Sicherheit soll es besser laufen als bei anderem Spielzeug.

  2. Royal Navy: Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss
    Royal Navy
    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

    Im Jahr 2017 kann das britische Militär mit den neuesten Hubschraubern keine Daten per Funk austauschen. Nach der Aufklärung heißt es für die Crew also: Landen, Daten auf den USB-Stick kopieren und in die Zentrale tragen.

  3. Class-Action-Lawsuit: Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry
    Class-Action-Lawsuit
    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

    Blackberry soll ehemaligen Mitarbeitern rund 15 Millionen US-Dollar zahlen, weil diese mit Tricks zur Unterzeichnung einer Kündigung gebracht worden seien. Das Unternehmen sieht keine Probleme mit dem Vorgehen.


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16