Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Versatel: Angebote über 100 MBit/s…

Da muss wohl mal wieder der Aktienkurs gepusht werden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da muss wohl mal wieder der Aktienkurs gepusht werden?

    Autor: NeoTiger 25.03.10 - 15:37

    2007 hat Versatel den Aufbau eines eigenen VDSL Netzes angekündigt - recherchiert man im Internet dazu, blieb es auch dabei und die Hotline-Angestellten dort könne mit dem Begriff "VDSL" meistens gar nicht anfangen. Bis heute hat sich nichts getan.

    Der Verdacht liegt nahe, dass Versatel mit solchen News nur seine teuer akquirierten Privatkunden bei der Stange halten will, die langsam aber sicher zu den wirklich fetten Bandbreiten der Kabelnetz-Betreiber und dem Telekom-VDSL abwandern. Da hofft man wahrscheinlich, dass der ein oder andere Kunde nochmal seinen 2-Jahres-Vertrag verlängert, weil er glaubt, er kriegt ja bei Versatel auch bald eine dickere Leitung.

    Fakt ist aber: Versatel ist zu klein und arm um die nötigen Investitionen zu tätigen jedem Privatkunden mehr als ADSL2 geben zu können. Und wer will - zu Zeiten der Wirtschaftskrise - auch schon in eine Firma investieren, deren Aktienkurs heute nicht mal mehr ein Drittel ihres Ausgabekurses beträgt?

    Ich hab nichts gegen den Verein - wer wirklich nur ADSL zu einem günstigen Preis mit wenig Service braucht, der ist bei Versatel immer noch besser aufgehoben als z.B. bei Arcor. Aber man sollte sich nicht blenden lassen und Versatel für mehr als einen DSL-Discounter halten.

    Bevor man wegen jeder noch so klitzekleinen Zusatzoption zu seinem Tarif bei Versatel den kompletten Vertrag wieder um zwei Jahre Mindestvertragslaufzeit erweitert (anders als bei der Telekom, bei der nur Änderungen am Grundtarif Verlängerungen mit sich ziehen), sollte man sich ernsthaft überlegen, ob man nicht bald eh auf eine höhere Bandbreite wechseln möchte und dazu notgedrungen seinen Provider wechseln muss.

  2. Re: Da muss wohl mal wieder der Aktienkurs gepusht werden?

    Autor: llööll 25.03.10 - 18:19

    und dann da wieder 24 monate vertragslänge *gähn* aber das mit den modulen, bei vt ist wirklich bescheiden

  3. Re: Da muss wohl mal wieder der Aktienkurs gepusht werden?

    Autor: TURBO 25.03.10 - 22:29

    Absolut richtig. Bin selbst Versatel-Kunde und warte auf VDSL. Wenn da bis zum Sommer nichts kommt, dann bin ich weg.

  4. Re: Da muss wohl mal wieder der Aktienkurs gepusht werden?

    Autor: Grünband 26.03.10 - 09:05

    bist du nicht. ich hab den vertrag fristgerecht mehrfach gekündigt... mit bestätigung etc. trotzdem wurde weiter abgebucht. nach kontosperrung kam dann inkasso... nun regelt das ein anwalt. als tipp, wenn ihr bei versatel kündigt, macht das in einem shop, die sollen eure kündigung faxen und dann die bestätigung mit datum und deutlichem namen abzeichnen. sonst kommt ihr da nicht mehr weg. meine 5 jahre erfahrung mit versatel = finger weg.

  5. Re: Da muss wohl mal wieder der Aktienkurs gepusht werden?

    Autor: llöll 26.03.10 - 10:28

    5 Jahre hast gebraucht um einen reseller mit 40 k eigenes netz, aufgrund von was zu kündigen ? gibt auch so sachen wie sonderkündigungsrecht etc soooo schlecht können sie ja dann fast nicht gewesen sein ;) ausserdem sind es nicht trotzdem tkom leitungen? egal ob alice, vt, ngi, congster und was es da nicht alles gibt

  6. Re: Da muss wohl mal wieder der Aktienkurs gepusht werden?

    Autor: .Versa. 06.04.10 - 17:44

    Hallo zusammen,

    um zukunftsfähig zu bleiben, arbeiten wir an Mitteln und Wegen, um die Glasfaser näher an die Haushalte zu bringen. Mit unseren aktuellen FTTx-Kooperationen bringen wir die Glasfaser so bis ans Haus (FTTH) und sorgen damit für Bandbreiten bis zu 100 Mbit/s und höher.

    Gruß Versa

    Hallo, ich bin Versa - eine virtuelle Person, hinter der die Erfahrung und Expertise von Mitarbeitern der Versatel AG stehen. Ich beantworte gerne Eure Fragen rund um Versatel.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lachmann & Rink GmbH, Freudenberg und Dortmund
  2. BüchnerBarella Holding GmbH & Co. KG, Gießen
  3. TLI Consulting GmbH, Nürnberg, Hannover, Berlin, Erlangen
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

  1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
    Guillaume Faury
    Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

    Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

  2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
    CIA-Vorwürfe
    Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

    Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

  3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    SpaceX
    Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

    Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


  1. 12:55

  2. 11:14

  3. 10:58

  4. 16:00

  5. 15:18

  6. 13:42

  7. 15:00

  8. 14:30