Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vic Gundotra: Google+-Chef darf…

Ganau, dem Social-Chef Twitter verbieten,

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ganau, dem Social-Chef Twitter verbieten,

    Autor: staeff 17.12.12 - 15:35

    weil seine Tweets ja von jedem gelesen werden könnten. Soll er doch stattdessen Google+ verwenden. Weil äh - genau.

    Böse. Böse.

  2. Re: Ganau, dem Social-Chef Twitter verbieten,

    Autor: mav1 17.12.12 - 20:23

    Gefällt mir.

    Das sagt ja aus: Google+ ist nicht gut genug, darum hat er Twitter benutzt.

  3. Re: Ganau, dem Social-Chef Twitter verbieten,

    Autor: berritorre 18.12.12 - 02:13

    Wenn der Typ nicht weiss, wie er sich in seiner Position auf Socialweb-Plattformen zu verhalten hat, dann gehört ihm das verboten.

    Und sorry, wenn er sagt er wusste nicht, dass ihm so viele Leute folgen, dann denke ich es war sehr, sehr gut das Twittern zu verbieten.

    Wenn Hinz und Kunz twittern, dann können die normalerweise erzählen, was sie wollen. Aber dieser gute Herr repräsentiert Google, und da ist es egal ob der Tweet mehr privat oder geschäftlich war. Also muss er sich gut überlegen, was er so von sich gibt. Gerade er sollte wissen, wie Socialmedia funktioniert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. hmp Heidenhain-Microprint GmbH, Berlin
  2. macom GmbH, München
  3. afb Application Services AG, München
  4. Deutsche Bundesbank, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 397€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 29,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 48€)
  3. 294,78€ (zur Zeit günstigste RX 580 mit 8 GB)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Microsoft Surface Pro im Test: Dieses Tablet kann lange
Microsoft Surface Pro im Test
Dieses Tablet kann lange
  1. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter
  2. iFixit-Teardown Surface Laptop ist fast nicht reparabel
  3. Surface Studio Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  1. Überbauen: Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein
    Überbauen
    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

    Die Telekom beschleunigt ihr altes Kupfernetz plötzlich dort mit Vectoring, wo Landkreise selbst Glasfaser legen, kritisiert ein Kommunalverband. Die Telekom weist dies zurück.

  2. Armatix: Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken
    Armatix
    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

    Sender, Repeater und Magnete: ein Hacker hat mehrere Möglichkeiten gefunden, die Sicherheitsmechanismen einer Smart Gun auszuschalten. So lässt sich deren Sperre mit einigen Magneten umgehen.

  3. SR5012 und SR6012: Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor
    SR5012 und SR6012
    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

    Mit den Modellen SR5012 und SR6012 hat der Audioelektronikhersteller Marantz zwei AV-Receiver vorgestellt, die dank WLAN auch Streaming-Medien wiedergeben können. Der SR6012 ist das leistungsfähigere Modell - er ist aber auch deutlich teurer.


  1. 14:09

  2. 13:37

  3. 13:26

  4. 12:26

  5. 12:12

  6. 12:05

  7. 11:50

  8. 11:30