Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verhaltenskodex: Google…

Positiv betrachtet: man hatte mal nicht böse zu sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Positiv betrachtet: man hatte mal nicht böse zu sein

    Autor: Salzbretzel 21.05.18 - 15:53

    Man könnte ja wenigstens positiv einwerfen das es mal eine Zeit gab - wo man wirklich die Idee hatte nicht böse zu sein.

    Wie viele Firmen starten damit nur ordenlich Kohle zu machen ohne Rücksicht? Man hatte mal die Idee ein positives Echo in der Welt zu hinterlassen. Das finde ich gut. Nur doof das man jetzt aufgegeben hat. Warum ist ja egal. Es wurde aufgegeben.

    Ich respektiere wie lange google durchgehalten hat mit dem Motto und finde es ist nur korrekt wenigstens so Ehrlich zu sein. Lügen wäre ja auch böse und so hat man wenigstens zum Ende das Motto korrekt umgesetzt.

  2. Re: Positiv betrachtet: man hatte mal nicht böse zu sein

    Autor: Grimeton 21.05.18 - 15:57

    Klar,

    wenn die Mitarbeiter kündigen, weil das was von der Firma gemacht wird unmenschlich ist und gegen das Motto der Firma läuft, dann stellt man nicht das Problem ab sondern ändert das Motto.

    Macht Sinn.

    Cu

  3. Re: Positiv betrachtet: man hatte mal nicht böse zu sein

    Autor: Ganta 21.05.18 - 19:12

    Dazu müsste man erstmal diskutieren ob die Entwicklung einer KI zur Kriegsführung wirklich böse ist oder nicht doch besser? Vielleicht werden Kollateralschäden damit wirklich minimiert oder sogar irgendwann ganz verhindert... das ist ein ziemlich komplexes Thema.. xD

  4. Re: Positiv betrachtet: man hatte mal nicht böse zu sein

    Autor: Karmageddon 22.05.18 - 15:24

    Ganta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu müsste man erstmal diskutieren ob die Entwicklung einer KI zur
    > Kriegsführung wirklich böse ist oder nicht doch besser?

    So hoch muss man doch gar nicht anfangen. Schon dass Scannen privater Mails ist "evil" oder die Zusammenarbeit mit chinesischen Behörden oder das unfassbare Sammeln von Daten über jeden Google-Nutzer.

    Das ist schon "evil" genug. Da passte das Motto auch schon lange nicht mehr.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Rheinbach, Leipzig
  2. INCENT Corporate Services GmbH, Berlin
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  4. BWI GmbH, Nürnberg, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)
  2. 99,99€ (versandkostenfrei)
  3. ab 225€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

  1. Amazon Prime Video: Chef der Monopolkommission will Amazon entbündeln
    Amazon Prime Video
    Chef der Monopolkommission will Amazon entbündeln

    Amazon soll in Deutschland seine Marktmacht einbüßen, indem die Verknüpfung Amazon Prime mit bestimmten Filmen oder attraktiven Serien beendet wird. Das schlug der Vorsitzende der Monopolkommission, Achim Wambach, vor.

  2. Vor der Abstimmung: Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter
    Vor der Abstimmung
    Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter

    Deutlich mehr Menschen als erwartet haben am Samstag in Deutschland und anderen EU-Staaten gegen die EU-Urheberrechtsreform demonstriert. Allein in München versammelten sich bis zu 50.000 Demonstranten. Nach Ansicht der CDU werden sie teilweise von US-Konzernen dafür bezahlt.

  3. Deutsche Telekom: T-Mobile Austria wird 5G-Netz mit Huawei-Technik starten
    Deutsche Telekom
    T-Mobile Austria wird 5G-Netz mit Huawei-Technik starten

    Das erste 5G-Netz Österreichs wird kommenden Dienstag eingeschaltet - nur drei Wochen nach Versteigerung der ersten Frequenzen. Der Ausrüster Huawei ist dabei.


  1. 00:00

  2. 18:05

  3. 16:39

  4. 13:45

  5. 12:17

  6. 10:00

  7. 09:26

  8. 09:02