1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verband: DVD-Verleih in Deutschland…

Wohl auch wegen Anspruchslosigkeit der Menschen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wohl auch wegen Anspruchslosigkeit der Menschen?

    Autor: lukie80 24.01.17 - 12:27

    Bei uns schließt nun auch die letzte Videothek (BR: 1.60¤ / Tag, 5min Autofahrt hin). Die letzte Quelle bester Qualität und der Möglichkeit zur Kopie.

    Wo schauen nun die anderen Leute eigentlich ihre aktuellen Kinofilme? HD VOD für 5-6¤? Oder SD stream (=DVD Qualität) von kino.to auf dem heimischen 4k TV? :D Als es noch kein kino.to gab mussten die Leute die gute Qualität wohl zwangsweise leihen.

    Viele begnügen sich wohl auch mit den Flatrate-Angeboten (Amazon, usw.) und vermissen aktuelle Filme nicht.

    Gut, Serien werden auch wichtiger und dafür ist Netlix usw. natürlich viel besser und günstiger.

  2. Re: Wohl auch wegen Anspruchslosigkeit der Menschen?

    Autor: dabbes 24.01.17 - 13:03

    Ich guck mir Filme für 5 Euro an. (Streaming)

    Selbst wenn du eine günstige Videothek hast, die 1.6/Tag nimmt (kein wunder dass die schließt), brauchst du noch immer die Zeit zum hinfahren, aussuchen, usw.
    Und du musst den Film ja auch nochmal zurückbringen.

    Macht nach deiner Zahl schon 4x 5 min. Autofahren ~ 20 Minuten + Ladengehen und aussuchen / Zurückbringen, was wohl auch nochmal 10 Minuten sind.
    ~30 Minuten und ~ 3 Euro (1.6 Euro + ~1,50 Euro fürs Auto)

    Da Pfeife ich auf die 2 Euro, wenn ich mir 30 Minuten spare.

    Jetzt kann man sich das wieder schön rechnen und halt 2 oder 3 Filme leihen, aber so viele "aktuelle" Kinofilme kann man auch nicht jedesmal ausleihen, so viele gibts ja nun auch nicht.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.17 13:14 durch dabbes.

  3. Re: Wohl auch wegen Anspruchslosigkeit der Menschen?

    Autor: der_wahre_hannes 24.01.17 - 13:06

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da Pfeife ich auf die 2 Euro, wenn ich mir 30 Minuten spare.

    Und zum Kino wirst du gebeamt, oder wie? Und wieso fällt das Aussuchen denn im Kino weg? Ach ja, weil man vorher weiß, was man sehen will. Kann man auch in einer Videothek haben.

    Andererseits bietet eine Videothek mehr Auswahl als ein Kino, deshalb kann das Stöbern durchaus auch mal Spaß machen. Aber in der heutigen "quantify yourself"-Zeit ist ja alles gleich "verschwendete Lebenszeit", was mal länger als ne halbe Sekunde dauert...

  4. Re: Wohl auch wegen Anspruchslosigkeit der Menschen?

    Autor: dabbes 24.01.17 - 13:12

    Streaming, hab den Satz geändert damit es klarer wird.

    Ich gehe bei uns nicht mehr ins verdreckte überteuerte Kino.

    Wenn ihr mal wissen wollt, wie so ein Kino auszusehen hat, dem empfehle ich mal im Urlaub in Thailand mal ein Kino zu besuchen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.17 13:14 durch dabbes.

  5. Re: Wohl auch wegen Anspruchslosigkeit der Menschen?

    Autor: PiranhA 24.01.17 - 13:44

    Hab neben Prime und Netflix noch das Lovefilm-Abo für aktuelle Filme. Allerdings muss ich schon sagen, dass ich zum einen nicht mehr die Zeit dazu hab und zum anderen es mir auch mittlerweile extrem schwer fällt vier Filme pro Monat zu finden, die überhaupt sehenswert sind. Die Hälfte davon kommt ein paar Monate später auch ins Angebot von Prime oder Netflix. Da bin ich schon am überlegen auf Lovefilm zu verzichten, seit dem es nicht mehr zum Spottpreis angeboten wird.

  6. Re: Wohl auch wegen Anspruchslosigkeit der Menschen?

    Autor: manudrescher 24.01.17 - 14:27

    Sag bloß du kennst das nicht:
    Man fährt am Wochenende in die Videothek und den gewünschten,neu erschienen "Blockbuster" gibt es dort 10x....und ist 10x bereits verliehen.

    Klar, manche Videotheken bieten auch Reservierung...aber warum soll man sich den Aufwand geben, das ist bei Streaming ein Knopfdruck auf der Fernbedienung.

  7. Re: Wohl auch wegen Anspruchslosigkeit der Menschen?

    Autor: Trockenobst 24.01.17 - 15:16

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bin ich schon am überlegen auf Lovefilm zu verzichten, seit dem es nicht
    > mehr zum Spottpreis angeboten wird.

    Bei mir ist es ähnlich. Früher habe ich das mit Disks aus Serien auf BR aufgefüllt, die ich noch nicht gesehen habe. Inzwischen ist die Pipeline so voll, dass es mir reicht wenn der Kollege manchmal BRs zum Kinoabend mitbringt. So viele gute neue Filme gibt es echt nicht und die Streamer sind voll mit IMDB Top-Picks die schon Jahre alt sind.

  8. Re: Wohl auch wegen Anspruchslosigkeit der Menschen?

    Autor: Slurpee 24.01.17 - 15:23

    lukie80 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo schauen nun die anderen Leute eigentlich ihre aktuellen Kinofilme?

    Im Kino, wo denn sonst? Kein normaler Mensch kann sich ein Heimkino leisten, das auch nur im Ansatz an ein modernes Kino rankommt.

    Ergo bist du entweder reich, oder *deine* Ansprüche sind zu gering.

  9. Re: Wohl auch wegen Anspruchslosigkeit der Menschen?

    Autor: lukie80 24.01.17 - 15:47

    Slurpee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lukie80 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wo schauen nun die anderen Leute eigentlich ihre aktuellen Kinofilme?
    >
    > Im Kino, wo denn sonst? Kein normaler Mensch kann sich ein Heimkino
    > leisten, das auch nur im Ansatz an ein modernes Kino rankommt.
    >
    > Ergo bist du entweder reich, oder *deine* Ansprüche sind zu gering.

    Klar, Kino ist von der Qualität am besten. Es geht mir um die Zuhausegucker. Es ging mir um die Leute die sich sogar abgefilmte Filme anschauen.

    Aber eins hat Kino nicht: Interpoliertes HFR bei jedem Film. :D Ich kann ruckelige Actionszenen nicht mehr ausstehen.

  10. Re: Wohl auch wegen Anspruchslosigkeit der Menschen?

    Autor: FreiGeistler 24.01.17 - 21:06

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dabbes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da Pfeife ich auf die 2 Euro, wenn ich mir 30 Minuten spare.
    >
    > Und zum Kino wirst du gebeamt, oder wie? Und wieso fällt das Aussuchen denn
    > im Kino weg? Ach ja, weil man vorher weiß, was man sehen will. Kann man
    > auch in einer Videothek haben.

    Kino?
    War das die Leinwand die ich ca. alle 10 Jahre mal aufsuche?

  11. Anspruchsvoll geht auch.

    Autor: NeoXolver 24.01.17 - 23:58

    Also die Videothek bei uns damals wolle 1,60¤ pro Kalendertag. Das bedeuteted z.B. typisches Ausleihen von Freitag auf Samstag 3,20¤. Dazu hat nochnichtmal jeder ein Auto, braucht man nicht immer.

    Aber ja ich habe ein Auto, aber dann abends nochmal spontan raus um einen Film zu leihen. Besonders bei -15 oder +30 Grad Celsius eins Spaß. Das kann ich bei Amazon oder iTunes viel flexibler von Zuhause machen. Bequem mit der Fernbedienung wählen und gleich genießen.

    Klar Kosten belaufen sich dann auf 5¤ pro Leihe. Was aber abzüglich Fahrtkosten nichtmehr so der Unterschied zu 3,20¤ ist. Dafür spare ich mir Raucherklima, versiffte oder gar defekte Discs und die Entäuschung wenn der Film schon vergriffen ist.

    Und ich habe den Film für ganze 48 Stunden, kann ihn z.B. am nächsten Abend auf Englisch schauen. Um die Rückgabe muss ich mich auch nicht kümmern und muss nicht nochmal am Sonntag Abend schnell die Filme zurück bringen.

    Da ich noch kein 4K habe, sehe ich bei den HD Filmen auch kaum einen Unterschied.

    Zuletzt freut sich die Umwelt und die Nachbarschaft über einen Kaltstart weniger. Da nutze ich lieber die Zeit um wann anders reicht raus zu gehen.

  12. Re: Wohl auch wegen Anspruchslosigkeit der Menschen?

    Autor: Anonymer Nutzer 25.01.17 - 09:01

    1000,- Euro Beamer (kein TV mehr) + normale 5.1 Soundanlage ist für mich nicht mehr relevant schlechter als Kino.

    Es ist leise, essen gibst oft und keine Sitztreter oder Popcornwerfer.

    Geh nicht wegen der Qualität ins Kino und auch nicht weil ich den Film jdetzt sehen muss. Ausschließlich als socialevent

  13. Re: Wohl auch wegen Anspruchslosigkeit der Menschen?

    Autor: Labbm 25.01.17 - 17:30

    lukie80 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > >
    > > Im Kino, wo denn sonst? Kein normaler Mensch kann sich ein Heimkino
    > > leisten, das auch nur im Ansatz an ein modernes Kino rankommt.
    > >
    > > Ergo bist du entweder reich, oder *deine* Ansprüche sind zu gering.
    >
    > Klar, Kino ist von der Qualität am besten. Es geht mir um die
    > Zuhausegucker.

    Ernsthaft? Die meisten Kinos haben nun nicht die Hammerqualität, da bist du zuhause mit ordentlichem Equipment oft besser bedient. Klar, das kostet auch erstmal ne gute Stange Geld, aber mit niedrigen Ansprüchen oder "Qualität im Kino am besten" hat das echt nichts zu tun

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Heide
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Beck IPC GmbH, Wetzlar
  4. Arlington Automotives, Oberboihingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 16,99€
  2. 19,99
  3. 2,49€
  4. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

  1. Ghostbusters Afterlife: Im Sommer 2020 kommt die nächste Generation Geisterjäger
    Ghostbusters Afterlife
    Im Sommer 2020 kommt die nächste Generation Geisterjäger

    Ein erster Trailer zum kommenden Film Ghostbusters: Afterlife zeigt die neuen Geisterjäger, aber auch das alte Geistermobil und die Ausrüstung von 1984. Neben neuen Gesichtern sollen auch Dan Akroyd, Bill Murray und Sigourney Weaver wieder dabei sein.

  2. Fußball: Der FC Bayern kickt im E-Sport mit
    Fußball
    Der FC Bayern kickt im E-Sport mit

    Kaum ist Dieter Hoeneß nicht mehr Präsident, engagiert sich auch der FC Bayern München mit einem eigenen Fußballteam im E-Sport. Unter einem Trainer aus Österreich treten drei Spieler aus Spanien in der von Konami unterstützten Liga an.

  3. DNS: British Telecom startet Tests für DNS über HTTPS
    DNS
    British Telecom startet Tests für DNS über HTTPS

    Der größte Provider des Vereinigten Königreichs startet mit einem Test zur Unterstützung des verschlüsselten DNS-over-HTTPS (DoH). Der Resolver soll künftig von allen Kunden genutzt werden.


  1. 11:16

  2. 11:01

  3. 10:37

  4. 10:22

  5. 10:07

  6. 09:04

  7. 08:04

  8. 08:00