1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verizon: Tumblr für geringen Preis…

Zielgruppe nicht mehr vorhanden

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zielgruppe nicht mehr vorhanden

    Autor: Legacyleader 13.08.19 - 11:26

    Tumblr bestand doch halb aus Porn Blogs für alles mögliche, Futanari, Tentacle, Furrys usw usw... Künstler konnten sich dort austoben aber auf einmal meinte man seine Userschaft vergraulen zu müssen. Ist so als würde Tchibo aufhören Kaffee zu verkaufen und die sich danach wundern warum die Absatz zahlen so schlecht sind -> weil den ganzen anderen shit kein Mensch da will!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.19 11:27 durch Legacyleader.

  2. Re: Zielgruppe nicht mehr vorhanden

    Autor: Shoopi 13.08.19 - 12:14

    Genau das. War aber auch abzusehen, da die Tumblr-Betreiber eben zu der neuen Generation der Schreier gehörten, die die Seite ja zu einer politisch 100% korrekten Seite machen wollten. Da passt weibliche nackte Haut überhaupt nicht ins Bild, schöne Körper zu sehen ist sexistisch. Deshalb auch dieses Verweigern, sich an Pornhub zu verkaufen. Der Aufschrei wäre gigantisch in deren Augen, der neue Besitzer würde damit ja dafür sorgen das Frauen mit Amateuraufnahmen oder gut bezahlten Aufnahmen zu Objekten reduziert werden. Die machen das ja alle nicht freiwillig und generell unbezahlt. Man muss schon wirklich absolut verdreht sein wenn man diese einst so riesige und bekannte Plattform lieber so billig verkauft das sich 10 Privat-Personen das leisten könnten nur damit man Moralapostel spielen kann.

  3. Re: Zielgruppe nicht mehr vorhanden

    Autor: osolemiox 13.08.19 - 12:23

    Shoopi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau das. War aber auch abzusehen, da die Tumblr-Betreiber eben zu der
    > neuen Generation der Schreier gehörten, die die Seite ja zu einer politisch
    > 100% korrekten Seite machen wollten. Da passt weibliche nackte Haut
    > überhaupt nicht ins Bild, schöne Körper zu sehen ist sexistisch. Deshalb
    > auch dieses Verweigern, sich an Pornhub zu verkaufen. Der Aufschrei wäre
    > gigantisch in deren Augen, der neue Besitzer würde damit ja dafür sorgen
    > das Frauen mit Amateuraufnahmen oder gut bezahlten Aufnahmen zu Objekten
    > reduziert werden. Die machen das ja alle nicht freiwillig und generell
    > unbezahlt. Man muss schon wirklich absolut verdreht sein wenn man diese
    > einst so riesige und bekannte Plattform lieber so billig verkauft das sich
    > 10 Privat-Personen das leisten könnten nur damit man Moralapostel spielen
    > kann.

    Manche Leute haben eben noch Werte und opfern sie nicht konsequent finanziellen Interessen. Wenn das wirklich so war, dann thumbs up!

  4. Re: Zielgruppe nicht mehr vorhanden

    Autor: Der schwarze Ritter 13.08.19 - 12:28

    osolemiox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Manche Leute haben eben noch Werte und opfern sie nicht konsequent
    > finanziellen Interessen. Wenn das wirklich so war, dann thumbs up!

    Ist ja okay, wenn das so war/ist. Aber dann darf man sich halt nicht wundern, wenn plötzlich keine User mehr da sind.

  5. Re: Zielgruppe nicht mehr vorhanden

    Autor: Shoopi 13.08.19 - 13:00

    osolemiox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Shoopi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau das. War aber auch abzusehen, da die Tumblr-Betreiber eben zu der
    > > neuen Generation der Schreier gehörten, die die Seite ja zu einer
    > politisch
    > > 100% korrekten Seite machen wollten. Da passt weibliche nackte Haut
    > > überhaupt nicht ins Bild, schöne Körper zu sehen ist sexistisch. Deshalb
    > > auch dieses Verweigern, sich an Pornhub zu verkaufen. Der Aufschrei wäre
    > > gigantisch in deren Augen, der neue Besitzer würde damit ja dafür sorgen
    > > das Frauen mit Amateuraufnahmen oder gut bezahlten Aufnahmen zu Objekten
    > > reduziert werden. Die machen das ja alle nicht freiwillig und generell
    > > unbezahlt. Man muss schon wirklich absolut verdreht sein wenn man diese
    > > einst so riesige und bekannte Plattform lieber so billig verkauft das
    > sich
    > > 10 Privat-Personen das leisten könnten nur damit man Moralapostel
    > spielen
    > > kann.
    >
    > Manche Leute haben eben noch Werte und opfern sie nicht konsequent
    > finanziellen Interessen. Wenn das wirklich so war, dann thumbs up!

    Das ganze sollte man aber immer Case by Case sehen. Tumblr baute viel auf Sexappeal auf. Viele haben gern solchen Content dort geteilt. Sex/Nacktheit ist immerhin nichts verwerfliches. Als dann der Kreuzzug dagegen begann, ist eben der Großteil abgewandert. Das hat dann überhaupt nichts mit Werte zutun. Lass den Leuten eben ihre Blogs für Fantasien. Darauf wollte Pornhub aufgreifen, deshalb überhaupt das Interesse. Unsinnige Moralvorstellungen dahinter zu stellen ist armseelig. Denn was für Werte werden hier gestützt? Fantasien, Körper, Lust ist verwerflich? Ganz tolle Sache.

  6. falsch

    Autor: tschick 13.08.19 - 13:11

    Die Zielgruppe steht nach wie vor in ihren Startlöchern und pfeift auf den Betreibernamen oder Vorgeschichte.

    Die Inhalte sind aber weg. Zeit für einen Reboot.

  7. Re: Zielgruppe nicht mehr vorhanden

    Autor: nervousbaseball 13.08.19 - 15:52

    osolemiox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Shoopi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau das. War aber auch abzusehen, da die Tumblr-Betreiber eben zu der
    > > neuen Generation der Schreier gehörten, die die Seite ja zu einer
    > politisch
    > > 100% korrekten Seite machen wollten. Da passt weibliche nackte Haut
    > > überhaupt nicht ins Bild, schöne Körper zu sehen ist sexistisch. Deshalb
    > > auch dieses Verweigern, sich an Pornhub zu verkaufen. Der Aufschrei wäre
    > > gigantisch in deren Augen, der neue Besitzer würde damit ja dafür sorgen
    > > das Frauen mit Amateuraufnahmen oder gut bezahlten Aufnahmen zu Objekten
    > > reduziert werden. Die machen das ja alle nicht freiwillig und generell
    > > unbezahlt. Man muss schon wirklich absolut verdreht sein wenn man diese
    > > einst so riesige und bekannte Plattform lieber so billig verkauft das
    > sich
    > > 10 Privat-Personen das leisten könnten nur damit man Moralapostel
    > spielen
    > > kann.
    >
    > Manche Leute haben eben noch Werte und opfern sie nicht konsequent
    > finanziellen Interessen. Wenn das wirklich so war, dann thumbs up!


    Bullshit. Welcher Idiot kauft Pornhub und entfernt alle Pornos und verkauft es dann für einen Bruchteil? Das hat nichts mit Werten zu tun.

    Das mit den Werten hätte man nur sagen können, wenn auch vor dem Kauf keine Pornografie draufgewesen wäre und Pornhub als Käufer die Seite entstellt hätte.

  8. Re: falsch

    Autor: Sterling_Archer 13.08.19 - 16:30

    Das ist quatsch, der porn ban auf tumblr hatte nichts mit politischer korrektheit oder sowas zu tun zu tun und alles mit der wahnvorstellung, die pornos würden werbepartner und eine große potenzielle nutzergruppe abschrecken.

    aber wenn es so ne nutzergruppe gab, war der ruf bei denen schon lange hinüber, die sind also nicht in scharen gekommen.
    und für die werbepartner schien eine webseite, bei der gerade gefühlt 4/5 der nutzer auf andere platformen wechseln auch nicht sinnvoll.


    ich sag mal, zu 3% wars vielleicht auch noch relevant, dass zwischen der ganzen normalen pornografie auch immer wieder was illegales aufgetaucht ist.

    unterm strich aber trotzdem doppelt abgelost.

    wordpress muss nur die pornos wieder erlauben und auch wenn tumblr nie mehr dass sein wird, was es mal wahr, die würden zumindest den marktwert wieder in die höhe schießen lassen.

  9. Re: Zielgruppe nicht mehr vorhanden

    Autor: unbuntu 13.08.19 - 17:01

    osolemiox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manche Leute haben eben noch Werte und opfern sie nicht konsequent
    > finanziellen Interessen. Wenn das wirklich so war, dann thumbs up!

    Und warum hat dieser Jemand dann Tumblr überhaupt gekauft, wenn da alles voll Porn ist?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  10. Re: falsch

    Autor: unbuntu 13.08.19 - 17:01

    Sterling_Archer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und für die werbepartner schien eine webseite, bei der gerade gefühlt 4/5
    > der nutzer auf andere platformen wechseln auch nicht sinnvoll.

    Gefühlt 4/5? Real sind 1/3 der User weggeblieben. :D

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam, Köln, Chemnitz
  2. energy & meteo systems GmbH, Oldenburg
  3. Hannover Rück SE, Hannover
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Borderlands: The Handsome Collection für 19,80€, XCOM 2 für 12,50€, Mafia: Definitive...
  2. 13,49€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme