1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Video-App: Microsoft will nach…
  6. Thema

Find ich gut!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Find ich gut!

    Autor: lemmingo123 02.08.20 - 14:12

    Volkhardt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1 Mrd Windows 10 User kommen nicht allein durch Business User zustande
    Stimmt, die kommen durch dubiose Verträge mit Marken/OEM PC-Herstellern zu Stande, die das dann praktisch ohne Aufpreis überall vorinstallieren.

  2. Re: Find ich gut!

    Autor: unbuntu 02.08.20 - 14:31

    Du kennst also diese dubiosen Verträge? Erzähl mal mehr, klingt interessant.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  3. Hat sich teilweise geändert

    Autor: janoP 02.08.20 - 15:21

    Vieles an den Surfaces war innovativ. Sogar an Windows ist inzwischen manches innovativ (seit Windows 10): Die nutzerfreundliche Einführung eines Tiling-Window-Managers hat vor Microsoft AFAIK noch niemand so hinbekommen. Meine Schwester, die nicht damit klar kommt, dass beim Ubuntu-Gnome die geöffneten Anwendungen unter den angepinnten angezeigt werden, nutzt jetzt mit Windows einen Tiling-Fenstermanager (ohne es zu merken), und bezeichnet ihn als den „besten Modus“.

    Hätte vor drei Jahren auch nicht gedacht, dass ausgerechet Microsoft einen Tiling-Fenstermanager einführt und Nutzer, die sich sonst an jeder Änderung stören, dazu kriegt, ihn zu benutzen.

  4. Re: Hat sich teilweise geändert

    Autor: X-Press 02.08.20 - 16:31

    janoP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vieles an den Surfaces war innovativ.

    Nur wenn man den Markt nicht kennt, es gibt quasi nix was nicht vorher schon in einer Form von anderen gemacht wurde, Galaxy Note Serie, Asus Transformer, Lennovo Yoga...Das einzige was man MS dabei zugutehalten kann ist das sie die Implementation von (trommelwirbel) Windows ordentlich dafür hinbekommen haben, aber wer hätte das auch sonst machen können...schließlich ist Windows ja Closed-Source und außer sich selbst würde MS niemandem erlauben so tiefe Eingriffe vorzunehmen wie sie für das Surface notwendig waren um das verteilen von Resourcen ermöglichen...
    Ist halt genau kurzsichtig wie zu sagen Apple hätte das Smartphone erfunden...obwohl ich alles was das Teil konnte vorher schon aufm XDA Neo gemacht hab...und das war nichtmal das erste seiner Art sondern einfach nur bezahlbar...
    Nur weil man Marktführer ist, oder übrig bleibt in einem Marktsegment, ist man nicht der Innovator, zumindest in meinen Augen ist das immer der, der es als erstes auf den Markt bringt.

    >Sogar an Windows ist inzwischen
    > manches innovativ (seit Windows 10): Die nutzerfreundliche Einführung eines
    > Tiling-Window-Managers hat vor Microsoft AFAIK noch niemand so hinbekommen.
    > Meine Schwester, die nicht damit klar kommt, dass beim Ubuntu-Gnome die
    > geöffneten Anwendungen unter den angepinnten angezeigt werden, nutzt jetzt
    > mit Windows einen Tiling-Fenstermanager (ohne es zu merken), und bezeichnet
    > ihn als den „besten Modus“.

    Deine Schwester ist natürlich das Eichmaß für Innovationen...
    Ich finds zB. geil wenn ich Dinge im Vorder oder Hintergrund über/unter anderen Fenstern bleiben und komm damit super klar, gibt ja Hotkeys zum Pinnen, und nun?
    Windows hat dafür 2 Major Versionen und eine eingestellte Mobilplatform gebraucht um ihr komisches Kachelkonzept irgendwie so hinzubekommen das es nicht alle dazu bringt weiter Windows 7 benutzen oder schreiend wegzurennen...und bis auf das Windows Defender jetzt mal anständig läuft (kein Trick bei den Daten die sie dafür out-of-the box bei allen Nutzern absaugen) und die Treiberhersteller ihre Sachen jetzt auch (hat jede Linux Distro & OSX schon ewig) über die Update Funktion mit einspielen können, hat sich in Windows 10 nicht wirklich viel getan, es ist Windows 7, ein Jahrzehnt später und vllt ein bissl hübscher...
    Wie du selbst schon gesagt hast besitzen viele System Tiling Manager, und meiner Meinung nach ist der von macOS oder sogar iOS besser als der von Windows 10. Und erfunden haben sie das Konzept schon garnicht sondern überhaupt mal irgendwie hinbekommen, nach allen anderen...

    > Hätte vor drei Jahren auch nicht gedacht, dass ausgerechet Microsoft einen
    > Tiling-Fenstermanager einführt und Nutzer, die sich sonst an jeder Änderung
    > stören, dazu kriegt, ihn zu benutzen.

    Ich hab nur selten Verwendung dafür, Tiling im Browser geht bei Firefox via Addons bedeutend besser und wenn das die ganze Innovationskraft von einer Firma dieser Größe sein soll....aua...
    Bei OSX wisch ich einmal nach unten aufm Trackpad und sehe gleich alle Apps gleichzeitig und kann die auch direkt Tilen wenn es sein muss...und das seit über 10 Jahren...achso hat MS ja auch kopiert die Funktion...hab ich vergessen....ich korrigiere mich, Windows 10 ist super innovativ!!!!
    Also im Verhältnis zu Windows 3.1, nicht zum Betriebssystemsmarkt...
    Userdaten mitm automatischen Update zu schreddern hat glaube ich aber tatsächlich vor Windows 10 noch kein OS geschafft, das muss ich ihnen zugestehen.

  5. Re: Find ich gut!

    Autor: X-Press 02.08.20 - 16:56

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kennst also diese dubiosen Verträge? Erzähl mal mehr, klingt
    > interessant.

    Kleiner Einstieg: wikipedia ---> Bundling_of_Microsoft_Windows

    Und lange Analyse aus einem Anit-Trust Gerichtsverfahren über die Situation in den 90ern: ltg_ed_ac_uk/~richard/findfact.html

    Ob es diese Verträge gibt/gegeben hat ist inzwischen unrelevant, das Monopol existiert bereits, also ist es ab jetzt, und eigentlich schon seit 25 Jahren, unter kapitalistischen Aspekten, Selbstmord für einen OEM es nicht wenigstens auch anzubieten, da brauch ich die garnicht mehr vertraglich zu knebeln, das macht die Marktmacht alleine.
    + welcher OEM nimmt nicht 10-20$ Preisnachlass mit wenn er es vorinstalliert und erhöht dadurch auch noch die Kunden(z)u(n)friedenheit weil er seine ganzen Treiber, Recoverykäse, Bload und Adware mit installieren kann um damit nochn paar Cent zu verdienen?

    Apples Fehler (aber natürlich auch einer ihrer essenziellen Werte, und damit vllt auch ihr erfolgsgarant) war es, imho, OSX nicht schon von Anfang an frei zu verkaufen und für OEMs zu lizensieren, dann könnte das heute anders aussehen. Hat man sich halt viel Geld und Ärger mit dem Hardwarewildwuchs und dem entsprechendem Softwaresupport gespart.
    Sieht man ja wie schwer Windows und Android daran zu tragen haben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim oder bundesweit
  3. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart
  4. Bechtle AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 304€ (Bestpreis!)
  4. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11