Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Versteckte Gebühren…

Selbst von der größten Lüge bleibt immer etwas hängen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selbst von der größten Lüge bleibt immer etwas hängen.

    Autor: VanFalkenhaus 02.07.12 - 20:08

    Hä? Grundsatz des Journalismus: Neutraler Standpunkt.

    Finde Computer Bild hat mit diesem Artikel mehr Gesicht verloren als Unister.

    Das lustige ist tatsächlich, ich war mal bei Computerbild unbemerkt in ein Abo geraten und die hatten keine Gnade.
    Mit ab in den Urlaub habe ich BIS JETZT nur gute Erfahrungen gemacht, ich würde also jedem raten: Habt Mut euch eures eigenen Verstandes zu bedienen!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.12 20:09 durch VanFalkenhaus.

  2. Re: Selbst von der größten Lüge bleibt immer etwas hängen.

    Autor: Shadow76 03.07.12 - 09:25

    Wer nur ein wenig Verstand hat, boykotiert Unister, selbst wenn man bisher mit glück nur gute erfahrungen gemacht hat.

    Und erklär mir mal bitte wie man unbemerkt in ein Abo kommt, damit niemand in diese Situation kommen kann? Welche Fallen bei dem sogenaten "Abzock-Unternehmen" (Unister, flüge.de etc) (existieren wurde ja bereits ausführlich erläutert.

  3. Re: Selbst von der größten Lüge bleibt immer etwas hängen.

    Autor: VanFalkenhaus 05.07.12 - 21:47

    Das Computerbild Magazin gab es vor längerer Zeit (2002?) mal ein paar Ausgaben kostenlos sofern man ein Bild Abo abgeschlossen hat. Es war allerdings eine Kündigung notwendig.

    Unister ist mir eigntl egal - wer in der WIrtschaft etwas ausgekennt, der weis wo die eigentlichen Verbrecher sitzen. Ich komme selbst aus einer ganz anderen Branche und mir ist sofort aufgefallen wobei es bei diesen Artikel wirklich ging. Es ging nicht darum "für den kleinen Mann" zu kämpfen - es ging ganz klar um Rufschädigung(als Rache für Ex Mitarbeiter) und für Bild ging es lediglich um Aufmerksamkeit, erworben auf niedrigstem Niveau. Leider hatte ich mit solchen Dingen in meiner Branche auch schon zu tun deswegen beginnt man zwischen den Zeilen zulesen.

    Hier wurden Ex- Mitarbeiter scheinbar verprellt - tja blöd gelaufen. Und die haben ihr Insider wissen an den meist Bietenden verkauft.

    Das wirklich traurige ist, dass das Schundblatt Bild sich jeglichem seriösem Journalismus entzieht und schreibt was sie will.

    Wenn die BILD morgen schreibt "Kleine Menschen sind weniger Wert" - dann glaubt doch der deutsche Pöpel jedes Wort.

    Bei einem seriösen Blatt findet der Leser selbst zu seiner Erkenntnis - Bei der BILD fliegen Worte wie "Betrüger Trickser Verbrecher" nur so daher.

    In meinen Augen Hetze und Rufmord .. man könnte meinen da sitzen noch paar Leute aus dem dritten Reich - denn die haben damals das gleiche gemacht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Dortmund
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  4. NORDAKADEMIE, Elmshorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (neue und limitierte Produkte exklusiv für Prime-Mitglieder)
  2. (u. a. 256-GB-microSDXC für 36,99€ - Bestpreis!)
  3. (u. a. Seagate Barracuda 250-GB-SSD für 39,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
      Doom Eternal angespielt
      Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

      E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

      1. Sigil John Romero setzt Doom fort

      1. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
        Netzausbau
        Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

        Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

      2. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
        Ladesäulenbetreiber Allego
        Einmal vollladen für 50 Euro

        Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.

      3. Funklöcher: Telekom sucht sich den schlechtesten Antennenstandort aus
        Funklöcher
        Telekom sucht sich den schlechtesten Antennenstandort aus

        Ein Gemeinderat und Funktechnikexperte berichtet, wie die Telekom einen sinnvollen Standort für eine Mobilfunkstation ablehnte. Damit wird ein Ortsteil weiter nicht versorgt.


      1. 19:10

      2. 18:40

      3. 18:00

      4. 17:25

      5. 16:18

      6. 15:24

      7. 15:00

      8. 14:42