1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verkehrswende: Bayern aus…

Trotz? Nein. Unfähigkeit und Dummheit

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Trotz? Nein. Unfähigkeit und Dummheit

    Autor: Sharra 07.08.22 - 16:33

    Wie immer wenn die CSU mal wieder querschießt.
    Der IQ in dieser Partei ist wie gewohnt (niedrigster IQ / Anzahl der Parteimitglieder). Leider gilt das auch für deren Wählerschaft als Ganzes.

  2. Re: Trotz? Nein. Unfähigkeit und Dummheit

    Autor: nietscherarek 07.08.22 - 20:44

    Wie wäre es denn, wenn ihr einfach selbst für euren Mist bezahlt?
    Bayern wird schon viel zu stark vom Bund ausgenommen.
    Wieso soll ich als bayrischer Autofahrer eure sozialistischen Fantasien noch härter querfinanzieren?

  3. Re: Trotz? Nein. Unfähigkeit und Dummheit

    Autor: theFiend 07.08.22 - 20:52

    Weil die andern dir auch genug Querfinanzieren und für den Reichtum Bayerns sorgen...

  4. Re: Trotz? Nein. Unfähigkeit und Dummheit

    Autor: Emulex 07.08.22 - 21:03

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil die andern dir auch genug Querfinanzieren und für den Reichtum Bayerns
    > sorgen...

    Gibts da Beispiele und Zahlen?
    Länderfinanzausgleich waren zuletzt 9 Mrd aus Bayern.

  5. Re: Trotz? Nein. Unfähigkeit und Dummheit

    Autor: pizuzz 07.08.22 - 21:04

    nietscherarek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso soll ich als bayrischer Autofahrer eure sozialistischen Fantasien
    > noch härter querfinanzieren?

    Weil die deutsche Bevölkerung dein Privatvergnügen mit jährlich mit 49 Milliarden ¤ mitbezahlt? Das sind jetzt die Subventionen für Öl, Gas und Kohle, aber nur um mal einen Eindruck zu bekommen. Das 9¤-Ticket würde im Jahr 12 Milliarden kosten und das fordert nicht mal irgendwer. Abgesehen davon, dass es dir mehr Fahrvergnügen durch signifikant weniger Staus beschert hat.

    Und was dein Freistaat für Fehlplanungen im ÖPNV-Bereich macht, das frag doch bitte einfach die von dir gewählten Abgeordneten und Landräte.

    Edit: Quelle hab ich natürlich auch.

    https://www.imf.org/en/News/Articles/2015/09/28/04/53/sonew070215a



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 07.08.22 21:09 durch pizuzz.

  6. Re: Trotz? Nein. Unfähigkeit und Dummheit

    Autor: theFiend 07.08.22 - 21:21

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Gibts da Beispiele und Zahlen?
    > Länderfinanzausgleich waren zuletzt 9 Mrd aus Bayern.

    Ja, gibts z.B. über den Bildungszuzug nach Bayern. Und einige andere faktoren mehr, von denen Bayern schlicht profitiert. Aber ist halt so wie Söder derzeit ach behauptet wir in Bayern hätten den größten regenerativen Energieausbau :P

  7. Paris verbannt 2024 alle Autos

    Autor: Extrawurst 07.08.22 - 23:27

    Die Auto-Ideologen sind viel zu verblendet um die gemeinschaftlichen Kosten wahrzunehmen, die wir alle (direkt und indirekt) ins Autofahren stecken. Mit Vernunft erreicht man die meisten Leute leider nicht, egal wie oft man die Zahlen und Fakten dazu nennt.

    Wird wohl doch auf Verbote rauslaufen müssen. Andere Länder und Städte haben damit ja schon begonnen und gute Erfahrungen gemacht. Mit Paris wird bald eine der größten und berühmtesten Städte der Welt bereits 2024 nahezu alle Autos verbannen:

    https://thepointsguy.com/news/paris-to-implement-a-ban-on-most-cars-in-the-city-by-2024/

    Wenn das passiert, werde ich 2024 dort wohl mal Urlaub machen und eine schöne, lebendige Millionenmetropole zu genießen, die so leise und gesund wie eine Kleinstadt ist.

    Andere Städte haben ähnliche Pläne. Madrid ist auch dabei.
    Als einzige deutsche Stadt hat sich bisher Hamburg ebenfalls diesem Ziel verschrieben.

    https://www.goodnet.org/articles/9-cities-around-world-that-are-going-carfree

  8. Re: Trotz? Nein. Unfähigkeit und Dummheit

    Autor: Proudschau 07.08.22 - 23:29

    pizuzz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil die deutsche Bevölkerung dein Privatvergnügen mit jährlich mit 49
    > Milliarden ¤ mitbezahlt? Das sind jetzt die Subventionen für Öl, Gas und
    > Kohle, aber nur um mal einen Eindruck zu bekommen.
    > Edit: Quelle hab ich natürlich auch.
    >
    > www.imf.org

    Hmmm, hast du dir die Quelle durchgelesen? Denn die stütz deine Aussage nicht nur nicht, sie hat sogar eine gegensätzliche Aussage zu dem, was du hier wiedergibst.

    Laut dieser Studie werden Öl mit 1,9 Mrd ¤ subventioniert, Kohle mit 37 Mrd und Erdgas mit 11 Mrd.

    Da aber der Autoverkehr praktisch ausschließlich mit Erdöl läuft, musst du hier die 2 Milliarden ansetzen an Subventionen, nicht die anderen welche hauptsächlich für Heizung und Vorprodukte der chemischen Industrie drauf gehen.

    Das 9¤ Ticket ganzjährig würde also bereits das 6-fache kosten der gesamten Subvention aller Mobilität, und das obwohl es nur einen Bruchteil des Mobilitätsbedarfs abdeckt.

    Kein gutes Geschäft wenn du mich fragst.

  9. Re: Trotz? Nein. Unfähigkeit und Dummheit

    Autor: Genie 07.08.22 - 23:34

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, gibts z.B. über den Bildungszuzug nach Bayern.

    Hui. Woher kommt der denn? Aus Berlin mit absoluter Sicherheit nicht.
    Lächerliches Argument und sicher keine 9 Milliarden Euro wert.

    > Und einige andere faktoren mehr

    Aha. Welche?

  10. Re: Paris verbannt 2024 alle Autos

    Autor: AIM-9 Sidewinder 08.08.22 - 02:28

    Das ist eine gute Idee. In die Großstädte kurve ich eh nicht. Da kann man sämtliche Autos und LKWs, am besten auch gleich die Busse alle verbieten. Und im ersten Step erstmal auf Elektrokarren beschränken. Das kommt ja eh immer gut an, wenn die Eigentümer von E-Fahrzeugen bevorzugt behandelt werden.

    Bin gespannt ob irgendwelche 800-Seelen-Gemeinden auch das Verbot von Fahrzeugen durchsetzen und wie sich das im Bezug auf Jobs und Infrastruktur auswirkt.

  11. Re: Trotz? Nein. Unfähigkeit und Dummheit

    Autor: Keep The Focus 08.08.22 - 04:11

    > Das 9¤ Ticket ganzjährig würde also bereits das 6-fache kosten der gesamten Subvention aller Mobilität, und das obwohl es nur einen Bruchteil des Mobilitätsbedarfs abdeckt.

    > Kein gutes Geschäft wenn du mich fragst.

    so ein quatsch, alleine das Dienstwagenprivileg würde den ÖPNV finanzieren

  12. Re: Trotz? Nein. Unfähigkeit und Dummheit

    Autor: Sharra 08.08.22 - 04:55

    Und von seiner Rechnung müsste er die Ressourcen abziehen, die jetzt schon vom ÖPNV verbraucht werden, und das ist bei weitem nicht nur Öl für die Busse, sondern eben auch Strom für Züge und Straßenbahnen.

  13. Re: Paris verbannt 2024 alle Autos

    Autor: Sharra 08.08.22 - 04:57

    Im Zweifel tuts ein Parkplatz mit Shuttleservice vor der eigentlichen Siedlung. Sperrige Güter übergibt man an einen Sammeltransporter, der es einem zustellt.
    Machbar ist alles, man muss nur wollen.

  14. Re: Trotz? Nein. Unfähigkeit und Dummheit

    Autor: Proudschau 08.08.22 - 06:55

    Keep The Focus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > so ein quatsch, alleine das Dienstwagenprivileg würde den ÖPNV finanzieren

    Das Dienstwagenprivileg sorgt doch genau dafür, dass weniger Fahrzeuge hergestellt werden weil die bereits existierenden Firmenwägen benutzt werden dürfen statt sich noch ein Auto kaufen zu müssen, was dann zusätzliche Stellplatzfläche und Ressourcen verschwendet.

    Hier wird gefühlt grad alles irgendwie durcheinander geworfen. Denn der Dienstwagen wird ja trotzdem bezahlt, halt über die zusätzliche Einkommensteuer. Kann es sein dass du aus dem Wortbestandteil "Privileg" falsche Schlüsse gezogen hast? Das Dienstwagenprivileg ist keine Subvention.

    Was hingegen eine Subvention ist, ist das Verringern des Dienstwagenprivilegs für Batterieautos, meinst du das? Dafür stehen insgesamt für mehrere Jahre 3,4 Milliarden ¤ bereit, also wieder in Höhe der Erdölförderungen und weniger als für die Finanzierung des ÖPNV reicht.

  15. Re: Trotz? Nein. Unfähigkeit und Dummheit

    Autor: Donnerstag 08.08.22 - 07:34

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theFiend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil die andern dir auch genug Querfinanzieren und für den Reichtum
    > Bayerns
    > > sorgen...
    >
    > Gibts da Beispiele und Zahlen?
    > Länderfinanzausgleich waren zuletzt 9 Mrd aus Bayern.

    Wieviel Jahre wurde doch gleich Bayer vom Länderfinanzausgleich subventioniert? Und wievielebandersrum?

  16. Re: Trotz? Nein. Unfähigkeit und Dummheit

    Autor: theFiend 08.08.22 - 10:14

    Ich sehe, du hast dich eingehend mit dem Thema beschäftigt :P

  17. Re: Trotz? Nein. Unfähigkeit und Dummheit

    Autor: laolamia 08.08.22 - 10:50

    vielleicht schaust du dir mal die zahlen genauer an und nicht nur die letzen jahre ;)
    bis 1989 hat bayern immer "genommen"

    https://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%A4nderfinanzausgleich

  18. 800-Seelen-Dörfer

    Autor: Extrawurst 08.08.22 - 11:08

    AIM-9 Sidewinder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bin gespannt ob irgendwelche 800-Seelen-Gemeinden auch das Verbot von
    > Fahrzeugen durchsetzen

    Es gibt von diesen Mini-Gemeinden so wenig und sie haben insgesamt so wenig Einwohner und Wertschöpfung, dass es schlichtweg irrelevant ist, was dort passiert. Die können ruhig auf ewig an ihren Autos festhalten, hat ja keiner was dagegen. Wenn nur noch ein paar Zehntausend Dörfler in Deutschland Auto fahren, während Millionen andere hingegen von der Auto-*Abhängigkeit* befreit werden, ist das doch mehr als ausreichend für die Mobilitätswende.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Job - SAP BW / 4HANA Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, München
  2. SAP Basis Administrator (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe, Remote
  3. Software Consultant/IT Project Manager (m/w/d)
    ecovium GmbH, Neustadt, Düsseldorf, Pforzheim (Home-Office möglich)
  4. Informatiker/IT-Fachkraft (w/m/d)
    Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve zu Duisburg, Duisburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Cadet Edition für 8,99€ statt 39€, Together for Victory für 6,99€ statt 14,99€)
  2. (stündlich aktualisiert)
  3. 49,99€ (inkl. Bonusmission "Die vierzig Räuber")


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de