1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Video-App: Microsoft will nach…

Immer noch nicht gemerkt? Wirtschaftskrieg!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Immer noch nicht gemerkt? Wirtschaftskrieg!

    Autor: ciVicBenedict 01.08.20 - 12:14

    Obwohl es so offensichtlich ist, dass Trump seit Jahren einen Wirtschaftskrieg gegen China und EU führt, haben viele die einzelnen Schritte wohl noch nicht bemerkt. Deutsche Autofirmen (Zölle, Abgasskandal usw.), Airbus, Stahl, vor allem die Gaspipeline ist natürlich störend, wenn man sein eigenes Gas verkaufen will (was sie ja offen zugeben und anbieten, teurer natürlich). Aber auch China: Huawei (einzelne Personen in Kanada inhaftiert, Exportbann usw.) und nun eben Tik Tok. Überraschung, wenn es verboten wurde kauft es eine amerikanische Firma und dann ist die Welt wieder in Ordnung. Und ebenfalls wenig überraschend, es trifft vor allem immer Firmen oder Branchen, in denen die USA nicht führend sind.

  2. Re: Immer noch nicht gemerkt? Wirtschaftskrieg!

    Autor: gbpa005 01.08.20 - 12:57

    ... und wenn man mit einem Verbot droht, dann kostet der heimischen Firma die Übernahme auf einmal 10 Milliarden $ weniger.

    Aber das mit dem Wirtschaftskrieg, das weiß nun wirklich jeder bereits seit mindestens 2 Jahren.

  3. Re: Immer noch nicht gemerkt? Wirtschaftskrieg!

    Autor: gorsch 01.08.20 - 12:58

    An dem Abgasskandal sind die Autofirmen schuld, man muss ja nicht gleich eine Steilvorlage liefern. Und die Zölle für Autos zu erheben, wäre nur fair - wir erheben sie ja auch.

    Und die Gaspipeline wird trotz Murren diverser Staaten doch auch gebaut, wo ist also das Problem? Ist doch klar, dass man seine nationalen Interessen vertritt, das machen alle Staaten, vorallem *China*.

    Sieh dir mal an wieviele Kommunistenärsche du lecken musst, damit du in China Geschäfte machen darfst. Da sind mir die Amis tausendmal lieber, ist aber halt kein Wachstumsmarkt.

  4. Re: Immer noch nicht gemerkt? Wirtschaftskrieg!

    Autor: Miracoolix 01.08.20 - 16:54

    Wirtschaftskrieg ist so 20. Jahrhundert. Wir befinden uns im Übergang vom Industrie zum Informationszeitalter und dem entsprechend ist es ein Informationskrieg. Wer zieht dem andern schneller die Hose runter oder so. Daher werden Firmen wie Whatsapp, TokTok, Twitter oder WeWork etc für riesige Millardenbeträge gehandelt, obwohl der Betrieb dieser nur Kosten und keinen direkten Umsatz oder gar Gewinn generiert. Im Gegensatz dazu wird ein Autohersteller, bei dem 50.000 (ausgedachte Zahl als Bsp) Pkw im Jahr vom Band laufen für n Trinkgeld von 1,5 Millarden verscherbelt.

    Ich geh jetzt an den Strand. Schönes WE

    Vorbeugen ist besser als im Stehen kotzen.

  5. Re: Immer noch nicht gemerkt? Wirtschaftskrieg!

    Autor: thinksimple 01.08.20 - 17:13

    gorsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An dem Abgasskandal sind die Autofirmen schuld, man muss ja nicht gleich
    > eine Steilvorlage liefern. Und die Zölle für Autos zu erheben, wäre nur
    > fair - wir erheben sie ja auch.
    >
    > Und die Gaspipeline wird trotz Murren diverser Staaten doch auch gebaut, wo
    > ist also das Problem? Ist doch klar, dass man seine nationalen Interessen
    > vertritt, das machen alle Staaten, vorallem *China*.
    >
    > Sieh dir mal an wieviele Kommunistenärsche du lecken musst, damit du in
    > China Geschäfte machen darfst. Da sind mir die Amis tausendmal lieber, ist
    > aber halt kein Wachstumsmarkt.

    Zölle wurden alle vorher mal verhandelt. Die EU verlangt für PKW 10%, die USA 2,5%.
    Für LKW, Vans, PickupTruck, Nutzfahrzeuge verlangt die EU unterschiedlich zwischen 10 bis 22%, die USA ab 25%. Zudem werden jede Menge Fahrzeuge, die in den USA von deutschen Herstellern gebaut werden, exportiert. BMW ist der größte PKW-Exporteur in den USA.
    Sowas kapiert Trump nicht.
    Jeder vertritt seine Interessen klar, nur machen die USA das derzeit zu extrem. Und wollen natürlich auch die Datenherrschaft über die Welt.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  6. Re: Immer noch nicht gemerkt? Wirtschaftskrieg!

    Autor: gorsch 02.08.20 - 00:09

    > Zölle wurden alle vorher mal verhandelt.

    Und Zölle werden eben auch mal nachverhandelt. Es gibt hier ja zwei Möglichkeiten: *Die* erhöhen die Zölle oder *wir* senken sie, was unseren Verbrauchern zu gute käme. Die Leute werfen Trump Protektionismus vor und ignorieren dass die EU eigentlich viel schlimmer ist.

    > BMW ist der größte PKW-Exporteur in den USA. Sowas kapiert Trump nicht.

    Das kapiert er sicherlich, es ist einfach nur irrelevant. Seine Masche ist es zu behaupten, es gäbe da irgendwo eine ungerechte Abmachung, und er holt da jetzt einen besseren Deal draus. Und damit hat er auch Erfolg. Ob das jetzt ökonomisch sinnvoll ist, steht auf einem ganz anderen Blatt. Gute Politik und gute Ökonomie waren schon immer widersprüchlich.

    > Jeder vertritt seine Interessen klar, nur machen die USA das derzeit zu extrem.

    "Zu extrem"? Wo ist da bitte der Maßstab? Die bekommen ja auch nicht alles, was sie wollen. Es ist einfach nur eine klassiche Verhandlungstaktik, mehr zu verlangen, als man je zu bekommen erwartet, anstatt mit einem "realistischen" Angebot anzufangen, von dem man nicht "runtergehandelt" werden kann oder will.

    https://www.pon.harvard.edu/daily/dealmaking-daily/dealmaking-grappling-with-anchors-in-negotiation/

  7. Re: Immer noch nicht gemerkt? Wirtschaftskrieg!

    Autor: vvwolf 02.08.20 - 00:15

    ciVicBenedict schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Obwohl es so offensichtlich ist, dass Trump seit Jahren einen
    > Wirtschaftskrieg gegen China und EU führt

    Trump ist Globalisierungsgegner. Sein eigenes Gewerbe (Immobilien) profitiert zwar von ausländischen Mitteln, aber der Rest der Wirtschaft stört ihn nicht. Er sieht es aus der Perspektive, dass Millionen von Jobs nach China transferiert wurden, um Geld zu sparen.

    Das ist kein Geheimnis. Überraschend ist, wie sich manche Menschlein plötzlich aufplustern um vermeintlich neue Wahrheiten zu verkünden, über Trump.

  8. Re: Immer noch nicht gemerkt? Wirtschaftskrieg!

    Autor: Porterex 02.08.20 - 12:09

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zölle wurden alle vorher mal verhandelt. Die EU verlangt für PKW 10%, die
    > USA 2,5%.
    > Für LKW, Vans, PickupTruck, Nutzfahrzeuge verlangt die EU unterschiedlich
    > zwischen 10 bis 22%, die USA ab 25%.

    Und warum soll die USA jetzt nicht die Zölle an die der EU anpassen und entsprechend erhöhen?
    Böse USA.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.08.20 12:10 durch Porterex.

  9. Re: Immer noch nicht gemerkt? Wirtschaftskrieg!

    Autor: lemmingo123 02.08.20 - 14:18

    Porterex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thinksimple schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zölle wurden alle vorher mal verhandelt. Die EU verlangt für PKW 10%,
    > die
    > > USA 2,5%.
    > > Für LKW, Vans, PickupTruck, Nutzfahrzeuge verlangt die EU
    > unterschiedlich
    > > zwischen 10 bis 22%, die USA ab 25%.
    >
    > Und warum soll die USA jetzt nicht die Zölle an die der EU anpassen und
    > entsprechend erhöhen?
    > Böse USA.

    Weil der Welthandel nicht nur nach Zollsätzen sondern auch nach Handelsvolumen, Steuern und Marktbedingungen geregelt wird. Niemand sollte so tun als wären die aktuellen Zollsätze ohne Gründe genau so wie sie heute sind! Das haben wohl annodazumal beide Handelpartner als fair betrachtet (aber wir wissen ja schon, dass für Trump nur der eigene Vorteil fair ist).

  10. Re: Immer noch nicht gemerkt? Wirtschaftskrieg!

    Autor: Porterex 02.08.20 - 17:26

    lemmingo123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil der Welthandel nicht nur nach Zollsätzen sondern auch nach
    > Handelsvolumen, Steuern und Marktbedingungen geregelt wird. Niemand sollte
    > so tun als wären die aktuellen Zollsätze ohne Gründe genau so wie sie heute
    > sind! Das haben wohl annodazumal beide Handelpartner als fair betrachtet
    > (aber wir wissen ja schon, dass für Trump nur der eigene Vorteil fair ist).

    Nur weil es einmal festgelegt wurde, heißt das nicht, dass es ewig Bestand haben muss. Angebot und Nachfrage ändern sich laufend. Da müssen auch mal Anpassungen gemacht werden.

  11. Re: Immer noch nicht gemerkt? Wirtschaftskrieg!

    Autor: thinksimple 02.08.20 - 18:21

    Porterex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thinksimple schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zölle wurden alle vorher mal verhandelt. Die EU verlangt für PKW 10%,
    > die
    > > USA 2,5%.
    > > Für LKW, Vans, PickupTruck, Nutzfahrzeuge verlangt die EU
    > unterschiedlich
    > > zwischen 10 bis 22%, die USA ab 25%.
    >
    > Und warum soll die USA jetzt nicht die Zölle an die der EU anpassen und
    > entsprechend erhöhen?
    > Böse USA.


    Kein Problem. Aber Trumpeloni will seine nicht anpassen sondern die EU soll ihre auf 0 senken.
    Wenn die USA die Zölle für LKW an die EU anpassen wűrden freuen sich die europ. Nutzfahrzeughersteller.

    Das Angebot der EU war ja die Zölle auf beiden Seiten auf 0 zu senken. Aber nich nur für PKW sondern auch für NutzFzge.

    Die USA will aber nur "Best Deal" für sich.
    Am besten 25% auf alles was die EU liefert und 0% was die USA liefert. Alles andere wäre ja unfair.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.08.20 18:23 durch thinksimple.

  12. Re: Immer noch nicht gemerkt? Wirtschaftskrieg!

    Autor: Dwalinn 03.08.20 - 08:05

    Wer Zölle umgehen will produziert halt Lokal. Warum macht das kaum ein LKW-Hersteller? Ganz einfach unterschiedliche Regeln bei der max Länge der Fahrzeuge machen die Fahrzeuge in der jeweils anderen Region unattraktiv.

    Und wenn Trump Zölle erhöhen will kann er das auch machen, dann erhöht Europa wiederum die Zölle und irgendwann einigt man sich. Was sein liebstes Ergebnis ist ist dabei belanglos.

  13. Re: Immer noch nicht gemerkt? Wirtschaftskrieg!

    Autor: Lanski 03.08.20 - 08:54

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer Zölle umgehen will produziert halt Lokal. Warum macht das kaum ein
    > LKW-Hersteller? Ganz einfach unterschiedliche Regeln bei der max Länge der
    > Fahrzeuge machen die Fahrzeuge in der jeweils anderen Region unattraktiv.
    >
    > Und wenn Trump Zölle erhöhen will kann er das auch machen, dann erhöht
    > Europa wiederum die Zölle und irgendwann einigt man sich. Was sein liebstes
    > Ergebnis ist ist dabei belanglos.

    Ein ein Mann Feldzug würde ich noch nicht als Krieg bezeichnen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  2. Regierungspräsidium Tübingen, Stuttgart
  3. Gutenberg Rechenzentrum GmbH & Co. KG, Hannover
  4. AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GeForce RTX 3070 TUF O8G. 8192 MB GDDR6 für 677,30€)
  2. (u. a. ASUS GeForce RTX 3070 DUAL für 599€, EVGA GeForce RTX 3070 XC3 BLACK GAMING für 619€)
  3. (u. a. Zotac Geforce RTX 3070 Twin Edge 8 GB (ZT-A30700E-10P) für 799€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper