1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virtual Reality: VR-Markt wächst…

Sehr erfreulich, VR und AR sind die Zukunft!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr erfreulich, VR und AR sind die Zukunft!

    Autor: Razor98566 29.07.20 - 12:12

    Hab mir Februar eine Rift S geholt, noch bevor sie dauerhaft ausverkauft und teurer als Normalpreis waren. Beim ersten Benutzen wurde mir klar, dass VR nicht nur eine schöne Spielerei ist, sondern verdammt geil und definitiv die Zukunft!
    Viele Branchen würden vom Fortschritt in Sachen VR und AR profitieren und ich bin gespannt wie sich der Markt entwickelt.

  2. Re: Sehr erfreulich, VR und AR sind die Zukunft!

    Autor: isaccdr 29.07.20 - 12:35

    Es ist aufjedenfall ein interessantes Spielgefühl, etwas anderes. Zu manchen Spielen passt es auch wie die Faust aufs Auge.

    Solange die Immersion aber nicht absolut ist (denke da die Endstufe wie im Film Ready Player One oder Animes wie .Hack oder Sword Art Online ) wird das immer nur eine Nische sein. Kann man haben, muss man aber nicht. Manche nervt es auch. Ähnlich eben wie 3D Kino.

    Für die Industrie wird ja immer das Paradebeispiel gebracht, wo ein Monteur mittels AR eine Anleitung hat, um xyz zu montieren oder zusammen zu bauen. In der Theorie ist das ziemlich nice. Ich arbeite in einem Konzern (Weltmarktführer im Bereich Sanitär- und Heizungstechnik) der immer wieder PoC's in diesem Bereich durchführt und auch Forschung dazu betreibt. Aber das ist soooo weit entfernt vom Nützlich sein, dass ich das nicht in naher Zukunft sehe. Es krankt schon an simplen Sachen wie einer soliden Bauteilerkennung. Die heutigen Algorithmen können zwar ein Rohrverbinder erkennen, aber welcher der 1500 verschiedenen Sorten ist es denn? Das kann bei einer Gasleitung den Unterschied machen ob man ein sicheres Gebäude hat, oder das Teil in die Luft fliegt. Gibt aber noch tausend andere Probleme, die einem erfahrenen Monteur im Wege stehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.20 12:37 durch isaccdr.

  3. Re: Sehr erfreulich, VR und AR sind die Zukunft!

    Autor: ripclaw666 29.07.20 - 14:01

    Bei mir wars das Gegenteil. Hab mittlerweile sowohl meine Rift als auch meine Quest verkauft. Wenn ich mich mal durchringen konnte, sie aufzusetzen (und im Fall der Rift noch die ganze Kabelei ueber mich ergehen hab lassen), dann war es schon immer nett. Aber bequem ist das ganze auf Dauer noch nicht. Dazu kommt, dass man immer erst Platz schaffen (und Zerbrechliches verstecken) muss.

    Das ganze wird mit dem Komfort der Brillen und des Setups stehen oder fallen. Im Moment ist imho die Huerde noch so, dass man schon sehr motiviert sein muss, um mit VR was anfangen zu koennen.

  4. Re: Sehr erfreulich, VR und AR sind die Zukunft!

    Autor: blaub4r 29.07.20 - 14:41

    Bin ich anderer Meinung. So lange VR so komplex ist in Sachen Anforderung und benötigter Hardware, bleibt es im Abseits.


    Sobald die Technik kleiner wird, und weniger Kabel etc braucht, dann wird seine Zeit kommen.

    Ich denke sowas wie die oasis aus dem Film Ready Player One wäre der Push den VR braucht.

    Dazu dann die Hardware und es wird spannend. Bis dahin ne

  5. Re: Sehr erfreulich, VR und AR sind die Zukunft!

    Autor: yumiko 29.07.20 - 14:55

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin ich anderer Meinung. So lange VR so komplex ist in Sachen Anforderung
    > und benötigter Hardware, bleibt es im Abseits.
    >
    > Sobald die Technik kleiner wird, und weniger Kabel etc braucht, dann wird
    > seine Zeit kommen.
    >
    > Ich denke sowas wie die oasis aus dem Film Ready Player One wäre der Push
    > den VR braucht.
    >
    > Dazu dann die Hardware und es wird spannend. Bis dahin ne
    Also VR gar nicht weiterentwickeln und schauen ob auf magische Weise diese Hardware aus dem TV steigt?
    Also hätte man gar nicht erst 3D Karten entwickeln und verkaufen sollen sondern warten bis jemand der Bauplan einer 2080Ti im Schlaf einfällt?
    Das das Nonsens ist merken Sie hoffentlich auch, oder?
    Solange es mit den Generationen weiter geht und Geld verdient wird kommen wir erst in diese Richtung, und vor allem kann sich so auch die Software und Grafikhardware an VR gewöhnen anpassen.

  6. Re: Sehr erfreulich, VR und AR sind die Zukunft!

    Autor: Razor98566 29.07.20 - 15:41

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin ich anderer Meinung. So lange VR so komplex ist in Sachen Anforderung
    > und benötigter Hardware, bleibt es im Abseits.
    >
    > Sobald die Technik kleiner wird, und weniger Kabel etc braucht, dann wird
    > seine Zeit kommen.
    >
    > Ich denke sowas wie die oasis aus dem Film Ready Player One wäre der Push
    > den VR braucht.
    >
    > Dazu dann die Hardware und es wird spannend. Bis dahin ne


    Gerade durch sowas wie die Quest braucht man doch theoretisch gar keine Kabel mehr. Wenn man höchst anspruchsvolle Sachen wie HL:A laufen lassen will, dann braucht es einen PC. Wobei sogar Boneworks ja mittlerweile auf der Quest nativ läuft und Boneworks ist jetzt auch nicht anspruchslos.

    Wir haben mittlerweile Technik und Prozessoren, die in so ein kleines Gerät passen. Der Chip der Quest ist ja mittlerweile auch schon etwas angestaubt.
    Das wird schon noch ganz interessant in nächster Zeit. Besonders mit Entwicklungen wie OpenXR und weiteren Quest ähnlichen Geräten von anderen Herstellern oder halt den klassischen PCVR HMDs

  7. Re: Sehr erfreulich, VR und AR sind die Zukunft!

    Autor: most 29.07.20 - 16:02

    Es gibt mit Sicherheit einige Technologiestufen vor "Ready Player One", die VR vorher pushen.

    Eine Brille auf dem Niveau der Index oder dem Index Nachfolger für unter 500¤ optimal angetrieben durch eine Grafikkarte oder Konsole für unter 500¤

    Dazu eine Spieleauswahl von ca. 30 Titeln auf dem Niveau von HL Alyx mit weiteren ca. 6 Neuerscheinungen pro Jahr. Das ist der Punkt, an dem ich dann auch mit VR beginne.
    Dauert keine 15 Jahre mehr, vielleicht noch 10, ich freue mich!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.20 16:03 durch most.

  8. Re: Sehr erfreulich, VR und AR sind die Zukunft!

    Autor: Astorek 29.07.20 - 16:08

    Razor98566 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei sogar Boneworks ja mittlerweile auf der Quest nativ läuft und Boneworks ist jetzt auch nicht anspruchslos.
    Wo hast du diese Info her? Im Store ist Boneworks nicht zu finden...

  9. Re: Sehr erfreulich, VR und AR sind die Zukunft!

    Autor: Hotohori 29.07.20 - 17:08

    Dieses ständige...

    - wir wollen kleinere VR Brillen
    - wir wollen stärkere Standalone Hardware
    - wir wollen VR Brillen unter 200 Euro

    ...ist einfach nur absolut lächerlich. Alle 3 Dinge widersprechen sich gegenseitig. Kleinere Geräte > teurer > weniger Platz für gute Hardware und ausreichende Kühlung.

    Wenn die Wünsche wenigstens realistisch wären, sind sie in den meisten Fällen aber nicht. Meist sind es einfach Wünsche bei denen erst gar nicht über deren mögliche Realisierung nachgedacht wurde.

    Davon ab ist Ready Player One auch nicht in allen VR Aspekten 100% realistisch oder auch nur logisch. Manches aus dem Film ist so gar nicht realisierbar. Da ist das Buch noch deutlich realistischer beschrieben. Beim Film ist es die übliche Hollywood Interpretation, Hauptsache viel Action (ein Autorennen und eine Autoverfolungsjagt gibt es im Buch gar nicht). Im Buch hat er Handschuhe an und bewegt sich am Anfang mit Handgesten vorwärts und sitzt auf einem normalen Stuhl in diesem Auto. Realistischer, würde aber im Film nicht so gut rüberkommen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.20 17:12 durch Hotohori.

  10. Re: Sehr erfreulich, VR und AR sind die Zukunft!

    Autor: Hotohori 29.07.20 - 17:19

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt mit Sicherheit einige Technologiestufen vor "Ready Player One", die
    > VR vorher pushen.
    >
    > Eine Brille auf dem Niveau der Index oder dem Index Nachfolger für unter
    > 500¤ optimal angetrieben durch eine Grafikkarte oder Konsole für unter
    > 500¤
    >
    > Dazu eine Spieleauswahl von ca. 30 Titeln auf dem Niveau von HL Alyx mit
    > weiteren ca. 6 Neuerscheinungen pro Jahr. Das ist der Punkt, an dem ich
    > dann auch mit VR beginne.
    > Dauert keine 15 Jahre mehr, vielleicht noch 10, ich freue mich!

    Wird für den Mainstream immer noch zu teuer sein.

  11. Re: Sehr erfreulich, VR und AR sind die Zukunft!

    Autor: Michael H. 29.07.20 - 17:19

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieses ständige...
    >
    > - wir wollen kleinere VR Brillen
    > - wir wollen stärkere Standalone Hardware
    > - wir wollen VR Brillen unter 200 Euro

    Ich will einen Jedi-Trainingshelm :D
    ne mal im ernst... warum Standalone Hardware... nein... ich will ne Saftige Auflösung, hohe Bildfrequenzen und leichten Tragekomfort um möglichst lange zu zocken..

    Für was hab ich allein ne RTX2080ti und nen i7-9700K mit nem Kühler der schon halb so groß is wie mein Kopf dastehen... wenn ich mir dann nochmal das selbe in kleiner für aufm Kopf kaufen muss..

  12. Re: Sehr erfreulich, VR und AR sind die Zukunft!

    Autor: most 29.07.20 - 17:24

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Wird für den Mainstream immer noch zu teuer sein.

    Ja klar, Mainstream ist das dann noch nicht, die "frühe Mehrheit" könnte das sein, wenn man sich die Kurve ansieht
    https://de.wikipedia.org/wiki/Early_Adopter

  13. Re: Sehr erfreulich, VR und AR sind die Zukunft!

    Autor: Hotohori 29.07.20 - 17:28

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich will einen Jedi-Trainingshelm :D
    > ne mal im ernst... warum Standalone Hardware... nein... ich will ne Saftige
    > Auflösung, hohe Bildfrequenzen und leichten Tragekomfort um möglichst lange
    > zu zocken..

    Ja, das will ich auch, darum hab ich mir nach der Rift S jetzt die HP Reverb G2 bestellt. Höhere Bildfrequenzen wären vielleicht toll, kommt bei mir aber nach hoher Auflösung, anständigen Farben, Schwarzwerten und Helligkeit und ausreichendem FoV. Das alles hat die G2 und ist auch noch deutlich leichter als die Valve Index. 90 Hz reicht mir aber erst mal, natürlich fände ich 120 Hz als VR Standard auch besser, aber das benötigt allein schon 1/3 mehr Leistung als 90 Hz.

    > Für was hab ich allein ne RTX2080ti und nen i7-9700K mit nem Kühler der
    > schon halb so groß is wie mein Kopf dastehen... wenn ich mir dann nochmal
    > das selbe in kleiner für aufm Kopf kaufen muss..

    Ja, eben, ich bin halt trotz VR immer noch auch noch 4K Spieler. Zumindest aktuell bin ich keiner der VR Nutzer, die seit VR kein Spaß mehr an normalen Spielen haben. Auch mache ich halt noch andere Sache wo Leistung nicht Schaden kann. So lange ich also keinen PC mehr brauche, so lange macht ein Standalone Headset für mich wenig Sinn, weil ich VR eh nur in der Nähe meines PCs nutze.

    Ansonsten wäre so etwas wie die Oculus Quest schon auch keine schlechte Idee, da man sie allein und am PC nutzen kann.

  14. Re: Sehr erfreulich, VR und AR sind die Zukunft!

    Autor: Hotohori 29.07.20 - 17:29

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Wird für den Mainstream immer noch zu teuer sein.
    >
    > Ja klar, Mainstream ist das dann noch nicht, die "frühe Mehrheit" könnte
    > das sein, wenn man sich die Kurve ansieht
    > de.wikipedia.org

    Wir brauchen aber den Mainstream für echte AAA Titel, die nicht bloß ein paar Stunden gehen, weil es sonst zu wenig Köpfe gibt auf die man die Entwicklungskosten verteilen kann.

  15. Re: Sehr erfreulich, VR und AR sind die Zukunft!

    Autor: most 29.07.20 - 17:30

    Warum ist das lächerlich?

    Wenn das die Bedingungen der Leute sind, bevor sie so was kaufen, dann ist das nun mal so.
    Bedingung nicht erfüllt => Kein Kauf
    Bedingungen können nie erfüllt werden => VR Hardware wird niemals gekauft

    ist doch ganz einfach, zumal die Bedingungen ja variieren

  16. Re: Sehr erfreulich, VR und AR sind die Zukunft!

    Autor: most 29.07.20 - 17:31

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > most schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hotohori schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > >
    > > > Wird für den Mainstream immer noch zu teuer sein.
    > >
    > > Ja klar, Mainstream ist das dann noch nicht, die "frühe Mehrheit" könnte
    > > das sein, wenn man sich die Kurve ansieht
    > > de.wikipedia.org
    >
    > Wir brauchen aber den Mainstream für echte AAA Titel, die nicht bloß ein
    > paar Stunden gehen, weil es sonst zu wenig Köpfe gibt auf die man die
    > Entwicklungskosten verteilen kann.

    Ja, dann wird das mit den AAA Titeln noch ein bisschen dauern. Auch möglich, dass VR niemals richtig im Mainstream ankommt, wer weiß das schon?

  17. Re: Sehr erfreulich, VR und AR sind die Zukunft!

    Autor: Hotohori 29.07.20 - 18:31

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, dann wird das mit den AAA Titeln noch ein bisschen dauern. Auch
    > möglich, dass VR niemals richtig im Mainstream ankommt, wer weiß das schon?

    Halte ich eher für unwahrscheinlich. Die Frage ist eigentlich nur noch wann es passiert. Kann sein, dass dazu die Technik noch viel besser aber auch günstiger werden muss, dann wird es aber wirklich noch länger dauern.

    Davon ab glaube ich nicht, dass VR wegen AAA Titeln Mainstream wird. Bei VR denken zu viele immer noch zu sehr an Spiele und an das was sie als Spiele von normalen Bildschirm Spielen kennen. Es kann auch sehr gut sein, dass eine Soziale Plattform VR puscht. Gerade der Soziale Aspekt war es ja auch eher bei Handys/Smartphones, warum die meisten Leute diese sich geholt haben. Darum sind ja auch immer wieder solche Apps wie WhatsApp derart beliebt.

    Ich merke auch bei vielen VR Apps wie oft die Grenze zwischen Spiel und Sozialer App stark verwischt. Ist so etwas wie VRChat wirklich noch ein Spiel, wenn sich darin primär Leute treffen um sich über alle mögliche Themen zu unterhalten? Natürlich kann man darin auch Spiele spielen, aber die Software selbst ist eigentlich streng genommen kein Spiel, es ist eine soziale Plattform. So wie man Facebook hat und dort auch gemeinsam (glaub ich, hab kein FB) Facebook Spiele spielen kann.

    Vielleicht kommt VR also auch einfach zu sehr als Spiele Plattform rüber, obwohl sie eigentlich nie eine reine Spieleplattform war, von Anfang an gab es auch andere Arten von Anwendungen. Ein virtuelles Kino, in dem man mit andere zusammen in VR Filme schauen kann, kann man ja auch kaum als Spiel bezeichnen.

  18. Re: Sehr erfreulich, VR und AR sind die Zukunft!

    Autor: Hotohori 29.07.20 - 18:40

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum ist das lächerlich?
    >
    > Wenn das die Bedingungen der Leute sind, bevor sie so was kaufen, dann ist
    > das nun mal so.
    > Bedingung nicht erfüllt => Kein Kauf
    > Bedingungen können nie erfüllt werden => VR Hardware wird niemals gekauft
    >
    > ist doch ganz einfach, zumal die Bedingungen ja variieren

    Es ist lächerlich, weil ihnen meist gar nicht klar ist, dass diese Punkte sich widersprechen und oft kommt es auch von Leuten, die noch gar nicht begriffen haben was VR eigentlich genau ist. Viele denken ja noch immer VR wäre eine Spiele Plattform. Das wäre so als würde man sagen Smartphones sind nur zum spielen da, VR ist aber in sehr vielen genauso vielfältig und in vielen auch deutlich mehr.

    Und gerade wenn man das nicht weiß, dass schätzt man den Wert von VR deutlich geringer ein und stellt höhere Anforderungen ehe es für einen Interessant wird. Weiß man allerdings Bescheid darüber, dann steigt auch der Wert von VR an und man ist bereit mehr Kompromisse einzugehen.

    Und eben das ist eines der Probleme von VR: die Leute richtig aufzuklären was VR eigentlich genau ist. Das ist der Branche in den letzten Jahren nicht besonders gut gelungen, da man VR auch entsprechend praktisch kennen lernen muss um es zu verstehen. Viele haben es aber nicht richtig ausprobiert und sich natürlich dennoch eine Meinung darüber gebildet, die aber oftmals nicht ganz fair gegenüber VR ist. Da sind aber viele Faktoren schuld, schlechte VR Headset, falsches Setup, falsche Nutzung und Vorführung, etc. Es gibt einfach zu viele Faktoren die man falsch machen kann um Jemandem VR richtig näher zu bringen.

  19. Re: Sehr erfreulich, VR und AR sind die Zukunft!

    Autor: most 29.07.20 - 18:51

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > most schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Es ist lächerlich, weil ihnen meist gar nicht klar ist, dass diese Punkte
    > sich widersprechen und oft kommt es auch von Leuten, die noch gar nicht
    > begriffen haben was VR eigentlich genau ist. Viele denken ja noch immer VR
    > wäre eine Spiele Plattform. Das wäre so als würde man sagen Smartphones
    > sind nur zum spielen da, VR ist aber in sehr vielen genauso vielfältig und
    > in vielen auch deutlich mehr.

    Naja, zu Hause ist VR doch in allererster Linie eine Spieleplattform, auch Daddys Filmchen zählen dazu.
    Dass VR im professionellen Bereich für ganz andere Sachen eingesetzt wird, erhöht doch nicht meine Bereitschaft, dafür Geld zu bezahlen. Ebenso wenig bin ich bereit jetzt viel Geld zu bezahlen, damit vielleicht in einigen Technoligie-Generationen bzw. 10 Jahren neue Anwendungen im Privatbereich entstehen können.

    > Und gerade wenn man das nicht weiß, dass schätzt man den Wert von VR
    > deutlich geringer ein und stellt höhere Anforderungen ehe es für einen
    > Interessant wird. Weiß man allerdings Bescheid darüber, dann steigt auch
    > der Wert von VR an und man ist bereit mehr Kompromisse einzugehen.

    Das gilt aber nur für die Early Adopter, das ist doch in jeder Technologie so. Der Massenendnutzer sieht nur, was ihm ein Gerät jetzt bringen kann, Konsumgüter sind doch kein Invest in die Zukunft

    > Da sind aber viele Faktoren
    > schuld, schlechte VR Headset, falsches Setup, falsche Nutzung und
    > Vorführung, etc. Es gibt einfach zu viele Faktoren die man falsch machen
    > kann um Jemandem VR richtig näher zu bringen.

    Dann ist das Produkt einfach noch nicht massentauglich und das wissen die Hersteller offensichtlich auch. Sonst gäbe es längst Roadshows oder viel mehr Leihoptionen oder Werbung.

  20. Re: Sehr erfreulich, VR und AR sind die Zukunft!

    Autor: most 29.07.20 - 18:57

    Ja, vielleicht, das ist aber alles noch meilenweit von einer Massennutzung entfernt. Gefühlt befindet sich VR dort, wo Internet bzw. die Vorläufer in den 90ern warem. Wir sind da auch schon seit über 10 Jahren mit Modem und ISDN rum gesurft bis der Mainstream Anfang der 00er dann langsam "schon drin" war

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  4. Bundesnachrichtendienst, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 593,53€ (mit Rabattcode "YDE1NUMXRJSHH3QM" - Bestpreis!)
  2. 68,23€ (PS4, Xbox One)
  3. (u. a. Crucial Ballistix 16GB DDR4-3200 RGB für 78,78€, Crucial Ballistix 32GB DDR4-2666 für...
  4. (aktuell u. a. Beboncool 5-in-1-Ladestation für Switch Joy Cons für 13,69€, Kopfhörer von...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de