Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VDE Tec Report: Viele Firmen suchen…

Dauernde Vorstellungsgespräche

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dauernde Vorstellungsgespräche

    Autor: asdgeasfg 22.04.18 - 18:25

    Also ich bin seit 2 Jahren auf der Suche nach einem neuem Arbeitgeber, der nähe an meinem Wohnort ist und trotzdem soviel zahlt wie der aktuelle.

    Auf Bewerbungen im Januar kamen Ende März/April Einladungen oder nach telefonischem Austausch Absagen.

    Bei Bewerbungsgesprächen kommen Einladungen für 2 Tage später, um 11 Uhr und dann verwundert sein, wenn man da spontan nicht kann, weil man halt noch einen Job hat und arbeitet.

    Teilweise sind es 2 Bewerbungsgespräche + Probearbeiten usw. für mich quasi unmöglich, wenn ich meinen Jahresurlaub nicht für Vorstellungsgespräche nehmen will.

    Auf jeden Fall sehr nervend und "schlechte Bezahlung", also so dringend kann das alles nicht sein, sonst wären die Stellen 1 Jahr später nicht immer noch offen oder es unmöglich Bewerbungsgespräche in die Abendstunden zu legen.

  2. Re: Dauernde Vorstellungsgespräche

    Autor: TheUnichi 22.04.18 - 19:59

    asdgeasfg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich bin seit 2 Jahren auf der Suche nach einem neuem Arbeitgeber, der
    > nähe an meinem Wohnort ist und trotzdem soviel zahlt wie der aktuelle.
    >
    > Auf Bewerbungen im Januar kamen Ende März/April Einladungen oder nach
    > telefonischem Austausch Absagen.
    >
    > Bei Bewerbungsgesprächen kommen Einladungen für 2 Tage später, um 11 Uhr
    > und dann verwundert sein, wenn man da spontan nicht kann, weil man halt
    > noch einen Job hat und arbeitet.
    >
    > Teilweise sind es 2 Bewerbungsgespräche + Probearbeiten usw. für mich quasi
    > unmöglich, wenn ich meinen Jahresurlaub nicht für Vorstellungsgespräche
    > nehmen will.
    >
    > Auf jeden Fall sehr nervend und "schlechte Bezahlung", also so dringend
    > kann das alles nicht sein, sonst wären die Stellen 1 Jahr später nicht
    > immer noch offen oder es unmöglich Bewerbungsgespräche in die Abendstunden
    > zu legen.

    Und du willst mir sagen, wenn du dort anrufst und denen erklärst, dass du arbeiten musst, sind die nicht in der Lage, dir einen sinnvolleren Termin zu geben?

    Ich habe binnen der letzten 4 Jahre 2 neue Jobs suchen müssen (ich habe gekündigt), habe dafür einen Recruiter kontaktiert (ComputerFutures i.d.R.), beim ersten Mal hat es 3 Tage gedauert, jetzt beim zweiten mal 5 (kein Scherz) und ich sitze als Full-Stack-Developer in einem neuen Job und verdiene 55.000¤ im Jahr.
    Was mache ich richtig und du falsch?

  3. Re: Dauernde Vorstellungsgespräche

    Autor: David64Bit 22.04.18 - 20:31

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] Full-Stack-Developer [...]

    Allein das. Developer werden gesucht wie bescheuert, da glaube ich gut und gerne, dass in dem Bereich der Mangel ganz extrem ist.

    Wenn du aber IT-Admin Infrastruktur oder sonst was ohne "Cloud" hast - kaum Chancen.

  4. Re: Dauernde Vorstellungsgespräche

    Autor: ArcherV 22.04.18 - 20:57

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allein das. Developer werden gesucht wie bescheuert, da glaube ich gut und
    > gerne, dass in dem Bereich der Mangel ganz extrem ist.


    Die IT Jobs sind ein bisschen mehr als nur Entwickler..

  5. Re: Dauernde Vorstellungsgespräche

    Autor: ArcherV 22.04.18 - 20:58

    asdgeasfg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich bin seit 2 Jahren auf der Suche nach einem neuem Arbeitgeber, der
    > nähe an meinem Wohnort ist und trotzdem soviel zahlt wie der aktuelle.
    >
    > Auf Bewerbungen im Januar kamen Ende März/April Einladungen oder nach
    > telefonischem Austausch Absagen.
    >
    > Bei Bewerbungsgesprächen kommen Einladungen für 2 Tage später, um 11 Uhr
    > und dann verwundert sein, wenn man da spontan nicht kann, weil man halt
    > noch einen Job hat und arbeitet.
    >
    > Teilweise sind es 2 Bewerbungsgespräche + Probearbeiten usw. für mich quasi
    > unmöglich, wenn ich meinen Jahresurlaub nicht für Vorstellungsgespräche
    > nehmen will.
    >
    > Auf jeden Fall sehr nervend und "schlechte Bezahlung", also so dringend
    > kann das alles nicht sein, sonst wären die Stellen 1 Jahr später nicht
    > immer noch offen oder es unmöglich Bewerbungsgespräche in die Abendstunden
    > zu legen.

    Bewirb dich im öD da hast du so einen Hickhack nicht!

  6. Re: Dauernde Vorstellungsgespräche

    Autor: hansen 22.04.18 - 21:13

    ArcherV schrieb:

    > Bewirb dich im öD da hast du so einen Hickhack nicht!


    Ja genau - da bekommst du die Absage nach 6-7 Monaten!!! (3 unterschiedl. Arbeitgeber öD).

  7. Re: Dauernde Vorstellungsgespräche

    Autor: ArcherV 22.04.18 - 21:22

    hansen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja genau - da bekommst du die Absage nach 6-7 Monaten!!! (3 unterschiedl.
    > Arbeitgeber öD).

    Nö.

    Bei mir war es so:
    Die Einladung zum Vorstellungsgespräch kam ca. 4 bis 5 Monate nach Bewerbungseingang, die Zusage kam noch am selben Tag per Telefon.

  8. Re: Dauernde Vorstellungsgespräche

    Autor: TheUnichi 22.04.18 - 21:41

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > [...] Full-Stack-Developer [...]
    >
    > Allein das. Developer werden gesucht wie bescheuert, da glaube ich gut und
    > gerne, dass in dem Bereich der Mangel ganz extrem ist.
    >
    > Wenn du aber IT-Admin Infrastruktur oder sonst was ohne "Cloud" hast - kaum
    > Chancen.

    Aber meinst du echt, alleine der Full-Stack-Developer macht da die große Lohn- und Fachkräfte-Differenz? Und dazu die Frage: Warum beschäftigen sich dann nicht mehr Admins hier auch mal mit der Software-Entwicklung? Im Grunde gibt es da doch viele Parallelen.

  9. Re: Dauernde Vorstellungsgespräche

    Autor: ArcherV 22.04.18 - 21:45

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dazu die Frage: Warum beschäftigen sich
    > dann nicht mehr Admins hier auch mal mit der Software-Entwicklung? Im
    > Grunde gibt es da doch viele Parallelen.


    Weil ich als Admin kein Bock auf Softwareentwicklung habe. Das bisschen Scripten reicht mir.

    Wenn ich Softwareentwicklung machen wollte hätte ich den Fachinformatiker Anwendungsentwicklung gelernt und nicht den IT Systemelektroniker.

  10. Re: Dauernde Vorstellungsgespräche

    Autor: TheUnichi 22.04.18 - 21:56

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und dazu die Frage: Warum beschäftigen sich
    > > dann nicht mehr Admins hier auch mal mit der Software-Entwicklung? Im
    > > Grunde gibt es da doch viele Parallelen.
    >
    > Weil ich als Admin kein Bock auf Softwareentwicklung habe. Das bisschen
    > Scripten reicht mir.

    Dann ist das Thema doch geklärt.

    > Wenn ich Softwareentwicklung machen wollte hätte ich den Fachinformatiker
    > Anwendungsentwicklung gelernt und nicht den IT Systemelektroniker.

    Der ITSe ist immer noch kein FiSi. Laut deiner Aussage machst du aber FiSi. Du hast also ITSe gelernt, machst schon FiSi, aber FiAe machst du nicht, weil du den dafür gelernt haben musst/keinen Bock drauf hast?

    Die meisten FiSis, die ich getroffen habe, abgesehen von den 3rd-levels, hätte ich mit einem einfachen PHP-Script ersetzen können. Sich nicht weiterbilden zu wollen und dann um Lohn jammern klingt mir ja auch sehr komisch.

  11. Re: Dauernde Vorstellungsgespräche

    Autor: ArcherV 22.04.18 - 22:06

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der ITSe ist immer noch kein FiSi. Laut deiner Aussage machst du aber FiSi.
    > Du hast also ITSe gelernt, machst schon FiSi, aber FiAe machst du nicht,



    Moooment.
    Der ITse hat alle Inhalte von FiSi plus Elektrik/Elektronik (Elektrofachkraft)

    Die Lerninhalte sind dabei die selben. Damals in der Berufschule waren wir ITse ler zusammen mit den FiSi und FiAe in einer Klasse.

    Was im Betrieb beim ITse vermittelt wird hängt von Betrieb ab. Es gibt viele welche in Richtung Elektrotechnik und Telefon gehen (zB Telekom oder Ewe) und es gibt eben auch viele Betriebe welche in Richtung FiSi gehen.

    Ich hatte damals die Auswahl zwischen FiSi beim kleinen Krauter und ITSe bei der Bundeswehr. Ich habe mich für letzteres entschieden.

    Die Wahl war genau richtig da die Qualität der Ausbildung sehr hoch war und ist.

    Ja ich arbeite als FiSi, aber dank der guten Ausbildung ist das überhaupt kein Problem. Bei den Auswahlverfahren könnte ich mich offenbar gegenüber den "echten" Fisis mit Erfolg durchsetzen.

    Der Lohn mit e9b ist auch nicht verkehrt, fast wie in der freien Wirtschaft.

    Nur eben auf reines programmieren habe ich kein Bock :). Ich habe schon in der Ausbildung gemerkt, dass das nichts für mich ist (Java, Mikrocontroller, etc)



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 22.04.18 22:10 durch ArcherV.

  12. Re: Dauernde Vorstellungsgespräche

    Autor: kaklaka 22.04.18 - 22:45

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bewirb dich im öD da hast du so einen Hickhack nicht!

    öD ist doch genau die "Branche", in der zu jedem Bewerber sieben Leute ihren Brei dazugeben und sich alles ewig rauszieht?

  13. Re: Dauernde Vorstellungsgespräche

    Autor: ArcherV 22.04.18 - 22:46

    kaklaka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bewirb dich im öD da hast du so einen Hickhack nicht!
    >
    > öD ist doch genau die "Branche", in der zu jedem Bewerber sieben Leute
    > ihren Brei dazugeben und sich alles ewig rauszieht?

    Ja aber die Einladungen kommen nicht zwei Tage vorher :).

  14. Re: Arroganz und Ignoranz

    Autor: firehorse 23.04.18 - 04:37

    zwei Dinge die sich bestens ergänzen aber leider völlig fehl platziert sind.
    Hinzu kommen noch das Alter, eventuell Stellungen, Positionen oder Selbständigkeit.

    Es gibt mehr solcher Punkte als mögliche Bewerber und vielleicht sollte man mal dort wieder ansetzen ;-)

  15. Re: Dauernde Vorstellungsgespräche

    Autor: Kleba 23.04.18 - 07:09

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Lohn mit e9b ist auch nicht verkehrt, fast wie in der freien
    > Wirtschaft.

    Also wenn ich mich nicht verguckt habe, dann liegt E9b zwischen 2711 EUR und 4120 EUR/Monat. Wenn mich nicht alles täuscht ist man nach insgesamt 15 Jahren in der letzten Stufe. Da sieht es in der freien Wirtschaft aber schon etwas anders aus - kommt natürlich auch etwas auf die Branche und den Arbeitgeber an, aber möglich ist schon etwas mehr.

  16. Re: Dauernde Vorstellungsgespräche

    Autor: Alcatraz 23.04.18 - 07:37

    Soweit ich das weiß ist der IT-Systemelektroniker die neue Bezeichnung für die Elektriker die jetzt den ganzen IT-Kram noch mit dazubekommen haben (Jobs verändern sich ja). Das hat eigentlich nichts mit IT-Administration zutun, eher dem reparieren von Hardware. Aber wenn du da jetzt gelandet bist wo du spaß hast ist ja der Weg egal und alles richtig gemacht :-)

  17. Re: Dauernde Vorstellungsgespräche

    Autor: elknipso 23.04.18 - 07:44

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Lohn mit e9b ist auch nicht verkehrt, fast wie in der freien
    > > Wirtschaft.
    >
    > Also wenn ich mich nicht verguckt habe, dann liegt E9b zwischen 2711 EUR
    > und 4120 EUR/Monat. Wenn mich nicht alles täuscht ist man nach insgesamt 15
    > Jahren in der letzten Stufe. Da sieht es in der freien Wirtschaft aber
    > schon etwas anders aus - kommt natürlich auch etwas auf die Branche und den
    > Arbeitgeber an, aber möglich ist schon etwas mehr.

    Das kommt auch sehr stark auf die Region an. Also 4.000 Euro brutto kannst Du hier als gelernter Fachinformatiker im Bereich Admin und Co in den allermeisten Fällen vergessen.

  18. Re: Dauernde Vorstellungsgespräche

    Autor: ArcherV 23.04.18 - 08:14

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn ich mich nicht verguckt habe, dann liegt E9b zwischen 2711 EUR
    > und 4120 EUR/Monat. Wenn mich nicht alles täuscht ist man nach insgesamt 15
    > Jahren in der letzten Stufe. Da sieht es in der freien Wirtschaft aber
    > schon etwas anders aus - kommt natürlich auch etwas auf die Branche und den
    > Arbeitgeber an, aber möglich ist schon etwas mehr.


    Ich wohne in einer Gegend wo ich keine 5¤ pro QM zahle - die Kollegen in der freien Wirtschaft bekommen hier genauso viel.

  19. Re: Dauernde Vorstellungsgespräche

    Autor: ArcherV 23.04.18 - 08:25

    Alcatraz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soweit ich das weiß ist der IT-Systemelektroniker die neue Bezeichnung für
    > die Elektriker die jetzt den ganzen IT-Kram noch mit dazubekommen haben
    > (Jobs verändern sich ja). Das hat eigentlich nichts mit IT-Administration
    > zutun, eher dem reparieren von Hardware. Aber wenn du da jetzt gelandet
    > bist wo du spaß hast ist ja der Weg egal und alles richtig gemacht :-)

    Nee Elektriker plus IT Hardware waren bei uns die Systeminformatiker. Dann gab es noch die Elektroniker für Geräte und Systeme welches im Prinzip der klassische Elektriker ist.

    Unsere ITse Ausbildung bestand zu 2/3 aus IT... von PC und Telefon Hardware über Netzwerkwerkinfrastruktur (zB strukturierter Verkabelung und wie lege ich ein Patchpanel auf ) bis hin zur Domänen-Administration und allem was dazu gehört (dabei natürlich nicht nur Windows sondern auch Debian/Ubuntu und ein kleines bisschen Mac OS)

    Die letzten 1/3 waren dann der ganze Elektrik-/Elektrokram: Hausverkabelung, Digitaltechnik, löten, einfache Schaltungen bauen, Microcontroller programmieren, wie funktioniert der RAM und die CPU.

    Die Übergänge sind natürlich fließend. Im Vergleich zu einem FiSi sind wir deutlich universeller aufgestellt da uns die ganze Elektriker und co Welt offen steht.


    Dafür müssen wir uns im Vergleich zum FiSi mehr einarbeiten, das ist aber kein Problem wenn das Interesse da ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.04.18 08:27 durch ArcherV.

  20. Re: Dauernde Vorstellungsgespräche

    Autor: Kleba 23.04.18 - 08:40

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wohne in einer Gegend wo ich keine 5¤ pro QM zahle - die Kollegen in
    > der freien Wirtschaft bekommen hier genauso viel.

    Das glaube ich dir gerne. Das "Problem" am öffentlichen Dienst ist nur: wenn ich den Job in Hamburg mache, komme ich damit deutlich schwieriger über die Runden als in weniger dicht besiedelten Regionen (wie scheinbar bei dir der Fall). Klar, unter den Voraussetzungen lohnt es sich in den ÖD zu gehen. Aber das "lohnt" sich eben nicht unter allen Gegebenheiten.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  3. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

  1. Android: Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
    Android
    Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten

    Interne Dokumente sollen Aufschluss über das künftige Finanzierungsmodell für die Google-Apps geben: Demnach will Google von den Herstellern je nach Region und Pixeldichte bis zu 40 US-Dollar pro Android-Gerät verlangen. Wer Chrome und die Google-Suche installiert, soll Ermäßigungen bekommen.

  2. Google: Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
    Google
    Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos

    Nutzer von Googles Pixel-Smartphones berichten von Problemen mit nicht abgespeicherten Fotos. Nachdem sie eine Aufnahme gemacht haben, taucht diese manchmal gar nicht in der Galerie auf oder nur das Thumbnail. Ursache des Problems könnte die HDR-Funktion sein.

  3. e*message: Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage
    e*message
    Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage

    Dietmar Gollnick ist Chef von e*message, einem Pager-Funkbetreiber, der unter anderem Ärzte und Feuerwehrleute über Notfälle benachrichtigt. Vor dem Landgericht Braunschweig verklagt er Apple, da diese mit iMessage einen Dienst mit zu ähnlichem Namen anbieten.


  1. 15:23

  2. 13:48

  3. 13:07

  4. 11:15

  5. 10:28

  6. 09:02

  7. 18:36

  8. 18:09