Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherzentrale: Welche…

Wer nicht Kulant ist...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer nicht Kulant ist...

    Autor: derdiedas 21.06.13 - 12:15

    wird halt keine Stammkunden binden bzw. generieren können. Denn ein einziger Artikel mit dem man nicht zufrieden ist aber nicht zurücksenden kann weil er etwa unter 40Euro kostet sorgt dafür dass man in Zukunft dort bestellt wo mann es halt kann.

    Einer der Gründe warum Amazon so viele Kunden halten kann. Und wenn ich die Bewertungen einiger Shops so sehe, wundert es mich das die überhaupt noch was verkaufen...

  2. Re: Wer nicht Kulant ist...

    Autor: Anonymer Nutzer 21.06.13 - 12:55

    Stammkunden gibt es kaum noch. Alles orientiert sich am Preis. Händler treten generell erstmal in Vorleistung. Die Ware bleibt bis zur Bezahlung (die oft genug nicht erfolgt) deren Eigentum. Wenn dir ein Händler einen Drucker verkauft, hat er vielleicht eine Marge von 10 Euro daran. Dafür hat er dann im Falle einer Rücksendung eine bereits geöffnete und oft auch beschädigte Umverpackung, die ein weiterer Kunde vielleicht nicht mehr nimmt. Aber mit der Kulanz gebe ich dir natürlich Recht. Nicht alles muss über Gesetze geklärt werden, manchmal hilft auch der gesunde Menschenverstand.

  3. Re: Wer nicht Kulant ist...

    Autor: Anyone 21.06.13 - 14:13

    modder31415 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stammkunden gibt es kaum noch. Alles orientiert sich am Preis. Händler
    > treten generell erstmal in Vorleistung....

    Das würde ich so pauschal nicht unterschreiben. Amazon hat bei weitem nicht immer den günstigsten Preis dennoch bevorzuge ich die Plattform und akzeptiere auch höhere Preise einfach auf Grund der Erfahrung, dass Bestellungen und Rücksendungen in aller Regel zügig und problemlos abgewickelt werden. Auch dass ich alles einfach mit Kreditkarte bezahlen kann, ist bei vielen kleineren Händlern keine Selbstverständlichkeit (unabhängig ob Amazon selbst oder ein Marketplace-Anbieter). Dazu ein riesiges Angebot mit oftmals einigermaßen brauchbaren Bewertungen.

    Und bei Kreditkarten-Zahlung gehe ich erstmal in Vorleistung und nicht der Händler. Wie gesagt, so pauschal sehe ich das alles nicht.

  4. Re: Wer nicht Kulant ist...

    Autor: Anonymer Nutzer 21.06.13 - 14:51

    Ok bei Kreditkartenzahlungen gebe ich dir recht. Aber kleine Händler haben oftmals garnicht diese Möglichkeit und müssen Zahlung auf Rechnung anbieten. Du hast dir jetzt natürlich einen der größten rausgepickt. Die Mehrzahl der Onlinehändler sind kleine Krauter.

  5. Re: Wer nicht Kulant ist...

    Autor: Anyone 21.06.13 - 15:09

    modder31415 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok bei Kreditkartenzahlungen gebe ich dir recht. Aber kleine Händler haben
    > oftmals garnicht diese Möglichkeit und müssen Zahlung auf Rechnung
    > anbieten. Du hast dir jetzt natürlich einen der größten rausgepickt. Die
    > Mehrzahl der Onlinehändler sind kleine Krauter.

    Und inwiefern müsste ich darauf Rücksicht nehmen bzw. was willst Du mit der Aussage, dass die Mehrzahl der Onlinehändler kleine Krauter sind, sagen? Auch die kleinen können Zahlung per Kreditkarte anbieten, ist kein Problem - es gibt genügend Dienste, die das ermöglichen. Oder sich gleich auf den großen Plattformen wie eBay, Amazon usw. präsentieren. Zahlung auf Rechnung können sich eigentlich nur die großen Anbieter leisten, die auch größere Ausfälle kompensieren können. Natürlich kostet CC ca. 2-3% vom Umsatz aber das kann man in den Preis einkalkulieren.

    Wie gesagt, jeder Händler kann CCs akzeptieren, wenn er nur will. Die meisten sparen da aber an der falschen Stelle. Und wenn die Marge so knapp ist, sollte man darüber nachdenken, ob das eigene Geschäftsmodell überhaupt nachhaltig tragfähig ist.

  6. Re: Wer nicht Kulant ist...

    Autor: Anonymer Nutzer 21.06.13 - 15:36

    Plattformen kosten zusätzliche monatliche Gebühren oder Beteiligungen. Diese 2-3% sind oftmals die Marge die der kleine Händler hat. Auch hier ein schönes Wochenende =)

  7. Re: Wer nicht Kulant ist...

    Autor: Anyone 21.06.13 - 15:49

    modder31415 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Plattformen kosten zusätzliche monatliche Gebühren oder Beteiligungen.
    > Diese 2-3% sind oftmals die Marge die der kleine Händler hat. Auch hier ein
    > schönes Wochenende =)
    Dann hat der Händler ein Problem mit seinem Geschäftsmodell und sollte mglw. was anderes machen. Das ist aber nicht Sache der Kunden.

  8. Re: Wer nicht Kulant ist...

    Autor: Anonymer Nutzer 22.06.13 - 10:57

    Wenn durch den Preiskampf die kleinen Händler verschwinden und wenige große den Preis diktieren können, wird es schnell Sache der Kunden. Das Problem der Kunden ist ihre Geiz ist geil Mentalität. Das geht durch alle Sparten. Da wundert es nicht, wenn geplante Obsoleszens bei Herstellern gang und gebe ist. Elektronik: Nichts hält lange, Unmengen von Schrott fallen an. Fleisch: Qualitativ minderwertig, Schnitzel gegen Rheuma und Puten gegen Bakterien.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sahle Baubetreuungsgesellschaft mbH, Greven
  2. Modis GmbH, Köln
  3. telent GmbH, Backnang
  4. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  2. 229,99€
  3. 5,55€
  4. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

  1. iPhone: Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion
    iPhone
    Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion

    Apple wehrt sich gegen Einfuhrzölle für seine Produkte, die zum großen Teil von Foxconn in China montiert werden. Zugleich arbeitet Apple an einer Verlagerung nach Südostasien. Foxconn beginnt zeitgleich die Vorbereitungen für die Fertigung neuer iPhones in China

  2. Dunkle Energie: Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar
    Dunkle Energie
    Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar

    Das Universum dehnt sich immer schneller aus. Der Motor dafür wird - mangels besseren Wissens - als Dunkle Energie bezeichnet. Ein deutsch-russischer Satellit mit einem in Deutschland entwickelten Röntgenteleskop an Bord soll Erkenntnisse über die Dunkle Materie liefern.

  3. Smartphones: Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen
    Smartphones
    Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen

    Der US-Boykott dauert weiter an, Huawei verspricht aber auch künftig Android-Updates für seine Smartphones anbieten zu wollen. Auch das neue Android Q soll für eine Reihe von Geräten erscheinen - Huaweis aktuelle Mitteilung bleibt an einigen Stellen aber vage.


  1. 19:16

  2. 19:02

  3. 17:35

  4. 15:52

  5. 15:41

  6. 15:08

  7. 15:01

  8. 15:00