1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone, Orange, Telefónica…

Bruttorendite und "Gesundschrumpfen"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bruttorendite und "Gesundschrumpfen"

    Autor: sharpux 13.08.20 - 14:13

    Die Bruttorendite der Telekom für Q2 liegt bei ca. 26% (27 Mrd Umsatz, 9,8 Mrd EBITDA).
    Ich kenne nicht viele Branchen wo sowas überhaupt möglich ist. Aber bei Preisen von Über 40¤ die meine Firma für einen Magenta M Business blecht verwundert mich das auch nicht sonderlich.

    Wer nachlesen will: https www telekom com/de/medien/medieninformationen/detail/bericht-zum-zweiten-quartal-2020-605284

  2. Re: Bruttorendite und "Gesundschrumpfen"

    Autor: FranzJosephStraußAirport 13.08.20 - 14:32

    Du vergisst, dass es sich dabei "nur" um den EBITDA handelt.

    Nach Steuern, Zinsen (Telekom hat viele Schulden) und Abschreibungen bleibt da vielleicht noch "ne Millarde" am Ende übrig, was für einen so großen Konzern eigentlich wenig ist, und aufzeigt, dass die Margen im Telekom-Segment nicht hoch sind (verglichen bspw. zu Google oder Microsoft wo der Reingewinne 10mal so hoch ist)

  3. Re: Bruttorendite und "Gesundschrumpfen"

    Autor: ssj3rd 13.08.20 - 14:55

    Gesundschrumpfen wurde doch in einem völlig anderen Kontext genannt, versteht Deinen Post daher nicht?
    Einfach Hate?

  4. Re: Bruttorendite und "Gesundschrumpfen"

    Autor: kayozz 13.08.20 - 16:49

    Rendite ist ein gutes Stichwort.

    Die Telekom haut ca. 4% Rendite an die Aktionäre raus.

    Bei 4,8 Mr. Aktion macht das ca. 2,88 Mrd. EUR pro Jahr.

    32% davon übrigens an den Staat.

    Das Geld hätte man gut in die Zukunft investieren können. So machen es die amerikansichen Tech-Konzerne, dort sind eher 0-2% üblich.

    Gerade bei der Telekom sind das viele Privatinvestoren, die immer noch ihrem Einstiegskurs hinterherweinen. Die können die 4% verschmerzen, wenn sich der Kurz irgendwann mal anders als seitwärts bewegen würde.

    Weniger Dividende hätte vermutlich anfänglich den Kurs gedrückt, aber wenn ich mal überlege, was man mit den sagen wir 20 Mrd. der letzten 10 Jahre investieren können, wäre das langfristig sowohl dem Konzern als auch dem Aktienkurs zu gute gekommen.

    Stattdessen haben Dritte Welt-Länder bessere Kommunikationsinfrastruktur als DE

    https://www.telekom.com/de/investor-relations/unternehmen/aktionaersstruktur

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ifap GmbH, Martinsried
  2. con terra GmbH, Münster
  3. Stadt Lingen (Ems), Lingen (Ems)
  4. nexnet GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. (u. a. Battlefield 5 für 14,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 24,99€, Battlefield 1 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de