1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Videostreaming: Netflix hat…

Anleger sind....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anleger sind....

    Autor: svnshadow 17.07.20 - 09:32

    enttäuscht? Echt jetzt? Was erwarten die? das es immer nur STEIL bergaufgeht, sie morgens aufwachen und goldenes Klopapier haben? Man sollte sich evtl. überlegen wie sich die zahlen realistisch entwickeln könnten und entsprechend seine Erwartungshaltung mal etwas runterschrauben

  2. Re: Anleger sind....

    Autor: Muhaha 17.07.20 - 09:43

    svnshadow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > enttäuscht? Echt jetzt? Was erwarten die? das es immer nur STEIL
    > bergaufgeht, sie morgens aufwachen und goldenes Klopapier haben?

    Ohne Scheiss. Genau das! Anleger wollen immer nur ein massives Umsatzwachstum, weil das den Wert ihres Portfolios steigert. Anleger haben in der Regel KEIN Interesse an einer mit Gewinn arbeitenden Firma, man ist NUR und AUSSCHLIESSLICH an Umsatzwachstum interessiert. Das führt dann zu so abstrusen Situationen, dass der Kurs einer Firma steigt, weil sie Umsatzwachstum hingelegt hat, dieses aber nur mit massiven Ausgaben erreichen konnte, so dass sie tiefrote Zahlen schreiben muss. Interssiert die Anleger aber nicht, Umsatzwachstum, yay!

    Der Aktienmarkt hat mit dem betriebswirtschaftlichen Zustand einer Firma nur selten etwas zu tun, ist meist von der Realität abgekoppelt.

  3. Re: Anleger sind....

    Autor: TrollNo1 17.07.20 - 09:51

    Hat sogar den Effekt, dass ich mich bei einer AG für gewöhnlich nicht bewerbe.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  4. Re: Anleger sind....

    Autor: g0r3 17.07.20 - 11:23

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne Scheiss. Genau das! Anleger wollen immer nur ein massives
    > Umsatzwachstum, weil das den Wert ihres Portfolios steigert. Anleger haben
    > in der Regel KEIN Interesse an einer mit Gewinn arbeitenden Firma, man ist
    > NUR und AUSSCHLIESSLICH an Umsatzwachstum interessiert.

    Die Aussage ist schlicht Blödsinn. Wie agiert wird, hängt vor allem vom Markt ab, in dem ein Unternehmen agiert. Reguläre, relativ kapitallastigen Unternehmen wollen Aktionäre *immer* Gewinne sehen, denn alles andere zehrt an der Substanz des Unternehmens und bedeutet mittel- bis langfristig seinen Untergang.

    Anders ist das mit Firmen, die im Internet agieren. Das Internet hat die Angewohnheit, "The winner takes it all"-Konkurrenzsituationen zu fördern, wo der Marktführer horrende Gewinne einstreicht, der Zweitplatzierte aber womöglich schon pleite gehen muss. Dort ist eine solche Wachstumsstrategie sinnvoll, eben weil es sehr oft keinen Platz für zwei oder drei Marktteilnehmer gibt. Im Erfolgsfall gibts dafür hohe Gewinne geben und für alle anderen Marktteilnehmer aber halt eben die Pleite.

    In jedwedem Fall wollen Aktionäre mindestens die Aussicht auf Gewinne. Umsatzwachstum ist einen feuchten Dreck wert, wenn es nicht die Aussicht gibt, in die Gewinnzone zu kommen. Wenn schon nicht für den aktuellen Halter der Aktien dann aber mindestens für den oder einen der nächsten Käufer der Aktien. Der ja auch überzeugt werden will, dass er keine Verluste macht, damit er das Papier dem vorherigen Halter abkauft. Und so blöd, wie es die Kommentarbereiche der Online-Portale in der Regel dazustellen versuchen, sind auch Aktionäre nicht.

    Dazu auch eine Aussage zu diesen "Aktionäre waren enttäuscht"-Behauptungen. Nein, das ist meist nicht der Fall. Gute Quartalsergebnisse werden gerne für Gewinnmitnahmen genutzt. Was für eine Horde verkaufender Aktienhalter sorgt, die natürlich den Preis der Aktie drücken. Speziell bei Ralley-Unternehmen wie es Netflix eben eines ist.

  5. Re: Anleger sind....

    Autor: DrLindner 17.07.20 - 16:01

    svnshadow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > enttäuscht? Echt jetzt? Was erwarten die? das es immer nur STEIL
    > bergaufgeht, sie morgens aufwachen und goldenes Klopapier haben? Man sollte
    > sich evtl. überlegen wie sich die zahlen realistisch entwickeln könnten und
    > entsprechend seine Erwartungshaltung mal etwas runterschrauben


    Anleger sind in der Regel hysterische Vollidioten.

  6. Re: Anleger sind....

    Autor: Procyon 17.07.20 - 16:03

    Schau dir halt den Verlauf der letzten Monate an.
    +65% seit Jahresanfang. Die Erwartungen waren enorm.

    Jetzt wurden diese enormen Erwartungen nicht ganz erfüllt, deshalb sind es keine +65% sondern "nur" noch +50%. Du scheinst wenig Ahnung zu haben und nur auf einen Tag zu schauen.

    Das ist ein verbreitetes Phänomen: Der kleine Privatanleger (hier der Forist) scheint es besser zu wissen, als globale Großinvestoren, Analysten und Banken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.07.20 16:07 durch Procyon.

  7. Re: Anleger sind....

    Autor: Procyon 17.07.20 - 16:04

    Oder das war einfach nur eine kleine Korrektur, nach den enormen Steigerungen der letzten Monate.

  8. Re: Anleger sind....

    Autor: Volkhardt 17.07.20 - 16:09

    Beachtlich. Kein Wunder das die gameabo Dienste sich ein Beispiel daran nehmen und versuchen das nachzumachen. Das netflix für Gaming kommt, mit großer Wahrscheinlichkeit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Einsatzorte
  2. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Braunschweig, München, Wolfsburg
  4. SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt bei Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ (Release 10.11.)
  2. 299,99€ (Release 10.11.)
  3. 299,99€ (Release 10.11.)
  4. 299,99€ (Release 10.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Citroën Ami: Das Palindrom auf vier Rädern
Probefahrt mit Citroën Ami
Das Palindrom auf vier Rädern

Wie fährt sich ein Elektroauto, das von vorne und hinten gleich aussieht und nur 7.000 Euro kostet?
Ein Hands-on von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Förderung privater Ladestellen noch für 2020 geplant
  2. Zulassungsrekord Jeder achte neue Pkw fährt elektrisch
  3. Softwarefehler Andere Marken laden gratis an Teslas Superchargern

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    Freebuds Pro im Test: Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht
    Freebuds Pro im Test
    Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht

    Die Freebuds Pro haben viele Besonderheiten der Airpods Pro übernommen und sind teilweise sogar besser. Trotzdem bleiben die Apple-Stöpsel etwas Besonderes.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Galaxy Buds Live im Test So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
    2. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro
    3. Airpods Studio Patentanträge bestätigen Apples Arbeit an ANC-Kopfhörer