1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verizon: Tumblr für geringen Preis…

Zielgruppe nicht mehr vorhanden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zielgruppe nicht mehr vorhanden

    Autor: Legacyleader 13.08.19 - 11:26

    Tumblr bestand doch halb aus Porn Blogs für alles mögliche, Futanari, Tentacle, Furrys usw usw... Künstler konnten sich dort austoben aber auf einmal meinte man seine Userschaft vergraulen zu müssen. Ist so als würde Tchibo aufhören Kaffee zu verkaufen und die sich danach wundern warum die Absatz zahlen so schlecht sind -> weil den ganzen anderen shit kein Mensch da will!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.19 11:27 durch Legacyleader.

  2. Re: Zielgruppe nicht mehr vorhanden

    Autor: Shoopi 13.08.19 - 12:14

    Genau das. War aber auch abzusehen, da die Tumblr-Betreiber eben zu der neuen Generation der Schreier gehörten, die die Seite ja zu einer politisch 100% korrekten Seite machen wollten. Da passt weibliche nackte Haut überhaupt nicht ins Bild, schöne Körper zu sehen ist sexistisch. Deshalb auch dieses Verweigern, sich an Pornhub zu verkaufen. Der Aufschrei wäre gigantisch in deren Augen, der neue Besitzer würde damit ja dafür sorgen das Frauen mit Amateuraufnahmen oder gut bezahlten Aufnahmen zu Objekten reduziert werden. Die machen das ja alle nicht freiwillig und generell unbezahlt. Man muss schon wirklich absolut verdreht sein wenn man diese einst so riesige und bekannte Plattform lieber so billig verkauft das sich 10 Privat-Personen das leisten könnten nur damit man Moralapostel spielen kann.

  3. Re: Zielgruppe nicht mehr vorhanden

    Autor: osolemiox 13.08.19 - 12:23

    Shoopi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau das. War aber auch abzusehen, da die Tumblr-Betreiber eben zu der
    > neuen Generation der Schreier gehörten, die die Seite ja zu einer politisch
    > 100% korrekten Seite machen wollten. Da passt weibliche nackte Haut
    > überhaupt nicht ins Bild, schöne Körper zu sehen ist sexistisch. Deshalb
    > auch dieses Verweigern, sich an Pornhub zu verkaufen. Der Aufschrei wäre
    > gigantisch in deren Augen, der neue Besitzer würde damit ja dafür sorgen
    > das Frauen mit Amateuraufnahmen oder gut bezahlten Aufnahmen zu Objekten
    > reduziert werden. Die machen das ja alle nicht freiwillig und generell
    > unbezahlt. Man muss schon wirklich absolut verdreht sein wenn man diese
    > einst so riesige und bekannte Plattform lieber so billig verkauft das sich
    > 10 Privat-Personen das leisten könnten nur damit man Moralapostel spielen
    > kann.

    Manche Leute haben eben noch Werte und opfern sie nicht konsequent finanziellen Interessen. Wenn das wirklich so war, dann thumbs up!

  4. Re: Zielgruppe nicht mehr vorhanden

    Autor: Der schwarze Ritter 13.08.19 - 12:28

    osolemiox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Manche Leute haben eben noch Werte und opfern sie nicht konsequent
    > finanziellen Interessen. Wenn das wirklich so war, dann thumbs up!

    Ist ja okay, wenn das so war/ist. Aber dann darf man sich halt nicht wundern, wenn plötzlich keine User mehr da sind.

  5. Re: Zielgruppe nicht mehr vorhanden

    Autor: Shoopi 13.08.19 - 13:00

    osolemiox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Shoopi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau das. War aber auch abzusehen, da die Tumblr-Betreiber eben zu der
    > > neuen Generation der Schreier gehörten, die die Seite ja zu einer
    > politisch
    > > 100% korrekten Seite machen wollten. Da passt weibliche nackte Haut
    > > überhaupt nicht ins Bild, schöne Körper zu sehen ist sexistisch. Deshalb
    > > auch dieses Verweigern, sich an Pornhub zu verkaufen. Der Aufschrei wäre
    > > gigantisch in deren Augen, der neue Besitzer würde damit ja dafür sorgen
    > > das Frauen mit Amateuraufnahmen oder gut bezahlten Aufnahmen zu Objekten
    > > reduziert werden. Die machen das ja alle nicht freiwillig und generell
    > > unbezahlt. Man muss schon wirklich absolut verdreht sein wenn man diese
    > > einst so riesige und bekannte Plattform lieber so billig verkauft das
    > sich
    > > 10 Privat-Personen das leisten könnten nur damit man Moralapostel
    > spielen
    > > kann.
    >
    > Manche Leute haben eben noch Werte und opfern sie nicht konsequent
    > finanziellen Interessen. Wenn das wirklich so war, dann thumbs up!

    Das ganze sollte man aber immer Case by Case sehen. Tumblr baute viel auf Sexappeal auf. Viele haben gern solchen Content dort geteilt. Sex/Nacktheit ist immerhin nichts verwerfliches. Als dann der Kreuzzug dagegen begann, ist eben der Großteil abgewandert. Das hat dann überhaupt nichts mit Werte zutun. Lass den Leuten eben ihre Blogs für Fantasien. Darauf wollte Pornhub aufgreifen, deshalb überhaupt das Interesse. Unsinnige Moralvorstellungen dahinter zu stellen ist armseelig. Denn was für Werte werden hier gestützt? Fantasien, Körper, Lust ist verwerflich? Ganz tolle Sache.

  6. falsch

    Autor: tschick 13.08.19 - 13:11

    Die Zielgruppe steht nach wie vor in ihren Startlöchern und pfeift auf den Betreibernamen oder Vorgeschichte.

    Die Inhalte sind aber weg. Zeit für einen Reboot.

  7. Re: Zielgruppe nicht mehr vorhanden

    Autor: nervousbaseball 13.08.19 - 15:52

    osolemiox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Shoopi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau das. War aber auch abzusehen, da die Tumblr-Betreiber eben zu der
    > > neuen Generation der Schreier gehörten, die die Seite ja zu einer
    > politisch
    > > 100% korrekten Seite machen wollten. Da passt weibliche nackte Haut
    > > überhaupt nicht ins Bild, schöne Körper zu sehen ist sexistisch. Deshalb
    > > auch dieses Verweigern, sich an Pornhub zu verkaufen. Der Aufschrei wäre
    > > gigantisch in deren Augen, der neue Besitzer würde damit ja dafür sorgen
    > > das Frauen mit Amateuraufnahmen oder gut bezahlten Aufnahmen zu Objekten
    > > reduziert werden. Die machen das ja alle nicht freiwillig und generell
    > > unbezahlt. Man muss schon wirklich absolut verdreht sein wenn man diese
    > > einst so riesige und bekannte Plattform lieber so billig verkauft das
    > sich
    > > 10 Privat-Personen das leisten könnten nur damit man Moralapostel
    > spielen
    > > kann.
    >
    > Manche Leute haben eben noch Werte und opfern sie nicht konsequent
    > finanziellen Interessen. Wenn das wirklich so war, dann thumbs up!


    Bullshit. Welcher Idiot kauft Pornhub und entfernt alle Pornos und verkauft es dann für einen Bruchteil? Das hat nichts mit Werten zu tun.

    Das mit den Werten hätte man nur sagen können, wenn auch vor dem Kauf keine Pornografie draufgewesen wäre und Pornhub als Käufer die Seite entstellt hätte.

  8. Re: falsch

    Autor: Sterling_Archer 13.08.19 - 16:30

    Das ist quatsch, der porn ban auf tumblr hatte nichts mit politischer korrektheit oder sowas zu tun zu tun und alles mit der wahnvorstellung, die pornos würden werbepartner und eine große potenzielle nutzergruppe abschrecken.

    aber wenn es so ne nutzergruppe gab, war der ruf bei denen schon lange hinüber, die sind also nicht in scharen gekommen.
    und für die werbepartner schien eine webseite, bei der gerade gefühlt 4/5 der nutzer auf andere platformen wechseln auch nicht sinnvoll.


    ich sag mal, zu 3% wars vielleicht auch noch relevant, dass zwischen der ganzen normalen pornografie auch immer wieder was illegales aufgetaucht ist.

    unterm strich aber trotzdem doppelt abgelost.

    wordpress muss nur die pornos wieder erlauben und auch wenn tumblr nie mehr dass sein wird, was es mal wahr, die würden zumindest den marktwert wieder in die höhe schießen lassen.

  9. Re: Zielgruppe nicht mehr vorhanden

    Autor: unbuntu 13.08.19 - 17:01

    osolemiox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manche Leute haben eben noch Werte und opfern sie nicht konsequent
    > finanziellen Interessen. Wenn das wirklich so war, dann thumbs up!

    Und warum hat dieser Jemand dann Tumblr überhaupt gekauft, wenn da alles voll Porn ist?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  10. Re: falsch

    Autor: unbuntu 13.08.19 - 17:01

    Sterling_Archer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und für die werbepartner schien eine webseite, bei der gerade gefühlt 4/5
    > der nutzer auf andere platformen wechseln auch nicht sinnvoll.

    Gefühlt 4/5? Real sind 1/3 der User weggeblieben. :D

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Henry Schein Services GmbH, Langen (Hessen)
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. DIEBOLD NIXDORF, Aalen
  4. Umbrella Unternehmensberatung GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

  1. Browser: Trackingschutz im Safari ermöglichte Tracking
    Browser
    Trackingschutz im Safari ermöglichte Tracking

    Ein Team von Google-Entwicklern hat herausgefunden, dass sich der intelligente Trackingschutz in Apples Safari-Browser auch selbst zum Tracking nutzen lassen kann. Daraus ergeben sich auch Probleme für Googles Chrome-Browser.

  2. Handelskrieg: Huawei füllt Lager für ein Jahr und baut Inlandsfabriken aus
    Handelskrieg
    Huawei füllt Lager für ein Jahr und baut Inlandsfabriken aus

    Huawei lässt seine Auftragshersteller neue Fabriken in China bauen und füllt die Lager, weil eine Verschärfung des US-Embargos droht. Der Schwerpunkt liegt auf Mobilfunk-Ausrüstung.

  3. ATX12VO: Intel will 2020 weiteren Netzteil-Standard etablieren
    ATX12VO
    Intel will 2020 weiteren Netzteil-Standard etablieren

    Basierend auf dem ATX12VO genannten Standard sollen in den nächsten Monaten erste PC-Systeme erscheinen, deren Netzteil nur 12 Volt ausgibt. Weitere Spannungen für SSDs muss das Mainboard erzeugen.


  1. 14:03

  2. 13:37

  3. 13:25

  4. 13:10

  5. 12:50

  6. 12:35

  7. 12:20

  8. 12:04