1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Video-App: Microsoft will nach…

Microsoft unterstützt Trump?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft unterstützt Trump?

    Autor: Allandor 31.07.20 - 22:25

    Sorry, aber das passt nicht zum Artikel. Klingt ein wenig nach bashing. Bislang hat sich ms als auch fast die gesamt IT Branche in den USA gegen trumps Politik gestellt.

  2. Re: Microsoft unterstützt Trump?

    Autor: /lib/modules 31.07.20 - 22:28

    Ich sehe da allgemein nicht so viele Infos im Artikel. Liest sich so als wollte man nur schnell n Artikel raushauen...

  3. Re: Microsoft unterstützt Trump?

    Autor: FranzJosephStraußAirport 31.07.20 - 22:49

    Microsoft tut alles um seine eigene Expansion zu gewährleisten. Alleine die immer stets wohwollende Wortwahl und das Duckmäusertum wenn Trump sich zu rassistischen und sexistischen Aussagen verleiten lässt deutet doch schon eine Unterstützung an.

    Auch Interessant: Ein Trump-Berater ist Ex-Microsoft Manager und soll jetzt wohl im OECD die amerikanische Vorherrschaft weiterhin ermöglichen:

    https://www.spiegel.de/politik/ausland/oecd-usa-schicken-trump-berater-chris-liddell-ins-rennen-um-chefposten-a-06ddf847-884c-4460-a42a-332008d26fb6

  4. Re: Microsoft unterstützt Trump?

    Autor: Sharra 31.07.20 - 22:52

    Ich lese das so, dass in diesem Fall MS auf einer Linie mit Trump ist. Das ergibt sich halt hier oder da mal. Und MS war von Anfang an opportunistisch. Wenn es in den Kram passt, steigt man dort mit nahezu jedem ins Bett.

  5. Re: Microsoft unterstützt Trump?

    Autor: unbuntu 31.07.20 - 22:55

    Hab ich mich auch gefragt. Trump will ja nicht Tiktok verbieten, weil großartige amerikanische Nutzer in Gefahr sind, sondern weil Jugendliche über Tiktok seine Wahlkampfveranstaltungen sabotieren. Würde MS das jetzt kaufen würde "China" als Totschlagargument ja nicht mehr passen.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  6. Re: Microsoft unterstützt Trump?

    Autor: forenuser 01.08.20 - 03:02

    Naja, in dieser hinsicht unterscheidet sich Microsoft nicht von Siemens / Kaeser. Da wird mal kritisiert und mal in den Arsch gekrochen, wie es eben gerade opportun ist.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  7. Re: Microsoft unterstützt Trump?

    Autor: blaub4r 01.08.20 - 04:09

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab ich mich auch gefragt. Trump will ja nicht Tiktok verbieten, weil
    > großartige amerikanische Nutzer in Gefahr sind, sondern weil Jugendliche
    > über Tiktok seine Wahlkampfveranstaltungen sabotieren. Würde MS das jetzt
    > kaufen würde "China" als Totschlagargument ja nicht mehr passen.


    Ich denke eher das ist die bessere Chance für Microsoft an tiktok ran zu kommen.

  8. Re: Microsoft unterstützt Trump?

    Autor: Kleba 01.08.20 - 08:51

    Frage mich auch was Golem sich dabei gedacht hat. Ist ja nicht das erste Mal, dass MS versucht einen beliebten Dienst zu übernehmen und damit bestenfalls erfolgreich ist (wobei die Geschichte im Consumer-Umfeld da nicht für MS spricht). Was daran nun ein unterstützen Trumps ist, verstehe ich nicht so ganz.

    *Edit*
    Laut diesem Spiegel-Artikel hier, sind sie übrigens überhaupt nicht auf einer Linie mit Trump:
    > Trump machte den mitreisenden Journalisten zufolge zudem deutlich, dass er nicht für
    > einen Deal sei, bei dem ein US-Unternehmen den amerikanischen Betrieb von TikTok kaufe.
    Das spricht noch weniger für die Teaser-Einleitung hier bei Golem.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.08.20 08:53 durch Kleba.

  9. Re: Microsoft unterstützt Trump?

    Autor: CHU 01.08.20 - 09:30

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, aber das passt nicht zum Artikel. Klingt ein wenig nach bashing.
    > Bislang hat sich ms als auch fast die gesamt IT Branche in den USA gegen
    > trumps Politik gestellt.

    Egal welche Branche stellt sich gegen egal wessens Politik nicht, weil sie eine moralische Wertung trifft, ob Kinder in Käfigen etwas verwerfliches sind oder nicht.

    Unternehmen (insbesondere die großen börsennotierten) haben exakt einen Zweck: Ihre Eigentümer reicher zu machen. Über die konkrete Ausgestaltung des Wie wird da gern noch diskutiert, aber am Ende des -Tages- Quartals zählen Dividende und Aktienkurs.

    Wenn der Anschein also entsteht, das "fast die gesamte IT Branche" sich zu einer bestimmten Verhaltensweise hinwendet, dann hat das sicher ihre Gründe in der Branche und nicht der Politik.

    Ich könnte mir beispielsweise vorstellen, dass die ausländerfeindliche Rhetorik dazu führt, dass dringend benötigte Spezialisten weniger werden und die verbliebenen teurer (schlecht für den Gewinn). Oder wenn es Handelskrieg gibt, weniger gehandelt wird (schlecht für den Gewinn).

    Hier bietet sich für MS die Gelegenheit endlich wieder im (A)"Social"-Media-Markt eine Rolle zu spielen (gut für den Gewinn). Da wird man sich nicht zwei mal bitten lassen.

    Amazon hat dank des Umgangs mit diesem Virus auf einmal traumhafte Geschäfte gemacht (gut für den Gewinn). Und immer mehr Jobs werden von daheim erledigt, das braucht neue IT-Infrastruktur (auch gut für den Gewinn.)

    Wir sollten nicht drauf hereinfallen, dass die IT Konzerne gegen Trump sind, weil sie nicht mögen, wie sich seine Politik auf die US Gesellschaft und den Rest der Welt auswirkt. Es gibt nur eine Kennzahl: Profit.

  10. Re: Microsoft unterstützt Trump?

    Autor: Grolox 01.08.20 - 11:52

    Na ja , ich denke alle unterstützen Trump was sollen sie auch sonst
    machen immerhin ist dieser Bob der gewählte Präsident der USA.
    Dumm gelaufen.
    Nehmen wir mal Apple , Cook hat Mitte 2019 ein wenig rumgemault
    gegen Trump und seine Außenpolitik , der hat gleich mit Strafzöllen
    auf iPhones gedroht und ruhe war.
    Ähnlich geht es vielen Firmen in den USA ich hoffe sie planen für
    den Herbst den großen Anti-Trump Event und überzeugen den
    dummen Teil der Bevölkerung im Land einen anderen zu wählen.
    Nochmal 4 Jahre und ich sage einige Kriege voraus. China wird
    sich das auf Dauer nicht gefallen lassen , Putin hat immo eigene
    Probleme , aber das ändert sich auch bald.
    Gott sei Dank hatten wir Corona sonst sähe es eh schon anders aus.
    Trump ist in meinem Augen Kriegstreiber Nummer 1.
    An ihm sieht man sofort wie man ohne Hirn an Hochschulabschlüsse
    kommt .

  11. Re: Microsoft unterstützt Trump?

    Autor: Lapje 01.08.20 - 14:10

    CHU schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Egal welche Branche stellt sich gegen egal wessens Politik nicht, weil sie
    > eine moralische Wertung trifft, ob Kinder in Käfigen etwas verwerfliches
    > sind oder nicht.

    Daraus lässt sich aber noch lange keine aktive Unterstützung erkennen...

  12. Re: Microsoft unterstützt Trump?

    Autor: BoMbY 01.08.20 - 17:46

    Microsoft ist schon lange jedes Mittel Recht um mehr Geld zu verdienen, und die Aktionäre glücklich zu machen.

  13. Re: Microsoft unterstützt Trump?

    Autor: Wisp 01.08.20 - 19:03

    Wow. Kommentare, Artikel, China oder Trump. Hier stimmt einfach so vieles nicht.

  14. Re: Microsoft unterstützt Trump?

    Autor: mke2fs 03.08.20 - 09:58

    Microsoft ist ein Konzern, der will Geld verdienen, denen ist es egal wer da oben sitzt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer Automation GmbH, Münster
  2. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  3. Cohline GmbH, Dillenburg
  4. Vinci Energies Deutschland ICT GmbH, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GeForce RTX 3070 TUF O8G. 8192 MB GDDR6 für 677,30€)
  2. (u. a. ASUS GeForce RTX 3070 DUAL für 599€, EVGA GeForce RTX 3070 XC3 BLACK GAMING für 619€)
  3. (u. a. Zotac Geforce RTX 3070 Twin Edge 8 GB (ZT-A30700E-10P) für 799€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper