1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherschutz: Amazon sperrt…

abscheuliches Wüllkür-Verhalten

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. abscheuliches Wüllkür-Verhalten

    Autor: staeff 31.07.13 - 12:15

    Es ist sehr gut nachvollziehbar, dass ein Onlineshop nicht überdurchschnittlich viele Rücksendungen haben möchte. Das kann man seinen Kunden auch kommunizieren. z.B. mit einer Ratio Rücksendung/Bestellung. Wenigstens eine Warnung könnte man den Kunden schicken.

    Aber gleich willkührlich ein Konto zu löschen, das ist wirklich unverschämt. Amazon ist inzwischen viel mehr als ein Versandhändler. Sie bieten u.a. auch Cloud-Dienste an, haben Kindles für Bücher und einen Appstore.

    Ich habe ein Kindle und möchte nicht darauf verzichten. Ggf. würde ich das nächste Gerät nicht mehr bei Amazon kaufen. Auf Amazon als versandhändler kann ich sehr gut verzichten. Das werde ich ab jetzt auch.

  2. Re: abscheuliches Wüllkür-Verhalten

    Autor: LynQ 31.07.13 - 12:19

    Wow, wer ist dir denn auf den Schlips getreten? Amazon sperrt nicht willkürlich ein paar Konten, sondern nur die, die zu oft von der Rücksendung gebrauch gemacht haben und wo es auffällt, dass die Ware öfter wieder zurück geht.

    Dann mal viel Spaß bei deinem Boykott.

  3. Re: abscheuliches Wüllkür-Verhalten

    Autor: staeff 31.07.13 - 12:21

    Amazon ist mir auf den Schlips getreten. Weil sie keine Warnungen verschicken. Wie kannst du dir sicher sein ab wann du nicht auch davon betroffen bist? Vielleicht schickst du in einem Monat mal etwas mehr zurück, als sonst. Du glaubst vielleicht, dass dir nichts passiert, aber wissen tust du es nicht.

  4. Re: abscheuliches Wüllkür-Verhalten

    Autor: elcaleuche 31.07.13 - 12:26

    Die werden schon ausreichend Statistiken haben, um Ausreisser feststellen zu können. Sind ja nicht erst seit einem Jahr am Markt.

  5. Re: abscheuliches Wüllkür-Verhalten

    Autor: Eurit 31.07.13 - 12:30

    Eben, die werden nur die Schmarotzer aussortiert haben, und das zu recht.

    Vielleicht werden meine Waren dadurch günstiger!

    Der Logik verpflichtet :)

  6. Re: abscheuliches Wüllkür-Verhalten

    Autor: Koto 31.07.13 - 12:33

    Generell kann sich ein Händer seine Kunden aussuchen.

    Ich glaube auch nicht das da nun wild gelöscht wird. Das wäre Wirftschaftlich ja vollkommener unsinn.

    Missbrauch bzw Willkür kann man da ausschließen.

  7. Re: abscheuliches Wüllkür-Verhalten

    Autor: Sinnfrei 31.07.13 - 12:34

    Also Willkür vermag ich nicht zu erkennen, sondern ein klares Muster. Und es steht noch jedem frei sich seine Kunden auszusuchen - Freie Marktwirtschaft, Hausrecht, und so weiter.

    __________________
    ...

  8. Re: abscheuliches Wüllkür-Verhalten

    Autor: AngusD 31.07.13 - 12:37

    In aller Regel solltest du nur etwas zurückschicken wenn die Ware beschädigt ist, oder sie dir das falsche Produkt geschickt haben. Und in dem Fall werden sie dir das Konto garantiert nicht schließen.

    Wenn du aber nur Zeug bestellst und es dann wieder retour geht, weil es dir z.B. nicht gefällt, oder weil es doch nicht das war, was du dir vorgestellt hast, oder du das Produkt schon aus anderer Quelle bezogen hast, dann ist es meiner Überzeugung nach korrekt, dir das Konto zu sperren, solltest du das öfter machen.

    AD

  9. Re: abscheuliches Wüllkür-Verhalten

    Autor: magicteddy 31.07.13 - 12:48

    AngusD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In aller Regel solltest du nur etwas zurückschicken wenn die Ware
    > beschädigt ist, oder sie dir das falsche Produkt geschickt haben. Und in
    > dem Fall werden sie dir das Konto garantiert nicht schließen.

    Der ursprüngliche Gedanke des Fernabsatzgesetzes sah eine Prüfung wie im Ladenlokal vor. Was Du schreibst fällt unter Sachmangelhaftung, ganz andere Baustelle!

    -teddy

  10. Re: abscheuliches Wüllkür-Verhalten

    Autor: Anonymer Nutzer 31.07.13 - 12:55

    Eurit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eben, die werden nur die Schmarotzer aussortiert haben, und das zu recht.
    >
    > Vielleicht werden meine Waren dadurch günstiger!

    Oder einfach nur der Gewinn höher.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt und wenn man einen Grund hat eine Gruppe die nicht passt auszusortieren auch. In den Medien wird das täglich exerziert. Mal die Harzer, dann die Beamten, dann die Rentner, usw. -nie bist Du dabei, bis dann der Tag kommt.....

  11. Re: abscheuliches Wüllkür-Verhalten

    Autor: Yash 31.07.13 - 13:03

    Eurit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht werden meine Waren dadurch günstiger!
    Das sagt alles. Scheiß auf die Rechte/Probleme der anderen, hauptsache ich.

  12. Re: abscheuliches Wüllkür-Verhalten

    Autor: Anonymer Nutzer 31.07.13 - 13:15

    staeff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Amazon ist mir auf den Schlips getreten. Weil sie keine Warnungen
    > verschicken. Wie kannst du dir sicher sein ab wann du nicht auch davon
    > betroffen bist? Vielleicht schickst du in einem Monat mal etwas mehr
    > zurück, als sonst. Du glaubst vielleicht, dass dir nichts passiert, aber
    > wissen tust du es nicht.

    Mit anderen Worten Du möchtest ein automatisches Warnschild für alle Betrüger "Aufgepasst, diesen Monat nichts mehr zurückschicken Du hast den Bogen bald überspannt!!" ... ganz toll Junge.

    Warum Betrug? Ganz einfach, gerade bei Artikeln die aus hygienischen Gründen nicht mehr zurück genommen werden können, bekommt der Käufer den Preis erstattet darf den Artikel meist aber behalten, weil er von Amazon ohnehin zerstört werden müsste. In unserer Gesellschaft gibts genug Leute ohne Anstand und Moral um so etwas auszunutzen. Wenn Amazon so etwas unterbindet ist das nur gut und recht und meines Erachtens völlig in Ordnung. Normale Verbraucher die nur ab und an etwas zurückschicken weil der Artikel wirklich nicht gefällt brauchen da nichts zu befürchten.

    Vielleicht regt das die Leute aber auch an vor dem Kauf ihren Kopf zu benutzen und nicht "willkürlich" Dinge zu bestellen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.07.13 13:18 durch wudy.

  13. Re: abscheuliches Wüllkür-Verhalten

    Autor: Eheran 31.07.13 - 13:17

    Richtig, scheiß auf die Rechte und Probleme von Amazon, wenn man alles zurück schickt - hauptsache ich hab was probiert!
    *kopfschüttel*

  14. Re: abscheuliches Wüllkür-Verhalten

    Autor: AngusD 31.07.13 - 13:27

    Klar ist es das. Ich wollte auch nur sagen, dass nicht jede Rücksendung Gefahr läuft das Konto zu sperren.

    AD

  15. Re: abscheuliches Wüllkür-Verhalten

    Autor: staeff 31.07.13 - 14:52

    Ja, soetwas möchte ich. Ich möchte gern transparente Regeln. Ich möchte gern wissen, ab wann Amazon mein Verhalten fragwürdig fände, oder ob ich ein gerngesehener Kunde bin.

  16. Re: abscheuliches Wüllkür-Verhalten

    Autor: Eurit 03.08.13 - 21:14

    Die Gruppe der Schmarotzer gehört ausgeschlossen, Punkt.

    Der Logik verpflichtet :)

  17. Re: abscheuliches Wüllkür-Verhalten

    Autor: Eurit 03.08.13 - 21:15

    Wer ein Schmarotzer ist, hat seine Rechte durch sein Verhalten verwirkt. Verwunderlich ist, das sich solche Leute nie Gedanken um die Auswirkung machen.

    Ich muß wegen so ein paar Deppen nun doppelt solange einchecken wenn ich fliegen will, sagst Du da auch, es war deren Recht?

    Der Logik verpflichtet :)

  18. Re: abscheuliches Wüllkür-Verhalten

    Autor: Eurit 03.08.13 - 21:17

    Das sollte einem der gesunde Menschenverstand schon sagen, da braucht es keine Regel.

    Der Logik verpflichtet :)

  19. Re: abscheuliches Wüllkür-Verhalten

    Autor: Telesto 04.08.13 - 17:20

    Eurit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer ein Schmarotzer ist, hat seine Rechte durch sein Verhalten verwirkt.
    > Verwunderlich ist, das sich solche Leute nie Gedanken um die Auswirkung
    > machen.
    >
    > Ich muß wegen so ein paar Deppen nun doppelt solange einchecken wenn ich
    > fliegen will, sagst Du da auch, es war deren Recht?

    Jetzt musst du aber mal erklären, wie "Schmarotzer" deine Check-In-Zeit verdoppeln?

  20. Re: abscheuliches Wüllkür-Verhalten

    Autor: AveN 04.08.13 - 17:22

    Eurit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sollte einem der gesunde Menschenverstand schon sagen, da braucht es
    > keine Regel.

    Da gebe ich Dir in diesem Fall durchaus Recht, nicht desto trotz stimme ich auch deinem Vorposter zu, eine klare Ansage in welchem Bereich die Zahlen liegen wäre dennoch schön.

    LG AveN

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FREICON GmbH & Co. KG, Bremen, Freiburg
  2. thinkproject Deutschland GmbH, München
  3. thinkproject Deutschland GmbH, Essen
  4. Evotec SE, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy Note 20 256GB für 599€, Samsung Galaxy S20 Ultra 5G 128GB für 899€)
  2. (u. a. Arma 3 für 17,99€, Assassin's Creed: Valhalla für 36,99€, Unreal Deal Pack für 2...
  3. 3.999€ (statt 4.699€)
  4. 74,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme