1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verspätet: Einheitliches Ladegerät…

Apple?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple?

    Autor: 2called-chaos 07.02.11 - 13:19

    Ich hab an meinem iPhone noch keinen (micro-)USB-Anschluss finden können ô.O


    Ich lad das zwar eigentlich immer via USB auf (also Dock) aber unterwegs oder bei Freunden wäre das schon ganz praktisch so ein einheitliches Ding :)

    Nur wenn ich dann wieder einen Adapter brauche, ist das wieder für die Katz und bestimmt auch nicht billig (wenn ich mir so die Apple Mini-Display-Port-Adapterpreise anschaue)...

  2. Re: Apple?

    Autor: Tantalus 07.02.11 - 13:36

    Die Hersteller Apple, LG, Motorola, NEC, Nokia, Qualcomm, Research in Motion (RIM), Samsung, Sony Ericsson und Texas Instruments hatten sich darauf geeinigt

    Ich denke mal, Apple wird in zukünftigen Geräten auch Micro-USB verbauen und ein aufladen darüber ermöglichen.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  3. Re: Apple?

    Autor: moppi 07.02.11 - 13:38

    die stellen kein smartphone her sondern ein i-phone ...

    also können die immer noch einen andern stecker machen für den sie patente haben ;)

    hier könnte ein bild sein

  4. Re: Apple?

    Autor: 2called-chaos 07.02.11 - 14:01

    Hmm das klingt logisch. So wie ich Apple kenne (Bluetooth) kann der USB Anschluss dann auch NUR für das Aufladen verwendet werden...

  5. Re: Apple?

    Autor: Tantalus 07.02.11 - 14:03

    2called-chaos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So wie ich Apple kenne (Bluetooth) kann der USB
    > Anschluss dann auch NUR für das Aufladen verwendet werden...

    Das liegt dann aber zum eine allein bei Apple, und hat zum anderen nix mit dem Thema zu tun. Denn hier gehts gerade nur um das Standard-Netzteil. Und das würde dann auch mit zukünftigen iPhones funktionieren. ;-)

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  6. Re: Apple?

    Autor: KillerJiller 07.02.11 - 14:06

    Genau das ist das Problem bei der Geschichte. Die Regelung bezieht sich auf das LADEGERÄT, nicht auf die Schnittstelle am Telefon, auch wenn das gerne so dargestellt wird.

    Konkret bedeutet das leider folgendes: die Ladegeräte sind zwar universal (als ob die nicht sowieso schon fast alle in irgendeiner Form USB-basiert waren), die Schnittstellen aber das was sie schon immer waren, also meist Mini-USB oder wie bei Apple proprietär. Man hat sich somit die Adapterschwemme ins Haus geholt.

    Zur absoluten Farce verkommt das ganze aber deswegen, dass nur Smartphones und Androind Dumbphones betroffen sind, nicht aber die Millionen Plastikhandys von Nokia & Konsorten.

    @ 2called-chaos
    Genau das hat Nokia eine zeitlang zumindest gemacht...

  7. Re: Apple?

    Autor: Tantalus 07.02.11 - 14:08

    KillerJiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zur absoluten Farce verkommt das ganze aber deswegen, dass nur Smartphones
    > und Androind Dumbphones betroffen sind, nicht aber die Millionen
    > Plastikhandys von Nokia & Konsorten.

    Und woher willst Du diese Weisheit haben?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  8. Re: Apple?

    Autor: KillerJiller 07.02.11 - 14:22

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KillerJiller schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zur absoluten Farce verkommt das ganze aber deswegen, dass nur
    > Smartphones
    > > und Androind Dumbphones betroffen sind, nicht aber die Millionen
    > > Plastikhandys von Nokia & Konsorten.
    >
    > Und woher willst Du diese Weisheit haben?
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Sorry, mein Fehler, hast Recht. Das war letztes Jahr mal in der Debatte und ich habe mich auch von der Artikelüberschrift blenden lassen.

  9. Apples Ladegeräte

    Autor: Balkanfuzzi 07.02.11 - 15:09

    Soweit mir bekannt sind die neueren Apple-Ladegeräte mit USB-Anschluss schon als Universal-Ladegeräte ausgelegt. Mein Wifi-Modem lässt sich ohne Probleme damit aufladen, brauche halt nur ein anderes Kabel anflanschen (USB>Micro-USB).
    Letztendlich braucht man dann halt zwei Kabel, auch nicht der Weltuntergang.

  10. Apple baut dir einen Adapter den du zahlen darfst.

    Autor: Blork 08.02.11 - 08:23

    Zitat:

    Zu den Unternehmen, die dem EU-Ladegerät "freiwillig" zugestimmt haben, gehört auch Apple. Der iPhone-Hersteller sieht deswegen aber keinen Grund, auf sein eigenes Buchsen-Design (Dock-Anschluss) zu verzichten. Das Unternehmen teilte dem Schweizer Magazin "20 Minuten Online" mit, seine Geräte mit Adaptern zu den EU-Ladegeräten auszuliefern.


    Das bedeutet: für dich sicherlich 30 Euro Adapter Kosten, denn ich kann mir nciht vorstellen dass Apple, die eigentlich Adapter-hersteller sind, das Ding gratis für Bestandskunden zur Verfügung stellt.

  11. Re: Apple?

    Autor: KillerJiller 08.02.11 - 09:24

    KillerJiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tantalus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > KillerJiller schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Zur absoluten Farce verkommt das ganze aber deswegen, dass nur
    > > Smartphones
    > > > und Androind Dumbphones betroffen sind, nicht aber die Millionen
    > > > Plastikhandys von Nokia & Konsorten.
    > >
    > > Und woher willst Du diese Weisheit haben?
    > >
    > > Gruß
    > > Tantalus
    >
    > Sorry, mein Fehler, hast Recht. Das war letztes Jahr mal in der Debatte
    > und ich habe mich auch von der Artikelüberschrift blenden lassen.

    Okay jetzt habe ich die entsprechende Richtlinie nachgeschlagen und initiell hatte ich doch recht. Diese Richtlinie bezieht sich nur auf Telefone, die per USB auch Daten übertragen können, das Billighandy vom Discounter wird also weiterhin ein proprietäres Ladegerät haben dürfen. Ebenso gilt die Richtlinie nur für Akkukapazitäten zwischhen 400 und 2400mAh.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IKOR AG, Essen, Hamburg, Köln, Wien (Österreich)
  2. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. Müller Service GmbH, Freising (bei München)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-92%) 0,75€
  2. 6,49€
  3. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

  1. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.

  2. Videoportale: Mixer legt wesentlich stärker zu als Twitch
    Videoportale
    Mixer legt wesentlich stärker zu als Twitch

    Das auf Gaming spezialisierte Videoportal Twitch ist 2019 weiter gewachsen, aber der Konkurrent Mixer von Microsoft konnte noch viel stärker zulegen. Das zeigen neue Marktdaten. Grund für die unterschiedliche Entwicklung dürften millionenschwere Wechsel von Ninja und anderen Streamern sein.

  3. Lebendes Material: US-Forscher entwickeln sich vermehrendes Baumaterial
    Lebendes Material
    US-Forscher entwickeln sich vermehrendes Baumaterial

    Forscher in den USA haben einen Baustoff aus Sand und Bakterien entwickelt. Da die Bakterien leben, kann sich ein Baustein aus dem Material vermehren.


  1. 17:49

  2. 17:29

  3. 17:10

  4. 17:01

  5. 16:42

  6. 16:00

  7. 12:58

  8. 12:35