Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verleiher: Nicht alle Filme auf Blu…

Filme kaufen ist idiotisch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Filme kaufen ist idiotisch

    Autor: Infokrieger 22.11.09 - 17:32

    Mal im Ernst, warum kaufen man sich einen Film um 20€, wenn man stattdessen in der Videothek um den Preis mindestens 8 - 20 Filme (je nach Videothek) sehen kann?!

    Ich hatte zu DVD Zeiten maximal 10 DVD, nur die wenigsten habe ich mir mehr als 2x angesehen, ganz egal, wie gut der Film war.

    Ich hoffe nur, dass jetzt auch die Online Videotheken (zb.: Xbox 360 oder von iTunes) so billig werden wie Offline Videotheken. Kann doch wohl nicht wahr sein, für online gemieteten Film mehr zu bezahlen als gewohnt...

  2. irgendwieschon

    Autor: mehrtägige ache 23.11.09 - 00:33

    Meine Lieblingsdvd habe ich schätzungsweise öfter als zehn mal gesehen (Die fabelhafte Welt der Amelie) zweimal im Jahr oder so.
    Viele kaufen sich auch ihre Lieblingsfilme auf DVD, damit sie ein schönes Stück Filmgeschichte bei sich ausstellen können. Nicht nur, damit das DVD Regal endlich voll ist, sondern auch weil man mehr mit dem Film verbindet, als nur die Handlung gut zu finden.
    Tendenziell würde ich auch keinen Film teurer als 10€ kaufen.

  3. Re: Filme kaufen ist idiotisch

    Autor: OldFart 23.11.09 - 08:56

    Infokrieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal im Ernst, warum kaufen man sich einen Film um 20€, wenn man
    > stattdessen in der Videothek um den Preis mindestens 8 - 20 Filme
    > (je nach Videothek) sehen kann?!

    Aus dem gleichen Grund aus dem sich manche ein Buch kaufen auch wenn es für den selben Preis 50 Hefte des Magazins "Stricken" gibt. Ist halt eine Frage des Inhaltes.

    Für "Die Hard, the Kukident Edition 2050" muss ich mir auch kein Medium kaufen, aber es gibt halt Material das eben nicht unbedingt in der Ausleihe zu finden ist.

    > Ich hatte zu DVD Zeiten maximal 10 DVD, nur die wenigsten habe ich mir
    > mehr als 2x angesehen, ganz egal, wie gut der Film war.

    Schön für Dich, und nu'? Hab' inzwischen mehrere hundert DVDs. Der älteste richtige Film, also länger und damals ein Riesenerfolg, ist L'Inferno von 1911. Das ist auch ein Stück Filmgeschichte und ob man "La Antenna" (2007) in der Videothek bekommt halte ich auch für fraglich.

    Kurz idiotisch ist es nur zu glauben nur die eigenen Bedürfnisse wären das Mass aller Dinge. Tellerrand und so.

    (...)

  4. Re: Filme kaufen ist idiotisch

    Autor: Infokrieger 23.11.09 - 11:58

    Hey Mann, don' be hatin'!

    Habe wohl vergessen zu erwähnen, dass ich es schon für OK halte, sich Filme abseits des Mainstreams zu kaufen, wenn man sie sich eben nirgends ausleihen kann.

    Aber dein Beispiel mit den 20 Comicheften statt einem Buch hinkt gewaltig, denk mal drüber nach.

  5. Re: Filme kaufen ist idiotisch

    Autor: HD user 23.11.09 - 12:10

    hast du kinder?

    Glaub mir ein Kind kann sich die gleiche DVD innerhalb von 1-2 Jahren locker 20 mal anschauen...

    Besonders wenn man die eigenen Kinder hin u wieder mal was anschauen lassen will, OHNE sie gleich vor den KiKa etc zu setzen...

    Die meisten DvD`s kosten inzwischen unter 10€... da hat sich das sehr schnell bezahlt gemacht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GFA SysCom GmbH, Hamburg
  2. AKDB, München
  3. LaVita GmbH, Kumhausen
  4. BWI GmbH, Köln-Wahn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. mit Gutschein: NBBX570
  3. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
Pixel 4 XL im Test
Da geht noch mehr

Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

  1. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  2. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.

  3. Bayern: Fernsehen über 5G funktioniert gut
    Bayern
    Fernsehen über 5G funktioniert gut

    Der Testlauf zur TV-Verbreitung über 5G war erfolgreich und geht wohl sogar nach dem offiziellen Ende weiter. Der mobile TV-Empfang war gut. Erreicht wurden eine hohe Videoqualität, niedrige Latenzzeiten und eine hohe Abdeckung.


  1. 19:16

  2. 19:01

  3. 17:59

  4. 17:45

  5. 17:20

  6. 16:55

  7. 16:10

  8. 15:15