1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Airbus zeigt Quadcruiser mit…

So ähnlich könnte die Amazon-Auslieferdrohne aussehen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So ähnlich könnte die Amazon-Auslieferdrohne aussehen...

    Autor: M.P. 02.06.14 - 09:35

    Zumindest ist man durch den effizenteren Reiseflug einen Schritt näher an der Realisierung...

    Je nach Ratio Reiseflug/Hovermode wird aber der Zusatz-Aufwand für die Flügel sich nicht rechnen...

    Leider gibt es keine gute Ansicht von oben auf das Gerät: Es sieht fast so aus, als ob die Hover-Propeller teilweise gegen den Flügel arbeiten müssten...

  2. ... na hoffentlich nicht!

    Autor: FreiGeistler 12.06.14 - 13:42

    Hässlich anzuschauen und Ineffizient. 3 Rotoren würden reichen.

    http://www.danasoft.com/vipersig.jpg



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.06.14 13:43 durch FreiGeistler.

  3. Re: ... na hoffentlich nicht!

    Autor: esei 12.06.14 - 15:57

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hässlich anzuschauen und Ineffizient. 3 Rotoren würden reichen.


    Ähm nein!
    Scheinbar hast du die Idee der Entwickler nicht verstanden.

  4. Re: ... na hoffentlich nicht!

    Autor: FreiGeistler 13.06.14 - 09:03

    Mit Tragflächen eine möglichst hohe Reichweite erreichen, aber trotzdem senkrecht starten und landen können?
    Ich bleibe dabei: Das könnte man auch mit 3 (Tripplekopter, Rumpf nach Nurflügler-Konzept) Rotoren erreichen.

  5. Re: ... na hoffentlich nicht!

    Autor: esei 13.06.14 - 10:28

    Ja, aber es geht ja nicht darum wie du es lösen würdest oder wie man es noch realisieren könnte.
    Sie wollten einen Quadrocopter, der auch SCHWEBEN/HOVERN kann und zudem eine erhöhte Effizienz im Flugmodus.

  6. Re: ... na hoffentlich nicht!

    Autor: FreiGeistler 13.06.14 - 10:58

    > Ja, aber es geht ja nicht darum wie du es lösen würdest oder wie man es noch realisieren könnte.

    Ähm, doch!

    > So ähnlich könnte die Amazon-Auslieferdrohne aussehen...

    > ... na hoffentlich nicht!
    > Hässlich anzuschauen und Ineffizient.

  7. Re: ... na hoffentlich nicht!

    Autor: esei 25.06.14 - 11:27

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ähm, doch!
    >

    Leider nein, du begreifst nur nicht warum.
    Airbus hat die Anforderungen im Video genannt, mit deinem Vorschlag lassen sich diese NICHT umsetzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. Amprion GmbH, Dortmund
  4. PLIXXENT Holding GmbH, Oldenburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 38,00€ (bei ubi.com)
  2. 319,00€ (Bestpreis)
  3. 31,49€
  4. (u. a. Die Siedler History Collection 19,99€, Anno 1800 Gold Edition für 38,00€, Tom Clancy's...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

  1. Hintertüren: Regierungsplan sieht Milliardenstrafen für 5G-Ausrüster vor
    Hintertüren
    Regierungsplan sieht Milliardenstrafen für 5G-Ausrüster vor

    Drei Bundesministerien sehen laut einem vertraulichen Bericht extrem hohe Strafen für 5G-Ausrüster vor, wenn sie die Integrität oder Verfügbarkeit der Netze verletzten. Zweistellige Milliardenbeträge stehen wohl für Huawei oder Cisco auf dem Spiel.

  2. Google Home: Google macht smarte Lautsprecher erneut kaputt
    Google Home
    Google macht smarte Lautsprecher erneut kaputt

    Abermals hat Google smarte Lautsprecher durch ein Firmware-Update unbrauchbar gemacht. Anders als im Herbst vergangenen Jahres sind diesmal vor allem Kunden betroffen, die am Vorschauprogramm von Google teilgenommen haben.

  3. Proteste gegen Gigafactory: Fabrikbau im Ludicrous Mode
    Proteste gegen Gigafactory
    Fabrikbau im Ludicrous Mode

    Die Debatte um die geplante Gigafactory in Brandenburg ist von Ressentiments, Unklarheiten und Lügen geprägt. Doch die Politik und Tesla haben mit der geheimniskrämerischen Standortauswahl selbst zu den Protesten beigetragen.


  1. 13:17

  2. 12:27

  3. 12:05

  4. 11:52

  5. 11:45

  6. 11:30

  7. 10:55

  8. 10:43