1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherschutz: Amazon sperrt…

Ist jemandem der Account abgekündigt worden, der nen Kindle registriert hat?

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist jemandem der Account abgekündigt worden, der nen Kindle registriert hat?

    Autor: RndmCtzn 05.08.13 - 14:59

    Würde mich mal interessieren.

    Habe bisher noch nirgendwo gelesen "ich kann nicht mehr auf mein Bücherarchiv zurückgreifen weil Amazon mein Konto gekündigt hat."

    Anyone?

  2. Re: Ist jemandem der Account abgekündigt worden, der nen Kindle registriert hat?

    Autor: tibrob 05.08.13 - 15:07

    Ich glaube kaum, dass Amazon damit durchkommt. Höchstens wenn man mit dem Kindle weiterhin die bekauften Bücher herunterladen kann, auch wenn das Konto inaktiv ist.

    Auf der anderen Seite kannst du den Kindle ohne einen Amazon-Account praktisch vergessen. Würde ich im Zweifelsfall auch zurückgeben, weil die bewordene Funktion nicht mehr gegeben ist.

    Edit:
    Wenn aber beides Weg ist, also Download mit Kindle nicht möglich und Zugriff über den Account mit der Kindle-App oder ähnlichem, dann würde ich ebenso alle gekauften Bücher zurückgeben, da man damit nichts mehr anfangen kann. Dank Buchpreisgesetzt kann Amazon ja nicht behaupten, die Kindle-Edition des Buches gab es günstiger oder ähnliches.

    Edit 2:
    Mein Kindle ist noch in USA registriert. Gilt die Kündigung eigentlich auch für's US-Konto (gleiche Email wie DE undaktiviert für USA mit entsprechender echter Adresse)?

    Edit 3:
    Rechtschreibfehler entfernt :)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 05.08.13 15:12 durch tibrob.

  3. Re: Ist jemandem der Account abgekündigt worden, der nen Kindle registriert hat?

    Autor: RndmCtzn 05.08.13 - 15:36

    Ich persönlich bin nicht davon betroffen, aber es würde mich mal interessieren ob jemandem das passiert ist.

    "Auf der anderen Seite kannst du den Kindle ohne einen Amazon-Account praktisch vergessen. Würde ich im Zweifelsfall auch zurückgeben, weil die bewordene Funktion nicht mehr gegeben ist. "

    Das hab ich mir auch schon gedacht. Ganz nutzlos wäre ein Kindle dank Calibre u.ä. zwar nicht, aber ich denke nach dem deutschen Recht hätte Amazon da ein Problem, ob der engen Verzahnung des Geräts mit dem Konto.

  4. Re: Ist jemandem der Account abgekündigt worden, der nen Kindle registriert hat?

    Autor: tibrob 05.08.13 - 19:04

    Ich hab den 3G-Kindle, d.h. mit Mobilfunk. Würde dann wohl zum Opfer fallen (da nutzlos) und schon ist eine wichtige Produkteigenschaft ausgeknipst.

  5. Re: Ist jemandem der Account abgekündigt worden, der nen Kindle registriert hat?

    Autor: EynLinuxMarc 05.08.13 - 20:43

    Aber sie können ja den die wo ein Kindle haben und das Account gekündigt wird, das Konto umstellen das man nur noch ebooks bestellen kann, denke so werden sie es auch machen, weil auf Eingenommenes Geld will kein Unternehmen verzichten. ;-)

    Naja und wenn schon wiso den Amazon, die kann man doch auch woanders Kaufen die ebooks und den eben per calibra umsetzten das Gerät selbst ist ja gut und läuft auch ohne Amazon.

    Aber es hätte einen Vorteil man sieht die Leute wider mehr mit Normalen Bücher ^^

    Asus M5A99FX UEFI und GPT,FX 8350 8Core 4.2Ghz,16GB Speicher,Win 10 Enterprise 1903 RTM, Firefox 68a1x64, Thunderbird 60.6.1 Relase x64, MS Office 2019 pro plus , Radeon HD7770,SSD 4x 256/480/500/500GB, extern 5TB HD ,Bluray, Es Kracht die Music mit Z506 u. SB Z, Viren Per Norton Security mit Backup v22.17.0.183



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.08.13 20:47 durch EynLinuxMarc.

  6. Re: Ist jemandem der Account abgekündigt worden, der nen Kindle registriert hat?

    Autor: Eopia 05.08.13 - 21:53

    Das scheint schon vorgekommen zu sein.
    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/amazon-sperrt-account-einer-kindle-nutzerin-samt-bibliothek-a-862926.html

  7. Re: Ist jemandem der Account abgekündigt worden, der nen Kindle registriert hat?

    Autor: tibrob 06.08.13 - 03:13

    Also das ist natürlich ganz mies seitens Amazon. Leider geht nicht hervor, weswegen Linn der Account gesperrt wurde; dort steht nur "gegen Nutzungsrechte verstoßen" - was ja vieles bedeuten kann.

    Dennoch glaube ich nicht, dass Amazon - im Zweifelsfall - damit so einfach durchkommt. Ebooks sind ein schwieriges Feld: einerseits gibt es die Buchpreisbindung für den Verkauf, andererseits ist es lt. Amazon nur Lizenzierung.

  8. Re: Ist jemandem der Account abgekündigt worden, der nen Kindle registriert hat?

    Autor: RndmCtzn 06.08.13 - 08:39

    Guter Punkt.

    Die Geschichte von Linn war mir neu, zeigt aber dass man selbst dann nicht sicher ist wenn man einen Kindle registriert hat; auch wenn die Verletzung der Nutzungsbedingungen, auf die im Spiegel Artikel nicht weiter eingegangen, wird nichts mit Retouren o.ä. zu tun haben.

    Diese Lizenzerwerbsgeschichte in Verbindung mit der Buchpreisbindung finde ich mehr als fadenscheinig.

  9. Re: Ist jemandem der Account abgekündigt worden, der nen Kindle registriert hat?

    Autor: Maxiklin 06.08.13 - 10:59

    RndmCtzn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würde mich mal interessieren.
    >
    > Habe bisher noch nirgendwo gelesen "ich kann nicht mehr auf mein
    > Bücherarchiv zurückgreifen weil Amazon mein Konto gekündigt hat."
    >
    > Anyone?

    Kenne keinen, aber ich frag mich, was das jetzt mit dem Thema zu tun hat :D

  10. Re: Ist jemandem der Account abgekündigt worden, der nen Kindle registriert hat?

    Autor: RndmCtzn 06.08.13 - 11:21

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RndmCtzn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Würde mich mal interessieren.
    > >
    > > Habe bisher noch nirgendwo gelesen "ich kann nicht mehr auf mein
    > > Bücherarchiv zurückgreifen weil Amazon mein Konto gekündigt hat."
    > >
    > > Anyone?
    >
    > Kenne keinen, aber ich frag mich, was das jetzt mit dem Thema zu tun hat :D

    Kindle -> Amazonprodukt, eng verzahnt mit dem Amazonaccount. Wenn Account gesperrt Kindle dann unbenutzbar?

    War das jetz so verständlicher?

    Warum manche Menschen überall ihren Senf dazugeben müssen, ohne was zu sagen zu haben: " ich frag mich, was das jetzt mit dem Thema zu tun hat " .

  11. Re: Ist jemandem der Account abgekündigt worden, der nen Kindle registriert hat?

    Autor: Maxiklin 06.08.13 - 12:35

    Weils schlicht quatsch ist, ganz einfach :D Klar ist das miteinander verzahnt, weiß ich auch. Aber wenn jemand ein Kindlebuch kauft, und der Amazonaccount wird gesperrt, warum auch immer, dann hat Amazon rechtlich die Pflicht, entweder den Kaufpreis ALLER Kindlebücher 1:1 zu erstatten oder sie anderweitig zur Verfügung zu stellen, beispielsweise als PDFs oder sonstwie.

    Würde Amazon das nicht machen, zerpflückt die jeder Jurastudent im ersten Lehrjahr ^^. Weil gekaufte und bezahlte Ware ist in den Eigentum des Käufers übergegangen (er darf damit zwar nicht alles machen, aber so oft lesen, wie er möchte) und das würde Amazon dann ja verwehren.

  12. Re: Ist jemandem der Account abgekündigt worden, der nen Kindle registriert hat?

    Autor: RndmCtzn 06.08.13 - 13:31

    Trollst Du oder hast Du wirklich so wenig Ahnung?

    Man kauft bei Amazon keine Kindle Bücher, sondern die Nutzungslizenz.

    Ist hier in dem Thread aber auch schon erwähnt worden.

    Einfach mal Dinge als Unsinn hinstellen obwohl man sich nicht mal die Mühe macht den Thread zu lesen ist nicht nur ungeschickt sondern auch unhöflich.

    Edit: Typo



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.08.13 13:32 durch RndmCtzn.

  13. Re: Ist jemandem der Account abgekündigt worden, der nen Kindle registriert hat?

    Autor: tibrob 06.08.13 - 17:35

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kenne keinen, aber ich frag mich, was das jetzt mit dem Thema zu tun hat :D

    Du weißt aber schon, welches Thema die mittlerweile 900+ Kommentare betreffen?

  14. Re: Ist jemandem der Account abgekündigt worden, der nen Kindle registriert hat?

    Autor: crazypsycho 06.08.13 - 18:57

    Aber die Nutzungslizenz darf auch nicht einfach entzogen werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Maurer SE, München
  2. HARTING Stiftung & Co. KG, Espelkamp
  3. Kommunale Versorgungskassen Westfalen-Lippe, Münster
  4. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 106,90€ (Bestpreis!)
  2. 379€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. PC-Gehäuse bis -50% und Weekend Sale)
  4. (u. a. Surviving Mars - First Colony Edition für 5,29€, Monopoly - Nintendo Switch Download Code...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme