1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vic Gundotra: Chef von Google Plus…

Alle drei Jahre einen neuen Job ist sehr angenehm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alle drei Jahre einen neuen Job ist sehr angenehm

    Autor: TraxMAX 25.04.14 - 06:12

    Ich persönlich bleibe selten länger als drei Jahre in einem Job und gönnen mir dann auch mal ein oder zwei Jahre Auszeit um meins zu machen. Vielleicht geht es ihm ja ähnlich?

    Hatte ich dadurch Nachteile? Nicht wirklich, selbst nach meinen Auszeiten habe ich ganz schnell wieder einein Job gefunden, bzw finden die Jobs mittlerweile mich, was ich früher auch nicht kannte. Meine Frau und meine Kinder finden meine Einstellung auch toll, schließlich lebt man im Hier und Jetzt und sollte nie was für später aufheben, weil man nie weiß ob es ein Später gibt und wenn es das gibt, wie es sein wird.

  2. Re: Alle drei Jahre einen neuen Job ist sehr angenehm

    Autor: nmSteven 25.04.14 - 06:42

    TraxMAX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich bleibe selten länger als drei Jahre in einem Job und gönnen
    > mir dann auch mal ein oder zwei Jahre Auszeit um meins zu machen.
    > Vielleicht geht es ihm ja ähnlich?
    >
    > Hatte ich dadurch Nachteile? Nicht wirklich, selbst nach meinen Auszeiten
    > habe ich ganz schnell wieder einein Job gefunden, bzw finden die Jobs
    > mittlerweile mich, was ich früher auch nicht kannte. Meine Frau und meine
    > Kinder finden meine Einstellung auch toll, schließlich lebt man im Hier und
    > Jetzt und sollte nie was für später aufheben, weil man nie weiß ob es ein
    > Später gibt und wenn es das gibt, wie es sein wird.


    Wenn du entsprechend qualifiziert bist ist das kein Problem. Ob ein Manager von denen es im Bereich SSilicon Valley genug gibt und genug aufstrebende junge Manager ausreichend qualifiziert ist um zu Kündigen ohne einen neuen Job in Aussicht zu haben mag ich bezweifeln.

  3. Re: Alle drei Jahre einen neuen Job ist sehr angenehm

    Autor: gema_k@cken 25.04.14 - 11:08

    Lass das mal nicht Apple hören ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Standort-Administrator (m/w/d)
    HerkulesGroup Services GmbH, Meuselwitz
  2. SAP FI/CO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Coburg
  3. Microsoft 365 / Teams Experte (m/w)
    NetOcean GmbH, Frankfurt am Main
  4. (Wirtschafts)Informatiker*in als Innovation Engineer für Digitalisierung und Datenwirtschaft
    Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund-Hombruch

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. iPad Pro 12,9 Zoll (4. Generation, 2020) Wi-Fi 128GB für 1.049€, MacBook Air M113,3 Zoll...
  2. (u. a. Seagate Expansion+ Portable Festplatte 4TB für 89,90€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED (2020...
  3. (u. a. AMD Ryzen 7 5800X für 350,91€, Xiaomi Mi Curved Gaming Monitor 34 Zoll 21:9 UWQHD 144Hz...
  4. (u. a. WD Black SN750 1TB für 109,90€, MSI MPG B550 Gaming Edge WiFi Mainboard AM4 für 139...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Ratchet & Clank Rift Apart im Test: Der fast perfekte Sommer-Shooter
    Ratchet & Clank Rift Apart im Test
    Der fast perfekte Sommer-Shooter

    Gute Laune mit großkalibrigen Waffen: Das nur für PS5 erhältliche Ratchet & Clank - Rift Apart schickt uns in knallige Feuergefechte.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ratchet & Clank "Auf der PS4 würde man zwei Minuten lang Ladebalken sehen"
    2. Ratchet & Clank Rift Apart Detailreichtum trifft Dimensionssprünge

    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum